Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.589 mal aufgerufen
 Umgang mit der Erkrankung
Seiten 1 | 2 | 3
Heidi Offline

Stammgast

Beiträge: 114
Punkte: 114

07.11.2009 22:38
#16 RE: Mir gehts immer noch schlecht Zitat · antworten

Hallo Jutta,
es ist lieb von Dir zu sagen ich kann mich ruhig gehen lassen. Aber auch das muss ich erst lernen. Immer musste ich stark sein und das Boot durch viele Stürme segeln und nun soll ich an der Reihe sein , kaum vorstellbar.
auch wenn meine Jungs jetzt groß sind und ich andere Sachen machen könnte sind da noch das Haus und mein Mann die Hunde und der Kater. Bei uns ist die Arbeit irgendwie aufgeteilt nur bleibt doch vieles an mir hängen.
Selbst wenn ich es nicht machen würde, müsste ich es später machen.
Immer habe ich den Drank alles gleich fertig zumachen, weil ich ja nicht weiß was in der nächsten Minute kommt.
An diesem Punkt muss ich wohl ansetzen.
Für mich raus finden was wichtig ist und was ich schleifen lassen kann.
Auch auf der Arbeit ist viel Stress, die Zeiten ändern sich leider und nicht zum Guten.
Das ganze Jahr hatte ich die Hoffnung zur Rhea zur kommen, aber die BFA wird sich nicht einig wer es bezahlt. So ist das nun wenn man kein Privatpatient ist.
Ich wünsche Dir in Canada einen schönen Tag und schönes Wetter.
Habt Ihr schon Schnee?? Hier regnet es viel und das ist für meine Knochen nicht so gut.
Liebe Grüße Heidi

Heidi Offline

Stammgast

Beiträge: 114
Punkte: 114

07.11.2009 22:44
#17 RE: Mir gehts immer noch schlecht Zitat · antworten

Hallo Jana,
ich hoffe Du kommst gut mit deiner Arbeit klar, mach dir keine Sorgen wenn du weniger schreiben kannst, es zählt im Moment nur das du mit Deiner Zeit klar kommst.
Ich hoffe auch das das treffen mit den beiden Usern klappt. Ein bißchen klöhnen außer der Reihe wäre doch sehr nett. Ich werde Dir schreiben wie es war und ein paar Bilder machen.
Sei lieb gegrüßt von Heidi

Heidi Offline

Stammgast

Beiträge: 114
Punkte: 114

08.11.2009 22:20
#18 RE: Mir gehts immer noch schlecht Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben,
war heute mal wieder beim Rheumadoc,
sie hat mal wieder nichts gemacht, nur festgestellt das ich ja noch immer keine Basistherapie habe und wegen meiner Rhea soll ich warten was die BFA schreibt.
Nun soll ich mit MTX Spritzen anfangen, in der Hoffnung meinem Magen geht es besser.
Wegen einem zusätzlichen Magenschutz muß ich zum Hausarzt. Ihre Tableten enthalten schon einen Magenschutz sagt sie.
Nun bin ich nicht weiter wie vor meinem Termin und muß warten. Warten und warten, dass mache ich schon so lange, daran kann man ja verzweifeln.
Meinen Gelenken geht es im Moment etwas besser aber das Stechen in den Knieen ist schon sehr unangenehm.
Auch meine Haut wird noch nicht besser, obwohl die Ärztin sagt kommt noch , also wieder warten.
Liebe Grüße
von der traurigen
Heidi

Maus Offline

Mitglied


Beiträge: 76
Punkte: 76

08.11.2009 22:53
#19 RE: Mir gehts immer noch schlecht Zitat · antworten

Hallo Heidi,

Zitat von Heidi
Nun soll ich mit MTX Spritzen anfangen, in der Hoffnung meinem Magen geht es besser.


Hat sie dir denn nicht die erste Spritze gleich in der Praxis gegeben? Bei mir war das damals so. Ich musste dann dort noch eine Stunde liegen.

In Antwort auf:
Nun bin ich nicht weiter wie vor meinem Termin und muß warten. Warten und warten, dass mache ich schon so lange, daran kann man ja verzweifeln.


Ja, das Warten ist leider oft das Schlimmste an dem ganzen Geschehen. Ich kann dich gut verstehen, dass dir das schwer fällt. Aber es bringt nichts. Versuch dich abzulenken, dann vergeht die Zeit schneller. Dass die BfA nicht die Schnellsten sind, ist ja allgemein bekannt.

Ich schick dir mal einen Trostknuller und wünsch dir viel Kraft. Du schaffst das!


Liebe Grüße von der Maus

"Mein Käse"

Heidi Offline

Stammgast

Beiträge: 114
Punkte: 114

08.11.2009 23:28
#20 RE: Mir gehts immer noch schlecht Zitat · antworten

hallo Maus, danke für den Knuller,
nee die erste Spritze muß ich mir morgen geben .Macht nichts vorm spritzen habe ich keine Angst. Habe ich ja mal gelernt. Ist ja nur unter die Haut.
Mit dem Warten werde ich mich wohl abfinden müssen.
Ich habe ja schon oft gelesen, dass viele User sehr lange auf eine richtige Behandlung gewartet haben.
So ist es halt auch bei mir.
Liebe Grüße Heidi

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

09.11.2009 04:21
#21 unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

hallo heidi,

In Antwort auf:
(...) war heute mal wieder beim Rheumadoc,
sie hat mal wieder nichts gemacht, nur festgestellt das ich ja noch immer keine Basistherapie habe


diesen satz verstehe ich nicht. du nimmst doch mtx? das ist eine basistherapie!
und sie ist die zuständige, die dir diese medikamente verordnet und das rezept ausstellt.

es kann wirklich sein, dass du die spritze besser verträgst wie die tabl.
außerdem wirkt mtx in spritzenform besser (in der gleichen dosierung).
wieviel mg nimmst du zur seit und wie lange schon?

In Antwort auf:
Meinen Gelenken geht es im Moment etwas besser aber das Stechen in den Knieen ist schon sehr unangenehm.


mtx wirkt nur gegen gelenkentzündungen. ist das gelenk schon einmal kaputt (arthrose) da wirkt es nicht. die arthrose verursacht auch schmerzen, die mit entzündungsschmerzen nicht zu verwechseln sind!

hier kannst du den unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen lesen:
http://www.rheuma-selbst-hilfe.com/t714f...rn.html#msg5272

nicht traurig sein heidi, dass verschlechtert die schmerzen!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://www.vision-board.de/boards/fuehre...php?page=Index

Heidi Offline

Stammgast

Beiträge: 114
Punkte: 114

09.11.2009 20:13
#22 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Hallo Eveline,
Danke für Deinen Bericht. Ich habe auch nicht verstanden warum die Ärztin gesagt hat ich habe immer noch keine Basistherapie ich dachte auch immer das MTX eine ist.
Nun nehme ich ab heute MTX in Spritzenform und hoffe auf eine Besserung mit meinem Magen.
Ich nehme noch Celebrex was ja auch einen Magenschutz hat, gegen das Restless nehme ich Sifrol und Teledin zusätlich ASS 100 und eine Wassertablette.
Wenn ich starke Schmerzen habe kann ich noch AHP 200 nehmen oder Ibo.
Ich bin etwas irritiert weil meine Ärztin eigentlich die Behandlung meinem Hausarzt überlässt.
Die Spritzen habe ich auch von Ihm bekommen. Sie hat mir keine verschrieben, sie sagte ich soll erstmal die drei verbrauchen vom Hausarzt, sonst hätte ich wohl für hunderte von Euro Spritzen liegen.
So muß ich wieder zum Hausarzt mir einen zusätzlichen Magenschutz holen und auch ein Rezept für die Spritzen. Normalerweise ist das doch die Aufgabe von Ihr.

Meine Schmerzen sind etwas besser geworden und in den Fingegelenken habe ich nur bei Druck noch richtige Schmerzen. Leider habe ich oft Schmerzen in den Knieen.
Die Schmerzen unter meinem Schulterblatt sind leider auch nur mit Tableten zuertragen. Auf all meine Sorgen geht meine Rheumaärztin leider nicht ein und ich muß versuchen mir alles anzulesen.
Zu allem Übel kommt immer meine Müdigkeit, ich kann am Abend nur wie tot ins Bett fallen, schlafe dann bis ich von meinen Schmerzen wieder wach werde. Stehe auf laufe etwas rum und lege mich dann noch mal hin.
Ich hoffe doch sehr dass es mit meiner Rhea noch klappt, weil ich denke in einer Klinik bekommt man wohl alle verschieden Erkrankungen in den Griff.
Ich danke Dir das Du mir immer antwortest und mir immer so hilftst.
Sehr liebe Grüße
Heidi

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

10.11.2009 06:48
#23 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Hallo Heidi,

wer hat dir gesagt, dass Celebrex einen Magenschutz hat? Ich nehme auch Celebrex, bekam dazu die Information, dass es bekömmlicher ist als ander Medis dieser Art, aber dass es einen Magenschutz haben soll, ist mir neu. Denn gerade auch wegen Celebrex bekomme ich als Magenschutz Nexium (Wirkstoff Esomeprazol). Dieses Medikament muss hier von der Kasse extra genehmigt werden, bevor sie es übernehmen, war aber wegen Celebrex überhaupt kein Problem.

Ich wünsche dir, dass es dir bald besser geht, und dass dein Magen MTX als Injektion besser verträgt. Bei mir war es auf jeden Fall so.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Heidi Offline

Stammgast

Beiträge: 114
Punkte: 114

10.11.2009 18:28
#24 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Hallo Jutta,
ich werde meinen Hausarzt nochmals auf einen Magenschutz ansprechen und ich hoffe es geht mir dann irgendwann besser.
Gestern Abend habe ich zum ersten mal MTX gespritzt ich hoffe sehr es bekommt mir besser. Vielleicht beruhigt sich mein Magen wieder.
Wie geht es Dir ich schreibe immer nur von mir und möchte mich nicht als Egoist hinstellen, vielleicht kann ich Dir auch mal beistehen.
Gestern war bei uns Martinstag und die Kinder sind an die Haustür zum singen gekommen. Da geht einem doch das Herz auf wenn man die kleinen Würmer mit ihrem Beutel vor einem stehen sieht. Wir beschenken die Kinder mit Äpfel Schokolade oder Süsses. Es ist ein sehr schöner Brauch.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
Liebe Grüße Heidi

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

11.11.2009 05:22
#25 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Liebe Heidi,

ich liege mit einer fiesen Grippe im Bett. Nicht die saisonale, gegen die ich geimpft bin, und laut Doc auch nicht die Schweinegrippe (weil ich kein hohes Fieber habe, wobei mein Körper noch nie gewusst hat, wie man hohes Fieber produziert, er macht nur Schweißausbrüche und eiskalte Füße...). Die Ganzkörperschmerzen lassen so langsam nach, die Nebenhöhlen zicken noch, aber ich bin froh, dass es eine Grippe ist und nicht eine Humira-Unverträglichkeit.

Denkst du daran, viel zu trinken vor und nach MTX? Das hilft mir, und ich merke sofort, wenn ich es vergesse. Also heute mindestens drei Liter, versuche es mal. Gibt es bei euch eigentlich Ginger Ale? Irgendwie beruhigt das den Magen, habe ich schon von vielen hier in Canada gehört. Hier ist es ja überall zu bekommen, fast wie ein Nationalgetränk.

Ich liebe die Martinstradition auch, ist doch viel schöner als dieser Halloweenkram.... Viele Häuser hier waren so grauselig zurecht gemacht, nee, das ist nichts für mich.

Ich wünsche dir alles Gute und schicke dir einen virtuellen, und damit garantiert nicht ansteckenden Knuddler.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

11.11.2009 19:34
#26 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Ja mei Jutta, Du auch? Und noch ein Knuddler! - ist hier überhaupt noch
jemand auf de Fieß??? :)

Wünsche Dir ebenfalls alles Gute!

Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

12.11.2009 04:03
#27 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Ja, ich und ich merke nach der normalen Grippeimpfung gar nichts. Jedenfalls bislang noch nicht und hoffentlich bleibt das auch. Bei meiner Mama juckt es gewaltig und deswegen hat sie sich gegen die andere Impfung gewehrt. Mein Mann hat die normale Impfung gestern bekommen und da bin ich nun mal gespannt ob er auch irgendwelche Probleme hat.

Gute Besserung wünscht

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

12.11.2009 08:59
#28 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Liebe Mupfeline,

danke für deine lieben Wünsche und den Knuddler. Ich knuddel mal zurück, aber bei dir natürlich jetzt ganz besonders vorsichtig.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

12.11.2009 19:47
#29 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Guten Morgen Madita, ich habe "Nur" die normale Grippeschutzimpfung erhalten
und pünktlich 2 Wochen später lag ich flach mit dem vollen Programm.

Deshalb noch eine Impfung? Nein Danke!

Alles Liebe

Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

Heidi Offline

Stammgast

Beiträge: 114
Punkte: 114

13.11.2009 03:35
#30 RE: unterschied zwischen arthritis und arthroseschmerzen Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben,
leider hat mich auch eine Erkältung erwischt. Nicht so schlimm, habe ja Urlaub so kann ich es besser auskurieren.
Jutta, ja mit dem trinken habe ich immer schon Schwierigkeiten gehabt. Jetzt muss ich mich wirklich mal durchringen mehr zu trinken.
Mupeline ich hoffe doch Dir geht es wieder besser.

Alles Liebe Heidi

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen