Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.675 mal aufgerufen
 Allgemeinmedizin
Seiten 1 | 2 | 3
Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

16.03.2009 19:06
Mal ein anderes Thema Zitat · antworten


Wie ja vielleicht einige von euch wissen, habe ich einen Huznd und eine Katze.

Mein Kleinster sohn hat Asthma.

Ja, ich wusste schon bevor ich mir die Tiere angeschafft habe, das mein Kind Allergien hat.

Vor ein paar Jahren wurde schon einmal ein Allergietest bei ihm durchgeführt, damals hatte er "nur" Pollenallergie".

Keine Allergien auf Tierhaare.

Im Januar haben wir noch einmal einen Allergietest machen lassen, weil es ihm leider seit kurzem schlechter geht.

Dabei kam raus, das er geben 3 verschiedene Milben stark allergisch reagiert, gegen einige Gräser, gegen Gerste stark reagiert, andere Getreidearten auch, allerdings nicht so stark wie Gerste.

Er hat lt. dem Test eine leichte Allergie gegen Katzenhaare und reagiert leider genauso stark auf Hundehaare wie auf die Gräser und Gerste.

Mein Hausarzt hat mir geraten meine Haustiere wegzugeben.

Ich würde die Tiere lieber behalten, andererseits möchte ich natürlich nicht, das mein Kind noch mehr Probleme mit dem Asthma bekommt.

Unser Hund ist sozusagen ein Nothund, der seit 2,5 Jahren bei uns in der Familie lebt. Er ist auch kein kleiner Schoßhund, der im Tierheim sofort wieder einen neuen Besitzer finden würde.

Unser Kater ist bei uns im Haus geboren, seine Mutter ist letztes Jahr von einem Auto überfahren worden, daran hatte ich schwer zu knabbern.

Er ist Feigänger und die meiste Zeit des Tages draußen, kommt nur zum Fressen und schlafen ins Haus.

Mein Sohn hat leider noch keinen Milbenbezug für sein Bett.

Meint ihr das es mäglich ist, das es ihm besser geht, wenn er so einen Bezug füts Bett hätte? Er sollte vor einigen Jahren schon einmal einen bekommen, leider hatten wir damals GEldschwierigkeiten und konnten die Zuzahlung nicht bezahlen. Die Krankenkasse hätte nur einen kleinen Betrag dazu gezahlt.

Eigentlich ist es klar, das Kind geht vor. Andererseits hat Martin mir gesagt, er will mit ausziehen wenn ich Paulchen weg gebe. Er hängt sehr an dem Hund, wenn er kummer hat, lässt er sich von Paul trösten.

Liebe Grüße

von Anja











nido ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2009 20:20
#2 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

servus anja!

tut mir leid, dass dein sohn asthma hat. kenn das nur zu gut. wie alt ist er jetzt?

mein sohn bekom im alter von 5 jahren asthma - lief selbst beim langsamen radfahren auf gerader strecke plötzlich blau an. kannst dir also vorstellen wie groß meine sorge damals war.
hat dein sohn einen inhalator? meiner bekam damals 2 verschiedene - einen für morgens und abends und einen für den akutfall.

wir haben dann noch zusätzlich akupunktur (zuerst mit laser und später dann jährlich im frühjahr mit nadel) begonnen. und ich muss dir sagen - der erfolg war nach bereits 2 sitzungen überwältigend. später machten wir auch noch bioresonanz - hat auch sehr gut gewirkt.
ich habe auch immer darauf geachtet, dass er sich trotzallem normal wie jedes andere kind bewegte. ausser in erkältungszeiten - weil da ging es ihm gleich viel schlechter. er hatte immer seinen notfallspray mit und nahm ihn mit einer selbstverständlichkeit ... warum ich das schreib, ist folgendes. das kind einer freundin von mir hatte auch asthma - die machten einen derartigen aufstand ... die folge war, dass die kleine das natürlich dann voll ausnutzte.

als mein sohn dann in die pubertät kam, wurde alles viel besser und heute braucht er weder medikament noch hat er irgendwelche einschränkungen.


In Antwort auf:
Mein Sohn hat leider noch keinen Milbenbezug für sein Bett.


schadet bestimmt nicht. mein sohn hat bis heute nur satinbettwäsche (nicht die teure natürlich, hab ja keinen geldscheisser ) - das hat ihm auch sehr geholfen.

In Antwort auf:
Ich würde die Tiere lieber behalten


das hoffe ich natürlich sehr für euch, ich weiß wie schlimm das ist. musste meine beiden katzen auch vor ein paar jahren weggeben, weil ich selber auch asthma hab und ich kaum noch arbeiten konnte.

wünsche dir und deinem sohn alles liebe

Nici


Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

16.03.2009 20:47
#3 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

hallo anja,

das tut mir leid, dass sich dein bub jetzt auch noch mit dieser autoimmunerkrankung rumschlagen muß!
aber wie nici schon sagte, gibt es die möglickeit, dass das asthma in der pubertät wieder verschwindet.
ich kann es mir nicht vorstellen, dass es deinem kleinen besser geht, wenn der hund weg kommt. auch seelisches leid, kann asthma verstärken ....

du schreibst, dass er gegen 3 milbenarten allergisch reagiert. hausstaubmilben haben im winter hochsaison, gräser und pollen in der warmen jahreszeit, was bedeutet, dass dein kleiner das ganze jahr über seine beschwerden haben kann.

hausstaubmilben wird man nie ganz los werden. auch ich habe einen matratzenschoner der vor hausstaubmilben schützen soll, aber nicht einen teuren aus dem sanitätshaus, sondern ich warte immer auf die angebote von diversen discountern (aldi hatte den schon ein paar mal im angebot). ich habe so gut wie möglich alle heimtextilien verbannt (keine dicken vorhänge, teppichböden- alles staubfänger) desweiteren gibt es bei uns keine daunendecken oder daunenkopfkissen, sondern nur waschbare materialien. stofftiere werden öfter gewaschen usw.

auch ich habe haustiere und ohne meine tiere kann ich nicht leben . bin nachweislich auf katzenhaare allergisch und habe 2 hauskatzen.
aber ehrlich- ich habe ebenfalls eine milbenallergie (hausstaub und mehlmilben) allergie gegen viele gräser und pollen. auch ohne die tiere habe und hatte ich ganzjährlich beschwerden. eine zeit lang hatte ich keine tiere und sie wurden auch um keine spur besser....
keiner kann dir garantieren, dass sich die beschwerden deines buben bessern, wenn der hund weg ist!

auch kann im laufe des lebens die allergie auf ein besitmmtes allergen wieder verschwinden, oder ein neues auftauchen.

ich wünsche deinem kleinen gute besserung!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

16.03.2009 21:02
#4 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Hallo Anja,

da kann ich Lilly und Nido nur zustimmen. Und der Junge hängt ja wohl offensichtlich sehr an seinem Hund. Ich glaube auch, dass durch den Schmerz, dass der Hund weg müsste, das Asthma noch schlimmer wird.

Und die Katze, hast du ja geschrieben, ist ein Freigänger. Ich würde allerdings zusehen, dass keiner von beiden im Bett vom Junior schlafen. (Tiere sind da sehr erfinderisch )

Probier es mal mit dem Antiallergenen Bettzeug und ein Antimilben-Matratzenschoner ist bestimmt auch nicht verkehrt.

Ofmals werde gerade zum Frühjahr solche wieder bei Al.....di und Co angeboten.

Und probier es doch mal mit einem Pollengitter vor dem Fenster. Hat mein großer auch, und ihm bringt es was, da er aufgrund von seiner Lippenspalte und damit verbunden schiefen Nasenscheidewand viel frische Luft braucht. (Und er hat auch Heuschnupfen)

Ich drück Euch die Daumen, dass das Asthma wirklich in der Pupertät verschwindet.

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

16.03.2009 21:26
#5 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Danke, ihr Lieben!

Ihr macht mir echt Mut!

Leider geht es ihm sehr schlecht im Moment, ich muß morgen mit ihm ins Krankenhaus fahren.

Hoffentlich muß er nicht dort bleiben.

Übrigens ins das mit dem Asthma mein Kleinster (Lukas). Er ist 8 Jahre alt und wir haben den Hund schon seit 2,5 Jahren. Lukas hat das Asthma vermutlich schon seit seinem 1. Geburtstag.

Im moment blüht auch die Haselnuß in unserem Garten.

Ich habe vorhin mit dem Lungenarzt meines Sohnes telefoniert, er meinte, das er evtl. in die Lunge rein schauen muß.

Lukas nimmt schon einige Medikamente, Cortison-Spray, Notfallspay und Formatris, das ist ein Mittel um die lunge weit zu stellen. Also hat er schon einiges an Medis.

Ich habe selber auch Asthma seit meiner Kindheit, aber wir hatten immer einen Hund. Allerdings einen Pudelmischling, der keine Haare überall verteilt hat.

Wir haben auch keinen Teppichboden im Haus.

Mimimami, Paul schläft meist bei mir im Zimmer damit er nicht bei den Kindern ins Bett geht.

Also falls ich mich die nächsten Tage nicht melde, sind wir im Krankenhaus.

Liebe Grüße

von Anja









Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

16.03.2009 21:35
#6 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

hallo anja,

In Antwort auf:
Ich habe selber auch Asthma seit meiner Kindheit, aber wir hatten immer einen Hund. Allerdings einen Pudelmischling, der keine Haare überall verteilt hat.

sag das nicht! meine mutter hat eine pudelschwanzhaar- allergie!- ja so etwas gibt es auch

ich drücke deinem kleinen ganz fest die daumen, dass er nicht im kh bleiben muß!
das wird wieder!

bin auch froh, wenn die blüte wieder vorbei ist, aber dann kommt wieder etwas anderes .... ich habe auch das ganze jahr über beschwerden, am schlimmsten im frühjahr und herbst (und genau das sind meine lieblingsjahreszeiten )

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

16.03.2009 21:39
#7 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Hallo Evi,

von Pudelschwanzhaar-Allergie (kicher) hab ich wirklich noch nie etwas gehört!

Das ist bei mir leider genauso, das der Herbst und der Frühling am schlimmsten sind.

Aber das ist ja zum glück bald vorbei.

Leider kommt dann ja auch irgendwann wieder der Sommer mit Gerst u.s.w., das wird meinem Kleinen auch nicht so gut bekommen.

Liebe Grüße

von Anja



Kadde Offline

Mitglied


Beiträge: 87
Punkte: 87

16.03.2009 22:00
#8 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Huhu liebe Anja,
also was bei dir gerade abgeht ist ja wirklich sch...

Also ich bin ja nach wie vor dafür, ihr wechselt den Hausarzt bzw. du suchst für die beiden Kleinen einen guten Kinderarzt.

Und FALLS sich nun raus stellt, dass es ohne die Tiere nicht geht, ich red mal mit meinem Mann, vielleicht lässt er sich erweichen, wir haben ja nen Garten und überhaupt... Vielleicht finden wir für die Tierchen ein gutes Heim.
...Auch wenn Benni sagt ihm reichen die Meerschweinchen ;)

Gute Besserung!!!

Kadde.

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

16.03.2009 22:07
#9 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Danke Kadde!

Das ist lieb von dir.

Ich hoffe, es geht ohne das ich die Tierchen abgeben muß.

Obwohl es im Moment nicht gut aussieht.

Liebe Grüße

von Anja

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

16.03.2009 22:19
#10 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Mensch Anja,
bei euch ist es ja gerade voll heftig am abgehen.

Ich drück euch die Daumen, dass es bald besse wird, und ihr heute noch heim dürft.

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

17.03.2009 00:17
#11 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Liebe Anja, ich kann mich meinen Vorschreibern
nur anschließen. Es ist nicht gesagt dass das
"Abschaffen" der Tiere die Probleme löst.

Für das Schlafzimmer würde ich vorschlagen - keine
Teppiche, nur gut waschbare Bettwäsche, jede
Woche die Matratze mit einem Dampfreiniger
säubern. Tiere haben im Schlafzimmer generell
nichts zu suchen. Tiere nicht hochheben, nicht
in die Nähe der Atmungsorgane bringen, immer
Hände waschen wenn man sie gestreichelt hat.
Die Decken der Tiere oft waschen.

Jeden Tag die Wohnung feucht durchwaschen. Nebel-
trocken - soll heißen nicht klatschnass. Gut
durchlüften. Wenige Kissen, wenige Grünpflanzen.

Liebe Anja, Dir und den Kindern alles Gute.

Und übrigens, ich neige zu der Ansicht dass
man sich an Tierhaare gewöhnen kann wenn es langsam
geschieht und nicht zu heftig ist.

Alles Liebe

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

17.03.2009 03:42
#12 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Danke liebe Mupfeline,

für die Tipps.

Das rumtragen der Katze habe ich Lukas schon untersagt.

Den Hund bekommt er nicht hochgehoben, gg.

Aber die Idee mit dem Dampfreiniger ist gut. Werde ich mal ausprobieren.

Dankeschön!

Liebe Grüße

von Anja

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

18.03.2009 00:24
#13 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

so, wir sind grade wider daheim angekommen.

Mein Kleinster hat für nächste Woche einen Termin für eine Bronchoskopie bekommen.

Der Kinderarzt wird extra für meinen süßen seinen Urlaub unterbrechen, um die Untersuchung zu machen.

Der Kinderarzt ist der Meinung, das mein sohn "eigentlich" mit diesen Medikamenten, die er jetzt bekommt, nicht so schlecht dran sein dürfte. Er hat mit den medis nur 50 % des normalen Lungenvolumens.

Da bekannt ist das wir "Rheuma" in der Familie haben, will er bei der Untersuchung einige Proben nehmen und schauen, ob es nicht doch etwas anderes als Asthma ist.

Vor einigen Tagen hat mir meine Tante ( die ich leider jetzt erst kennen gelernt habe) erzählt, das sie nach der Geburt ihrer Tochter an Sarkoidose erkrankt ist. Angeblich ist das bei ihr aber ausgeheilt.

Eine andere Schwester meiner Tante konnte ich leider nicht mehr kennen lernen, weil sie im Herbst vergangenen Jahres an ALS gestorben ist.

Die Tante mit der Psoariasis-Arthritis ist die ältere Schwester meiner Lieblingstante.

Tja, könnt ihr bitte noch mal die Däumchen für meinen Süßen drücken?

Er ist sehr tapfer und hat sich heute im Krankenhaus sogar darüber gefreut, das der Arzt ihm verboten hat zur Schule zu gehen und sich anzustrengen.

Liebe Grüße

von Anja



Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

18.03.2009 09:08
#14 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

liebe anja,

der arme kleine
klar sind meine daumen ganz fest für ihn gedrückt!!

muss er im kh bleiben, oder darf er nach der narkose wieder nach hause gehen?

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

18.03.2009 10:11
#15 RE: Mal ein anderes Thema Zitat · antworten

Hallo Evi,

er muß dort bleiben.
Er kommt nächsten Mittwoch zu den voruntersuchungen ins KH und die Bronchoskopie wird Donnerstag früh gemacht.

Er muß dann noch bis Freitag dort bleiben.

Liebe Grüße

von Anja

Seiten 1 | 2 | 3
Scharlach »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen