Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.452 mal aufgerufen
 "Kummerkasten"
Seiten 1 | 2 | 3
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

09.01.2009 10:29
#16 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

huhu conny,

In Antwort auf:
Also Corti ins Gelenk gespritzt,(...)


ist das gelenk schon besser? bei sehnenscheidenentzündung hilft es bei mir nicht viel, bei gelenksenzündung sehr schnell.

Liebe Grüße
Eveline

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

10.01.2009 08:27
#17 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

Zitat von Eveline
huhu conny,

ist das gelenk schon besser? bei sehnenscheidenentzündung hilft es bei mir nicht viel, bei gelenksenzündung sehr schnell.


Hallo Lilly,
nöö da war nichts zu merken, ausser so ein Kribbeln, als wenn sich das Zeug, wohin auch immer, verteilt. Am Donnerstag hat meine Hausärztin gemeint, wenn nichts mehr hilft, dann müssen wir halt Schmerzmittel erhöhen. Super, immer mehr, immer höher oder irgendwann vor Schmerzen nen Knall kriegen. Also wird nicht mehr ein 25er Fentanylpflaster geklebt, sondern eines mit 37,5 µg. Hab heute vormittag das erste geklebt, jetzt ist mir übel und ich überleg, ob ich erst esse und dann breche oder umgekehrt. Vielleicht macht es wenigstens so müde, dass ich mal mehr als 3-4 Stunden am Stück schlafen kann.
Gestern gab es noch ne Hiobsbotschaft, meine Psychologin hatte einen Unfall und wird mit Sicherheit für die nächsten 3-4 Monate ausfallen. Keine Ahnung wie das jetzt in dieser Hinsicht weiter gehen soll.
Immer noch mal drauf und das Paketgewicht in Lichtgeschwindigkeit verzehnfachen, irgendwann geht dann gar nichts mehr und der Tag ist wohl nicht mehr so ganz fern.

und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

10.01.2009 10:34
#18 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

Ach Conny,

wenn ich jetzt sage, das wird schon wieder, dann glaubst du es eh nicht und ausserdem klingt es abgedroschen.

Aber ich drücke dich mal ganz lieb, und wünsche dir von Herzen, dass deine Pechsträhne jetzt langsam mal ein Ende hat. Denn jetzt reicht es.

Ich kann nur sagen, lass dich bitte bitte nicht unterkriegen.

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

10.01.2009 12:18
#19 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

hallo conny,

In Antwort auf:
nöö da war nichts zu merken, ausser so ein Kribbeln, als wenn sich das Zeug, wohin auch immer, verteilt.

bei mir gab es auch nur einen fall, wo eine einzige injektion gleich geholfen hat. in der regel waren es vier bis sieben, dann war es aber ok.
In Antwort auf:
Am Donnerstag hat meine Hausärztin gemeint, wenn nichts mehr hilft, dann müssen wir halt Schmerzmittel erhöhen.

würde ich nicht machen, dann schon eher wieder corti nehmen (stosstherapie) ....

nimmst du antidepressiva?

ich kann dir nur empfehlen, antidepressiva zu nehmen. ich denke nicht, dass dir in deinem jetzigen tief die psychotherapie alleine helfen wird.
die tabl. werden dich psychisch wieder etwas stabilisieren. erst dann hast du die kraft, deine probleme aufzuarbeiten (das können die tabl. nicht machen, dass kannst nur du selbst). in jedem fall wirst du wieder besser schlafen können, von dem dich der kreisel im kopf abhält, ruhiger und gelassener werden ....

liebe conny, bitte mach was! um so früher du dich dazu aufraffen kannst, um so schneller wird es dir wieder gute gehen!

ich drücke dich!

Liebe Grüße
Eveline

Musikus Offline

Mitglied

Beiträge: 73
Punkte: 73

10.01.2009 21:18
#20 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

Guten Morgen Conny,

ich denke, das geht fast allen so wie Dir... Vor ein paar Wochen habe ich mir vor lauter Schmerzen, Wut und Frust auf meine eh schon vermaledeiten Oberschenkel-Muskulatur gekloppt (die Muskelzellen sterben alle nach einander ab --> Schwäche in den Beinen).
Meine größte Angst ist, dass ich eines Tages mein geliebtes Hobby nicht mehr machen kann --> und das wird dann der allergrößte Knackpunkt werden (denke ich, kenne mich ja nun auch).

Conny, Du schriebst, dass Du in einem wunderschönen Konzert warst. Hole Dir diesen Gedanken mit den damit verbundenen Gefühlen immer wieder hoch. Hast Du davon vielleicht eine CD erstehen können? (Manchmal gibt es anschl eine CD anschl zu kaufen, das haben wir auch schon mal gemacht). Dann leg sie und genieß sie. Lenk Dich ab... mit den schönen Dingen des Alltages.

Liebe Conny, ich kenne Dich schon ganz lange, zumindest virtuell... und umarme Dich mal ganz vorsichtig. Und würde Dir gerne einen virtuellen Blumenstrauß schicken...

Liebe Grüße
Musikus

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

13.01.2009 02:51
#21 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

connyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy- wo bist duuuu???!
gib doch bitte ein lebenszeichen!

Liebe Grüße
Eveline

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

17.01.2009 23:15
#22 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten
Ich hab doch etwas länger überlegt, ob und was ich hier nochmal schreibe. Bitte nicht falsch verstehen, es geht mir nicht darum, in diesem Forum gar nicht mehr schreiben. Ich meine das Schreiben in diesem Thread. Ich hab mich bisher hier sehr wohl gefühlt, aber seit ein paar Tagen bin ich echt am Überlegen, ob alle wirklich nachempfinden können, wie es mir geht. Und wenn ich dann nicht mehr frei von der Leber weg schreiben kann, sondern bei jedem Wort darüber nachdenke, wie das jetzt wohl auf andere wirkt und welche Antwort ich darauf vielleicht bekomme, dann ist mir das momentan einfach zu anstrengend.
Ich denke, dass es doch einige hier gibt, die mich mittlerweile doch recht gut kennen, wenn auch nicht persönlich sondern nur virtuell. Bevor ich öffentlich kund tue, dass ich mir nicht gut geht, egal ob körperlich oder seelisch, muss ich schon völlig am Ende sein. Wenn ich dann schon lauthals schreie "ich kann und ich will nicht mehr", dann ist der Blick auf Smilies zu ungefähr das Hinterletzte was mir dann hilft.
Natürlich verstehe ich, dass wenn ich mich sogar nicht rühre, sich nach einiger Zeit gesorgt wird, das ist völlig korrekt und geht mir ja bei jedam Anderen ganz genauso. Nur wenn man dann durch eine Antwort, das Gefühl bekommt "oh Madam, gibt sich die Ehre und lässt sich herab, dann doch mal was zu schreiben", dann verletzt mich das schon. Vielleicht bin ich zur Zeit überempfindlich, das kann gut sein, aber ich kann es im Moment nicht ändern, ich bin einfach körperlich, seelisch und überhaupt am Ende.

und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

mauzer Offline

Mitglied

Beiträge: 32
Punkte: 32

17.01.2009 23:36
#23 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

ach conny so sollst du nicht denken sag es wie es dir geht.
es ist nicht gut wenn wir alles schlucken.ich lerne es auch gerade
und man hat mir gesagt das bei eine veränderung stattgefunden hat.
nur im arbeitsleben muß ich es noch können.
aber die haben schon gemerkt das ich mich verändert habe.
wir fallen alle mal wieder in das loch müssen nur die kraft
haben es zuverändern.

lieben gruß mauzer

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

18.01.2009 00:43
#24 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

liebe conny,

In Antwort auf:
Ich hab mich bisher hier sehr wohl gefühlt, aber seit ein paar Tagen bin ich echt am Überlegen, ob alle wirklich nachempfinden können, wie es mir geht. Und wenn ich dann nicht mehr frei von der Leber weg schreiben kann, sondern bei jedem Wort darüber nachdenke, wie das jetzt wohl auf andere wirkt und welche Antwort ich darauf vielleicht bekomme, dann ist mir das momentan einfach zu anstrengend.

es ist hier so, wie im normalen leben auch. kein mensch wird immer alles so verstehen, wie wir es gerne hätten .... einige von uns waren sicher noch nie in so einem tiefen loch und können es deshalb auch nicht ganz verstehe, wie du dich fühlst. aber ich lese aus jedem kommentar im thread heraus, dass man sich um dich große sorgen macht,- jeder auf seine weise und jeder versucht auf seine art und weise, dir mut zuzusprechen (auch wenn wir wissen, dass wir dir mit unseren worten nicht wirklich helfen können)

aber das sollte dich nicht davon abhalten, dir trotzdem alles frei von der seele zu schreiben!
werde doch ein bischen egoistischer! mach doch mal das, was DIR gut tut, und denk nicht darüber nach, wie das auf andere wirken könnte! DU hast probleme und es ist wichtig darüber zu sprechen!
In Antwort auf:
Vielleicht bin ich zur Zeit überempfindlich, das kann gut sein, aber ich kann es im Moment nicht ändern, ich bin einfach körperlich, seelisch und überhaupt am Ende.

das bist du sicherlich und das ist auch ganz normal wenn man sich so schlecht fühlt, wie du dich zur zeit fühlst. ich denke, dass das auch fast jeder verstehen wird.
ich kann dich immer nur bitten, dich nicht zurück zu ziehen. ich weiß wie es ist, wenn man an schweren depressionen leidet. es ist die hölle!
ich hatte damals keinen, mit dem ich darüber sprechen konnte (internet hatte ich noch nicht). auch heute würde ich nicht mit verwandten und mit menschen aus meinem unmittelbaren umfeld darüber sprechen wollen.
ich habe erkennen müßen, dass gerade menschen, die ich nicht persönl. kenne, mir bessere hilfe geben können. sie tun es freiwillig und (durch das sie mich nicht persönl. kennen) auch ehrlicher!

*knuddel*

Liebe Grüße
Eveline

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

18.01.2009 01:28
#25 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Nur wenn man dann durch eine Antwort, das Gefühl bekommt "oh Madam, gibt sich die Ehre und lässt sich herab, dann doch mal was zu schreiben", dann verletzt mich das schon.


Hi Conny,

solltest du durch mein Gedicht so denken, dann tut mir das leid. Ich hatte mich einfach nur gefreut, dass du doch mal wieder ein Lebenszeichen von dir gegeben hast. Ohne irgendwelche fiesen Hintergedanken.

Hab mir halt Sorgen gemacht.

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

nido ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2009 21:51
#26 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

Liebe Conny,

bitte, bitte zieh dich nicht zurück!!!
Schreib hier deinen Kummer von der Seele, ohne darüber nachzudenken, wie irgendjemand das hier auffasst - ist doch völlig wurscht!!!!

Ich weiß, wieviel du letztes Jahr durchmachen musstest, wie viel du gekämpfst hast - da ist es nur natürlich, dass deine Batterien mal leer sind!!!


In Antwort auf:
Vielleicht bin ich zur Zeit überempfindlich, das kann gut sein, aber ich kann es im Moment nicht ändern, ich bin einfach körperlich, seelisch und überhaupt am Ende.


Das bist du ganz sicher - ist aber auch nicht verwunderlich, wenn man so down ist.

Wenn wir auch deine Probleme leider nicht für dich lösen können, so sind wir doch für dich da und wollen mit unseren bescheidenen Mitteln helfen, deine leeren Akkus wieder aufzuladen.

Also, bloß keine Hemmungen und schreib dir hier deinen Kummer von der Seele.

Bussal

Nici

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

19.01.2009 01:11
#27 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

Ihr Lieben,
danke für euren Zuspruch, es hat mir gezeigt, dass es richtig war, mein Problem zu schildern. Viel Auswahl blieb ja auch nicht, die andere Variante wäre gewesen, dass ich mich stillschweigend zurück ziehe. Doch dafür seid ihr mir zu wertvoll und viel zu sehr ans Herz gewachsen. Natürlich ist es immer eine Gratwanderung so zu antworten, dass man nicht unbedingt den Fettnapf trifft, mir passiert das auch immer wieder. Ich bin auch niemandem böse, aber es musste halt gesagt werden.
Ich bin mir im Klaren, dass nur ich meine Probleme anpacken kann. Es wäre ja auch zu einfach, jemand anderem das Paket zuzuschieben und zu sagen "mach mal". Und wem hilft man das über? Dem, den man besonders gut leiden mag, weil der wird das schon hinbiegen? Oder dem, dem man die Krätze an den Hals wünscht? Aber wer weiß, was der dann daraus macht.
Im Moment ist gerade dieser Thread mein Müllabladeplatz. Alles erstmal hingeschmissen, zumindestens als Überbrückung bis zum 2. März. Da hab ich Termin bei einem neuen Psychologen, da meine bisherige wohl nicht wieder kommt. Dann heißt es wieder von vorn anfangen, Vertrauen aufbauen. Doch wer weiß, ob der mich überhaupt für therapierbar hält. Also nicht in dem Sinne, dass da sowieso nichts mehr zu retten ist, sondern viel mehr ob der es überhaupt für nötig erachtet und nicht meint, ach ist doch alles pillepalle. Diese Überlegungen machen die Situation auch nicht grade leichter.
In meinem privaten Umfeld haben sich die Reihen ziemlich gelichtet. Ich hab das Gefühl, dass da doch auf Abstand gegangen wird, wenn man nicht mehr stark ist und es nicht mehr schafft, die Fassade aufrecht zuerhalten. Deshalb bin ich doppelt dankbar, dass ihr mich immer wieder auffangt und das Gefühl gebt, doch nicht so ganz allein zu sein. Ich hab zwar jemanden, den ich sehr mag. Doch die Erfahrung aus dem letzten Jahr haben mich sehr vorsichtig werden lassen. Tiefere Gefühle zuzulassen ist mir zur Zeit unmöglich, zu groß ist die Angst am Ende wieder der Verlierer zu sein. Ich bin mir fast sicher, dass ich Vertrauen haben und mich fallen lassen könnte. Aber eben nur fast, ausserdem sind diese Stunden durch die Umstände selten und mir zu kostbar, um sie mit Probleme wälzen zu verbringen. Ich könnte das wohl, möchte das aber nicht. Schöne Momente sind rar geworden in meinem Leben, deshalb geniesse ich sie doppelt und und dreifach.
Eure Zuwendung und euer Zuhören machen es mir möglich, irgendwoher doch noch ein bisschen Mut und Kraft zusammen zu kratzen um weiter zu kämpfen. Jedes Wort und jede Zeile von jedem von euch sauge ich auf wie ein Schwamm und ehe ich jetzt hier noch 7 Tatüs voll schniefe, sage ich einfach nur




und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

20.01.2009 01:05
#28 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

hallo conny,

In Antwort auf:
In meinem privaten Umfeld haben sich die Reihen ziemlich gelichtet. Ich hab das Gefühl, dass da doch auf Abstand gegangen wird, wenn man nicht mehr stark ist und es nicht mehr schafft, die Fassade aufrecht zuerhalten.

ich denke, dass das auch oft nur einfach aus hilflosigkeit geschieht.
einige fühlt sich ja insgeheim verpflichtet, dir mit rat und tat zur seite zu stehen, wenn du dich direkt an sie wendest.
nur, was sollen sie dir raten, wenn sie das selbe nicht schon selbst einmal durchgemacht haben? solche floskeln wie- das wird schon wieder, oder habe dich mal nicht so,- reiss dich doch zusammen,- wollen wir nicht hören. sie helfen uns auch nicht bei unseren problemen weiter.
sie werden eben oft aus unwissenheit und hilflosigkeit gesagt.... für beide gesprächspartner ein unbefriedigendes ergebnis.

durch meine erkrankung haben sich einige freunde von mir zurück gezogen. ich bin aber nicht böse und traurig deswegen. es ist sicher das beste so.
ich kann nicht mehr mit ihnen mithalten (sport- freizeit, man wird es kaum glauben, aber ich war ein sehr aktiver mensch - schon hyperaktiv), und es würde mir immer wieder bewusst werden, was ich alles nicht mehr kann, wenn ich sie treffe.- das würde mich schmerzen und traurig machen.

sie brauchen wegen mir auch kein schlechtes gewissen mehr haben und bei ihren aktivitäten keine rücksicht mehr auf mich nehmen.
so ist beiden seiten geholfen.
das ist eben der lauf der welt! bei mir hat ein neuer, ruhigerer lebensabschnitt begonnen. sicher schon viel früher wie bei anderen menschen, aber auch die anderen werden mit der zeit ruhiger und eingeschränkter werden und mit den selben problemen zu kämpfen haben, wie wir jetzt.
In Antwort auf:
Schöne Momente sind rar geworden in meinem Leben, deshalb geniesse ich sie doppelt und und dreifach.

bei mir hat sich die sichtweise für "schöne momente" geändert. früher war alles selbstverständlich, man hat 100% funktioniert. da übersah man manchmal einen wirklich schönen moment
heute freue ich mich über kleinigkeiten und es ist eine tiefe freude und dankbarkeit, dass ich es erleben durfte.

ich wünsche dir von herzen, dass du dich und deine erkrankung bald so annehmen kannst, wie es eben ist! gegen was willst du "kämpfen"? kampf bedeutet immer leid ....

Liebe Grüße
Eveline

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

20.01.2009 02:28
#29 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten

Hallo Lilly,

In Antwort auf:
einige fühlt sich ja insgeheim verpflichtet, dir mit rat und tat zur seite zu stehen, wenn du dich direkt an sie wendest.
Das ist genau das, was ich nicht will, niemand soll sich zu irgendwas verpflichtet fühlen. Weder dazu ständig nachzufragen "dir geht's wohl nicht so gut", obwohl man schon aus 100 Meter Entfernung sieht, dass ich schon bessere Tage hatte, noch dazu mich zu Dingen animieren zu wollen, von denen ich schon seit Monaten sagen "tut mir leid das kann ich nicht mehr" wie z.B. Bowling.Da reagiere ich dann nach der 10. Erläuterung warum, wieso, weshalb, schon aggressiv, weil ich das Gefühl habe, dass man mir nicht zu hört bzw. mich nicht ernst nimmt.
In Antwort auf:
gegen was willst du "kämpfen"? kampf bedeutet immer leid ...
Also nicht mehr kämpfen, eine gute Idee, die werd ich versuchen umzusetzen.

und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

20.01.2009 02:44
#30 RE: Ich hab kein Bock mehr - nun noch Rheuma in den Sehnen Zitat · Antworten
hallo conny,

In Antwort auf:
Das ist genau das, was ich nicht will, niemand soll sich zu irgendwas verpflichtet fühlen.

... das werden wir nicht verhindern können, außer, man bricht den kontakt ab....
das ist genau einer der gründe, warum ich mit verwandten und gesunden freunden nicht über meine probleme sprechen will. wenn ich gefragt werde wie es mir geht- sage ich: danke guuuuuuuuut! oder: danke geht eh!- das war es!

was sollen deine freunde denn sagen? sie sind genau so hilflos wie du! sie versuchen dir eben auf ihre art uns weise zu helfen. das hat mit "nicht ernst nehmen" nichts zu tun! sie können sich auch nicht vorstellen, wie es ist, immer krank zu sein. eine grippe ist nach 14 tagen überstanden. woher sollten sie es auch wissen, wie man sich fühlt, wenn man chron. krank ist?
denk doch bitte mal an die zeit zurück, wie du reagiert hast, wenn dir einer erklärt hat, dass er eine chron. krankheit hat, hast du es ganz verstanden?- ich nicht, obwohl ich mit chron. kranken zusammen gearbeitet habe. man kann sich nicht zu 100% in den anderen einfühlen. mir taten die menschen sehr leid, aber ich hatte eben keine ahnung wie sie sich wirklich fühlen.
In Antwort auf:
Also nicht mehr kämpfen, eine gute Idee, die werd ich versuchen umzusetzen.

nicht kämpfen bedeutet aber nicht, dass du aufgeben sollst, sondern annehmen!

Liebe Grüße
Eveline

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz