Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.245 mal aufgerufen
 Rheumatoide Arthritis (chron. Polyarthritis)
Seiten 1 | 2 | 3
Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

07.01.2009 09:04
#16 RE: Im Moment geht's gar nicht gut ... Zitat · antworten

Liebe Doris,
das tut mir leid mit deiner Ex-Schwägerin. Vom Namen her kenne ich sie leider nicht

Aber falls du Samstag noch im Städle bist, ich hab frei.



@Jutta,

sorry, wenn wir in deinm Thread abgeschweift sind. (Frauen halt )

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

07.01.2009 09:07
#17 RE: Im Moment geht's gar nicht gut ... Zitat · antworten

Bin auch Frau, ich verzeihe euch...


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

07.01.2009 09:12
#18 RE: Im Moment geht's gar nicht gut ... Zitat · antworten

Lieb von dir.

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

10.01.2009 06:06
#19 Heute ist ein guter Tag Zitat · antworten

Guten Morgen, ihr Lieben,

bei uns ist jetzt elf Uhr morgens, und ich bin aufgewacht mit einem Schmerzlevel von 4 - 5 statt 8 - 9 in den letzten Tagen, das ist soooo schön. Und nachdem ich meine Medis genommen habe, geht es mir fast gut. Ich habe beschlossen, den Tag zu genießen und will nicht daran denken, dass es morgen wieder schlimmer sein könnte. Ist zwar schwierig, aber vielleicht gelingt es mir. Auf jeden Fall gibt so ein Tag Kraft und Mut, ich wünsche euch allen, dass ihr auch bald so einen Tag erlebt.

Liebe Grüße aus Canada,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

marie Offline

Stammgast

Beiträge: 369
Punkte: 369

10.01.2009 06:49
#20 RE: Heute ist ein guter Tag Zitat · antworten

dann guten morgen, jutta!

In Antwort auf:
aber vielleicht gelingt es mir

bestimmt! geniess diesen tag!

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

10.01.2009 10:12
#21 RE: Heute ist ein guter Tag Zitat · antworten

Hallo Jutta,

erstaunlich, aber so geht es mir heute auch. Brauchte meine Schmerzmedis heute nur morgens, da ich kaum aus dem Bett kam, aber als die wirkten, war ich fast schmerzfrei. Bis jetzt brauchte ich keine mehr. Liegt das gerade an der kalten trockenen Luft??? (-17 Grad )

Ich wünsche dir von Herzen, dass es bei dir lange lange so bleibt, denn das ist etwas sehr schönes. Genieße es, denn das tue ich auch.

LG Mimimami

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

11.01.2009 04:34
#22 RE: Heute ist ein guter Tag Zitat · antworten

Kein guter Tag

Heute will ich aufstehen, was sehe ich`?

Nebel, Nebel, Nebel.

Und genauso fühle ich mich auch. Viehmäßige Schmerzen in den Knien, Sprunggelenken, Wirbelsäule etc. Also doch wieder Schmerzmedis.

Ich hab das Gefühl, dass es gestern nicht richtig war, dass ich auf die Ibu verzichtet habe.(Aber mir ging es doch so gut).

Danke für das Gespräch

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

11.01.2009 09:38
#23 Alles beim alten... Zitat · antworten

Liebe Mimimami,

ich weiß genau, wie du dich gefühlt hast, weil es mir nicht anders ging. Abends fing es wieder an, die Nacht war fast schlaflos, heute Morgen habe ich mich noch zur Church gequält, weil ich endlich mal wieder hin wollte, aber jetzt geht fast nichts mehr. Am schlimmsten ist die rechte Hand dran, wo sich auch das Ganglion wieder gebildet hat. Das Daumengrundgelenk ist geschwollen, ich habe seltsame brennende Schmerzen in der rechten Hand und im Handgelenk, hauptsächlich auf der Daumenseite, ohne Bandage geht es gar nicht, und den Daumen kann ich kaum bewegen. Dem linken HG geht es dagegen richtig gut. Ich habe Angst, dass die Synovia wieder gewuchert ist, dass das Ganglion, was man immer deutlicher spürt, auf die Nerven drückt, und dass es hier ewig dauern wird, bis sich ein Arzt darum kümmert.

Sorry, mag nicht mehr schreiben, bin kurz vorm Heulen, und die Hände mögen auch nicht mehr. Aber wir halten den Kopf oben, nicht wahr? Wir geben nicht auf!!! Am Dienstag werde ich mit meiner Hausärztin darüber sprechen, mal sehen, was sie dazu sagt.

Liebe Grüße und gute Besserung,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

11.01.2009 09:47
#24 RE: Alles beim alten... Zitat · antworten

Mensch Jutta,

gell, ist doch alles Shit.


In Antwort auf:
Aber wir halten den Kopf oben, nicht wahr?

Na, wir zwei als alte Sauerländerinnen geben doch nicht so schnell auf!!!!
Da muss schon mehr kommen.


In Antwort auf:
Am schlimmsten ist die rechte Hand dran, wo sich auch das Ganglion wieder gebildet hat.

Mensch, da hab ich meins auch. Direkt unter dem Daumen, am Handgelenk. Und Nr. 2 kommt direkt darüber. Und das mit dem brennenden Schmerz kenn ich auch zu genüge. Nur hat mir diese doofe Ärztin in der Rheumaklinik gesagt, dass das bei mir ja Psychisch wär, mit den Gangliomen und so.

In Antwort auf:
Sorry, mag nicht mehr schreiben, bin kurz vorm Heulen, und die Hände mögen auch nicht mehr.

Oh, wie gut ich dich verstehen kann. Aber wenn wir uns nicht lesen oder schreiben können, dann denken wir an uns. Werde mal heute abend meine Schutzengel zu dir rüberschicken.

Halt die Öhrchen steif.


Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

11.01.2009 09:56
#25 RE: Alles beim alten... Zitat · antworten

Ganglion - psychische Herkunft??? Wirklich interessant, in welchem Lehrbuch kann man das finden?


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

11.01.2009 10:01
#26 RE: Alles beim alten... Zitat · antworten

Wohl bei den Heilpraktikern. Die Ärztin war nämlich eine und arbeitet als Rheumafachärztin in einer Rheumaklinik.

Cool ne? Man lernt nie aus.

So, jetzt aber in die Heia, Schulferien sind um und der Wecke klingelt um halb sechs. Gute Nacht, und nicht vergessen: "Öhrchen steif halten!"

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

12.01.2009 00:05
#27 RE: Alles beim alten... Zitat · antworten

hallo jutta,

tut mir leid, dass es dir immer noch so mies geht!

In Antwort auf:
ich habe seltsame brennende Schmerzen in der rechten Hand und im Handgelenk

In Antwort auf:
(...) dass das Ganglion, was man immer deutlicher spürt, auf die Nerven drückt (...)

so wie du den schmerz beschreibst, kann es gut möglich sein, dass das ganglion einen nerven komprimiert!
das sollte aber bald abgeklärt werden, da es dadurch zu nervenschäden und sogar zum funktionsverlust der hand führen kann!(wird ein nerv über ca. 2 stunden lang fest abgedrückt, dann kann dieser absterben...)

höchste zeit wird es dann, wenn die schmerzen weg sind und die hand gefühllos und kraftlos ist...

vergiss nicht, deinen doc morgen darauf anzusprechen!
baldige besserung!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

13.01.2009 02:49
#28 RE: Alles beim alten... Zitat · antworten

liebe jutta,

In Antwort auf:
Am Dienstag werde ich mit meiner Hausärztin darüber sprechen, mal sehen, was sie dazu sagt.

für den termin drücke ich dir die daumen,- bei dir ist es ja erst ca. 8 uhr morgens.
berichte doch bitte, was die ärztin gesagt hat!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

13.01.2009 13:54
#29 RE: Alles beim alten... Zitat · antworten

Hallo,

danke fürs Daumendrücken. Die Ärztin hat sich die Hand gründlich angeschaut und beschlossen, dass die Nervenleitgeschwindigkeit gemessen werden soll. Fragt sich nur, wann ich dafür einen Termin bekomme. Auf jeden Fall hat sie aufgeschrieben, dass es dringend ist, weil Sensibilität und Beweglichkeit schon in Mitleidenschaft gezogen ist. Das Ganglion hat sie auch gefühlt, kann sich aber nicht vorstellen, dass dieses auf einen Nerv drückt, dafür würde es falsch liegen. Sie geht eher davon aus, dass ich durch das Rheuma ein Karpaltunnelsyndrom habe. Es könnte auch sein, dass die Probleme von der Halswirbelsäule kommen, weil C5/C6 nicht in Ordnung sind, denn das kann gerade dort Beschwerden verursachen, wo ich meine habe. Aber wie das hier in Canada so ist, muss man Schritt für Schritt vorgehen, und der erste Schritt ist nun mal diese Messung. Wenn die Beschwerden noch schlimmer werden, soll ich aber sofort kommen. Außerdem soll ich Gabapentin nehmen, das hilft gegen Nervenschmerzen. Ich habe es schon im letzten Frühjahr bekommen, erst hat es auch geholfen, später allerdings nicht mehr. Außerdem soll ich eine Weile meine Handgelenksschiene mit Daumeneinschluss tragen, um zu schauen, ob es durch Schonung besser wird.

Für die MTX-Injektionen hat sie zugestimmt, dass ich es zu Hause versuche, und die Schwester hat es meinem Mann und mir ganz ausführlich erklärt. Wir haben jetzt beschlossen, dass mein Mann es versucht, weil ich im Moment kaum Kraft in der rechten Hand habe und den Daumen kaum rühren kann.

So, Abendessen ruft. Ich bin wirklich froh, das Forum zu haben und vieles mit euch besprechen zu können.

Liebe Grüße aus Canada,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

13.01.2009 19:24
#30 RE: Alles beim alten... Zitat · antworten

Guten Morgen du Eisfee,

Naja, alles in allem würde ich sagen, war es doch Ok. Es tut sich was. Jetzt lässt du mal nachmessen, wie schnell deine Rennstrecke in der Hand ist, und dann sehen wir weiter. Ich hatte das mal im rechten Oberschenkel, da nach einer Unterleibs OP einiges Taub war. Das einzige was sie herausgefunden haben, war, dass mein rechtes Bein schon 40 Jahre älter war, als ich selbst. Anschließend wurde die Taubheit mit Vitaminmangel erklärt. Toll, nach 10 Jahren habe ich diese Taubheit immer noch, nicht durchgehnd, aber immer wieder

Für die MTX - Spritzen drücke ich die Daumen. Also mein Göga könnte das nicht. Der würde Tage vorher nur rumm jammern.

Die Handschiene finde ich gut. Aber nutze sie bitte auch. Bin mal gespannt, obs was bringt.

Träum schön

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen