Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 1.558 mal aufgerufen
 "Kummerkasten"
Seiten 1 | 2 | 3
Ladynell Offline

Stammgast

Beiträge: 149
Punkte: 149

14.11.2008 10:40
Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Hallo,

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich muss mal so einiges loswerden. Wie viele von Euch ja wissen ist am 3.11 mein Vater verstorben. Die Beerdigung war am Dienstag. Ich konnte daran aber nicht teilnehmen, da ich am Montag per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Es hat mittags um 12.00 Uhr mit Durchfall angefangen und war gegen 16.00 Uhr so schlimm das ich nicht mehr laufen konnte, hatte Krämpfe in den ganzen Beinen, Schüttelfrost und die Seele hatte ich mir zu diesem Zeitpunkt auch schon aus dem Leib gekotzt(Entschuldigung für den Ausdruck). Mein Hausarzt hat zwar mit mir geschimpft warum ich Ihn nicht eher gerufen habe, ich habe Ihm gesagt ich hätte ihn ja anrufen können, er hätte aber vor der verschlossenen Tür gestanden und ich war nicht fähig diese aufzumachen. Erst als mein Sohn um kurz vor vier nach Hause kam hat er den Arzt gerufen. Im Krankenhaus habe ich Infusionen gekriegt ausserdem Schmerzmittel und krampflösende Mittel. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich dann auch Fieber. Meine Entzündungswerte im Blut waren sehr hoch. Es wurde dann auch noch eine Lungenentzündung festgestellt. Entlassen wurde ich Heute. Konnte mir allerdings die ganze Woche wieder die Vorwürfe von meinem Mann anhören. Er kommt nämlich mit dem Haushalt und den Kindern überhaupt nicht zurecht und macht mir dann ständig Vorwürfe. Er versteht auch nicht das ich im Moment schwarz trage aus Trauer um meinen Vater. Ich soll mich noch ein bisschen erholen sagt er, aber hier ist das totale Chaos ausgebrochen und ich muss ja gleich wieder alles machen, weil sonst macht es doch keiner. Er schimpft nur immer über die Kinder das sie nicht mithelfen dabei macht er es ja auch nur ganz ganz selten und lebt es seinen Kindern vor. Wenn ich etwas verbiete, er erlaubt es und untergräbt meine Autorität total. Mein Großer hört schon überhaupt nicht mehr auf mich und ignoriert vollkommen was ich sage. Meine Kleine fängt schon genauso an. Meine Hunde sind auch ein ständiger Streitpunkt. Er hatte wieder große Probleme mit Ihnen als ich nicht da war, allerdings macht er sich diese Probleme selbst. Er geht nicht mit Ihnen weg und wundert sich das Sie in die Wohnung machen. Ich möchte jetzt am Sonntag in die Kirche gehen, weil da der Nachruf für meinen Vater ist, als ich Ihm das gesagt habe hat er nur die Augen verdreht und hat gefragt ob das sein muß. Meine Eltern wohnen nicht im gleichen Ort wie wir und ich habe leider keinen Führerschein. Heute hat mich schon meine Schwester geholt und mich zum Grab von meinem Vater gefahren. Ich habe halt das Problem das ich von meinem Mann finanziell abhängig bin, sonst wäre ich wahrscheinlich schon lange fort. Allerdings glaube ich das es mir gesundheitlich besser ginge wenn ich mich trennen würde. So ich glaube das reicht erst einmal für den Moment, Ihr glaubt gar nicht wie gut mir das jetzt getan hat das ich mir das einfach mal von der Seele schreiben konnte. Ich danke Euch schon jetzt für das Zuhören(grins)

Liebe Grüsse Simone

"Krankenakte" (klick)

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

14.11.2008 11:19
#2 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten
liebe simone,

ich bin erschüttert über deine zeilen und du tust mir sehr leid!
deine situation erscheint mir etwas verfahren und ich kann deinen kummer sehr gut verstehen.

In Antwort auf:
Allerdings glaube ich das es mir gesundheitlich besser ginge wenn ich mich trennen würde.


wenn die psyche leidet,- kann sich das auf den ganzen körper auswirken,- aber das weißt du selbst am besten.
ich kann dir leider auch zu nichts raten, da ich deine lebensumstände zu wenig kenne.

meine devise ist (war es schon mein ganzes leben lang),- besser ein ende mit schrecken,- als ein schrecken ohne ende.
denke darann, wir haben nur das eine leben. auch dir steht es zu, glücklich zu sein!!!
bei mir war es aber auch ein wenig einfacher,- ich war noch nie finaziell von einem menschen abhängig.

In Antwort auf:
(...) ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich muss mal so einiges loswerden.


klar bist du hier richtig! wo soll man sich sonst ausweinen ....

kopf hoch und verzweifle nicht!

ps. habe eine bitte an dich: könntest du deine beiträge mit mehr absätzen schreiben? ich habe große probleme beim lesen.
meine augen sind nicht mehr die besten (habe den grauen star)- danke dir!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Ladynell Offline

Stammgast

Beiträge: 149
Punkte: 149

15.11.2008 10:42
#3 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Liebe Lilly,

danke Dir ganz herzlich für Deine Antwort und ich werde das nächste mal mehr Absätze machen das es beim lesen einfacher ist.

Liebe Grüsse Simone

"Krankenakte" (klick)

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

15.12.2008 09:02
#4 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Liebe simone,

es tut mir sehr leid, das dein Mnn so wenig Verständnis für dich und deine Situation hat.

Ich weiß, das es sehr schwer ist, sich von seinem Mann zu trennen, erst recht, wenn man denkt, das man von ihm finanziell abhängig ist.

Ich weiß das aus eigener Erfahrung, denn mein Ex-Mann hat auch gedacht, er könnte mich klein halten. Ich habe mir das leider zu lange gefallen lassen.

Wie alt sind deine Kinder? Wenn du kein eigenes Einkommen hast ist dein Mann dir und den Kindern gegenüber Unterhaltspflichtig.

Kannst du mit deinem Mann reden? Vielleicht ist ihm gar nicht klar, wie es dir geht?

Ich hoffe, ich habe dich jetzt nicht zu sehr bedrängt, aber es tut mir sehr leid, das du diesen Streß, zusätzlich zu deiner Trauer und deiner Erkrankung noch ertragen musst.

Fühl dich vorsichtig von mir in den Arm genommen.

Ganz liebe Grüße

von Anja

Ladynell Offline

Stammgast

Beiträge: 149
Punkte: 149

17.12.2008 08:03
#5 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Hallo Anja,

vielen Dank für Deine tröstenden Worte. Ich habe mich jetzt entschlossen meinen Mann zu verlassen.

Ich werde aber über Weihnachten die Füsse erst noch mal stillhalten wegen der Kinder. Habe allerdings

schon eine Wohnung. Dort darf ich auch meine Hunde mitnehmen, das war mir sehr wichtig. Meine Tochter

nehme ich selbstverständlich auch mit, mein Sohn wird nicht mit mir gehen. Ich werde Ihm allerdings

sagen das er jederzeit zu mir kommen kann. Die Wohnung ist auch groß genug. Ich muss allerdings erst

noch sehen wie ich das alles finanziell bewerkstellige. Muss jetzt aufhören mein Mann kommt nach Hause,

melde mich später noch einmal.

Danke Euch allen für eure Anteilnahme.

Liebe Grüsse Simone

"Krankenakte" (klick)

GaA Offline

Mitglied


Beiträge: 774
Punkte: 774

17.12.2008 13:09
#6 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

wünsche dir viel glück auf dem sicherlich steinigen weg .

ich glaub es hat schon jemand gesagt ... trotzdem !!

lieber ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende !!

LG
Uwe

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

17.12.2008 19:00
#7 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Liebe Simone,

Es wird sicher schwer werden, aber dir geht es hinterher psychisch und körperlich besser.

Fühl dich mal vorsichtig von mir gedrückt!

Du weißt ja, das du hier immer ein, bzw. ganz viele offene Ohren finden wirst.

Liebe Grüße

von Anja





Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

17.12.2008 21:34
#8 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

liebe simone,

ich finde es gut, dass du diesen entschluß gefasst hast!
wie wirst du das finazell lösen? gehtst du wieder arbeiten?

ich hoffe, dass du das weihnachtsfest halbwegs in ruhe verbringen kannst!

unterrichte uns doch bitte wie es weiter geht!

fühl dich umarmt

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

19.12.2008 22:42
#9 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Liebe Simone,
dazu fallen mir ein paar Zeilen aus einem Lieblingsmusical ein.

Auseinandergehn ist immer sehr schwer,
doch es geht nicht mehr,
ich bin ich, du bist du,
ganz egal was ich tu.

Du hast jetzt den ersten Schritt getan, wieder "Ich" zu werden. Das wird Kraft und Emotionen kosten. Aber du wirst das schaffen, davon bin ich überzeugt.
Ich schick dir mal ein Bisschen aus meinen "Das schaff ich schon"-Beutelchen.

und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

20.12.2008 00:15
#10 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

liebe simone,

wollte mich nur erkundigen, ob alles ok ist bei dir?
du hast ja oben geschrieben, dass du dich nachher noch mal meldest!?

hoffe, dass es dir gut geht!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Ladynell Offline

Stammgast

Beiträge: 149
Punkte: 149

20.12.2008 05:23
#11 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Hallo an Alle,

im Moment fehlt mir etwas Die zeit um mich öfter zu melden.

Erstens muss ich aufpassen das keiner was mitkriegt, weil ja noch keiner weiss

das ich ausziehen will und meine Kinder sind halt ständig um mich rum.

Es sind doch jetzt auch Ferien, ausserdem muss ich im Moment auch mehr arbeiten

da mein Kollege im Urlaub ist und ich die Vertretung machen darf, arbeite

jetzt jede Nacht bis Heiligabend und auch am ersten Feiertag. Mit telefonieren

ist auch so eine Sache, weil meine Kinder sehr feine Ohren haben und ich Ihnen

auf gar keinen Fall das Weihnachtsfest versauen will egal wie es mir geht.

Also ich danke Euch allen und melde mich wieder sobald ich es kann.

Danke, Danke, Danke Ihr seid mir eine große Stütze.

Liebe Grüsse Simone

"Krankenakte" (klick)

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

20.12.2008 05:30
#12 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Liebe Simone,

ich denke, der Schritt, den du machen willst, ist der richtige.

Ich wünsche dir dafür ganz viel Kraft,und die Probleme mit dem finanziellen, ich denke, da wird sich eine Lösung finden.

Halte durch, und ich schick dir noch ein dickes Kraftpaket mit.

Liebe Grüße und einen dicken Kraftknuddler

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

nido ( gelöscht )
Beiträge:

20.12.2008 08:40
#13 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Liebe Simone,

auch ich wünsche dir viel Kraft. Es wird sicherlich nicht einfach sein, aber (so wie du berichtest hast) ist es der richtige ( und auch sehr mutige) Weg und im Endeffekt wird es dir viel besser gehen.

Wünsche dir und deinen Kindern ein schönes Weihnachtsfest

Lg

Ladynell Offline

Stammgast

Beiträge: 149
Punkte: 149

21.12.2008 01:34
#14 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

Hallo,

ich danke Euch allen für die aufmunterten Worte.

Lilly, leider weiss ich bis jetzt noch nicht genau wie ich es finanziell schaffe.

Ich bin was das angeht eigentlich von meinem Mann abhängig. Ich arbeite zwar auf

400 € Basis, aber ich wurde unter der Voraussetzung das ich flexibel bin eingestellt.

Ich habe ja jetzt eine Wohnung, nur die ist in einem Nachbarort und da kann ich dann

halt keine Nachtschicht mehr machen, weil ich erstens meine Tochter nachts nicht alleine

lassen kann und außerdem habe ich keinen Führerschein und komme nicht nach Hause weil

kein Bus fährt. Im Moment arbeite ich fast nur nachts z.B. die nächsten 3 Nächte. Ich

muss jetzt erst abklären ob ich ab Januar nur noch Frühschicht machen kann oder ich muss

aufhören. Bin in den letzten 2 Wochen von einem Amt zu dem Anderen gerannt. Keiner ist

angeblich zuständig. Vom Sozialamt wurde mir gesagt das die Jobkomm mich wahrscheinlich

in Rente schicken wird, da ich nicht mehr arbeitsfähig sei. Meine Rente ist aber nicht sehr

hoch, da ich seit der Geburt meines Sohnes zu Hause bin. Nach der letzten Berechnung bekomme

ich 101,60€. Den Rest zur Grundsicherung würde ich dann vom Sozialamt bekommen. Die neue Wohnung

muss ich mir erst von der Jobkomm genehmigen lassen, das heißt ich muss mit dem ausgefüllten und

nicht unterschriebenen Mitvertrag zur Jobkomm und die prüfen dann und genehmigen oder lehnen ab.

Sollte ich den Vertrag vorher unterschreiben und sie lehnen ab ,dann bleibe ich auf den Kosten sitzen.

Die Wohnung darf nämlich nur 325€ Kaltmiete kosten, 55€ Betriebskosten und 80€ Heizkosten. Ausserdem

darf es eigentlich nur eine 2 Zimmer Wohnung sein, weil ich annehme das mein Sohn bei seinem Vater bleiben

wird. Auch wenn ich möchte das er alle 14 Tage zu mir kommt, das ist dem Amt egal und sie bezahlen das nicht

und auch den Platz den ich dann brauchen würde wo mein Sohn schläft, das ist dem Amt egal wurde mir gesagt.

Ich werde es trotzdem durchziehen. Die Wohnung ist zum Glück grösser und ich bekomme sie für das Geld was

ich vom Amt kriege. Die Vermieterin ist nämlich eine Freundin von meiner Mutter.

Sorry das der Beitrag so lange geworden ist, aber im Moment bin ich mal alleine und da kann ich schreiben.

Ich wünsche Euch allen ein frohes und besinnliches und schmerzfreies Weihnachtsfest.

Liebe Grüsse Simone

"Krankenakte" (klick)

marie Offline

Stammgast

Beiträge: 369
Punkte: 369

21.12.2008 08:20
#15 RE: Habe langsam die Nase voll Zitat · Antworten

liebe simone,

eine anstrengende zeit ist dies für dich!
aber wenn man erstmal eine entscheidung getroffen hat geht es einem besser,
es verleiht antrieb, mut und kraft!

für das weihnachtsfest wünsche ich dir trotz dieser situation ein paar ruhige stunden,
und auch freude. vielleicht kannst du versuchen im guten eine trennung zu erreichen,
ich wünsche es dir!

alles gute für dich, marie


Seiten 1 | 2 | 3
Meine Mama »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz