Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.667 mal aufgerufen
 Umgang mit der Erkrankung
Seiten 1 | 2
E l k e Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

09.07.2009 12:03
was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen....das pech hat mein leben gepachtet... Zitat · antworten

hallo ihr lieben,

als ihr die überschrift gelesen habt, habt ihr sicher gedacht: man, was ist dann jetzt schon wieder...........?

und ihr habt recht mit der frage: was ist denn jetzt schon wieder!!

glaubt mir bitte, ich gehe mir selbst dermaßen auf die nerven, ich kann mich selbst nicht mehr hören und alles kotzt mich dermaßen an, das ich

am liebsten alles hinwerfen würde.......................und ich habe "nur" euch, gott sei dank hab ich euch und ganz besonders in richtung locin schau -DANKE-

ohne euch/dich denke ich würde ich es nicht mehr schaffen und eher dem ganzen schei. ein ende setzen.

doch nun zum grund meines jammerns.

ich bin gestern, ähmm am Mittwoch übel gestürzt, das heißt:

meine rechte rückenhälfte und mein steissbein sind blau durch die Prellungen, da ich einen wäschekorb in den händen hatte, konnte ich mich nur mit diesem in den händen abfangen, dadurch habe ich mir den linken oberarmknochen mit erheblicher wucht unter das schulterdach gehauen, die folge ist dass das gelenk dort nun geschwollen ist, evtl. ein erguß lt. augenschein des arztes (gerade an diesem schultergelenk hab ich schon 3mal den op termin abgesagt, da es durch KG besser wurde), es ist leicht blau und ich kann den arm nicht viel, aber nur mit viel schmerzen etwas bewegen.
das atmen schmerzt im rücken ziemlich stark und selbst das liegen tut meinem steissbein sehr weh.............doch das alles ist nicht das schlimmste
NEIN
ich habe mir bei dem sturz das rechte äußere sprunggelenk gebrochen .................*heul* das tut soooooo weh ich bin immer und immer wieder am weinen, ich schlafe etwas ein, doch dann im schlaf mach ich eine leichte bewegung und werde von meinem eigenen aua schrei hell wach...........

der arzt sagt mir das dort fragmente auf dem bild zu sehen sind, ich hätte mir alle aussenbänder richtig aus dem knochen herraus gerissen, und so hängt ein teil der knochen an den bändern und umgekehrt

der arzt sagte mir dass das wahrscheinlich mit drähten und schrauben operiert werden muss.

der arzt heute ähm gestern donnerstag, sagt mir das ich jetzt zu einem nieder gelassenen chirurgen gehen muss, die schwester erklärte mir dann stunden später am tel. das dies nun neuerdings so sei, sie dürfen nur die erstversorgung machen und dann muss mich ein niedergelassener chirurg anschauen und mich dann zur op wieder ins krankenhaus einweisen................

ich habe nun mit meinem rheumatologen gesprochen, er hat mir einen chirurgen genannt, dort habe ich nun am montag termin und dann wird entschieden wie es weiter gehen soll.

die ärzte hier wollen nicht so ran an eine op, sie haben angst wegen meinem herz und ich habe auch angst ich weiß nicht warum aber ich hab ein komisches gefühl.

ich darf den fuß auf keinen fall belasten, ich liege hier in meinem bett mit dicken windeln denn ich komme ja nicht so schnell auf s klo, ich kann nicht an
zwei gestützen laufen da ich mich mit der linken schulter nicht halten kann und in meinem re. handgelenk jetzt auch ein erguß ist.........*heul*----------

jetzt fängt gerade mein kleiner finger an zu heilen und jetzt das..................

ich habe einen kunststoff gips am bein, der wurde aufgeschnitten und wieder mit tapeband zugewickelt, so könne er bei weiterem anschwellen nachgeben

ich sagte dem arzt heute das ich meinen großen zeh auch nicht bewegen kann, das selbst wenn ich ihn manuel versuche im gelenk zu beugen, das es höllisch sticht eine beugung aber nicht möglich ist und ich beführchte das dort auch was passiert ist............er sagte nur, ja das tut weh und geschwollen ist der ja auch............das war es, der ansässige chirurg soll sich darum kümmern.

minimum 14 tage darf ich das bein GAR NICHT belasten, evtl. sind es aber auch 6 wochen und dann mit max. 10 - 20kg teilbelastung wieder anfangen
wie soll ich das ganz nur hinbekommen..................ich schaffe das nicht..................so langsam bin ich nur noch ein belastungsfaktor auch wenn das keiner hören will, doch ich sehe das sehr realistisch..................


ach ja, noch etwas, mir tut seit dem sturz meine blase beim Pipi machen weh, sich sticht auch ganz doll und krampft
ich war jetzt insgesamt 3 mal pipi machen seit dem sturz und das tut richtig schlimm weh, es läuft auch nicht so gleichmässig wie sonst.
da ich wegen des fingers ja noch antibiotika nehme (so ähnlich wie Citobay) denke ich das es keine entzündung sein kann oder??

kann man sich bei solch einem sturz auch an der blase weh tun?? ich bin aber auf nix gefallen was richtung blase hätte gehen können!

ich wünsche mir von ganzem herzen, das es euch alles VIELLLL besser geht als mir, das ihr keine zumindest nur leichte schmerzen habt und das
ihr den hoffentlich noch kommenden sommer geniesen könnt!!!!

paßt bitte auf euch auf!!!!
eure traurige
Elke
die trotz Fentanyl sehr starke schmerzen hat!!!

Danke das ich meinen Mist hier abladen durfte, ohne euch würde ich es nicht mehr schaffen!!! DANKE euch nochmals

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

09.07.2009 16:23
#2 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Liebe Elke,

zu allererst nehme ich dich jetzt ganz vorsichtig in den Arm, streichel dir über den Kopf und dann die Tränen aus den Augen. Und jetzt würde ich dich am liebsten ins Auto packen und ins Krankenhaus fahren, damit sie dich noch einmal komplett durchchecken.

Bitte lass dich noch einmal in die Notaufnahme fahren, ich denke, bei deinem insgesamt nicht so guten Allgemeinzustand solltest du jetzt nicht alleine zu Hause sein, sondern brauchst medizinische Betreuung. Vielleicht ist ja im Moment auch ein Schmerztropf möglich, damit du die Schmerzen einigermaßen ertragen kannst.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du vernünftige Hilfe bekommst.

Ich denke an dich und bete für dich,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

09.07.2009 17:16
#3 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen... Zitat · antworten

Guten Morgen liebe Elke, das kann doch alles nicht wahr sein. Es tut mir so leid für Dich.
Ich kann wirklich nachvollziehen dass Du fix und fertig bist. DAs ist ja auch keine
Kleinigkeit. Irgendwie kann ich das aber nicht nachvollziehen. Was machst Du zu Hause?

Du gehörst ins Krankenhaus wo man sich richtig um Dich kümmert. Hast Du jemanden
den Du ans Telefon setzen kannst dass der/die richtig Krach schlagen?

Liebe Elke ich kann Dir leider nicht physisch helfen aber drücke Dir alle Daumen dass
Du ins KH kannst es nicht gut, gar nicht gut, dass Du jetzt allein zu Hause bist.

Hoffentlich kannst Du heute noch ins KH. Ruf den Notarzt an und sage ihm dass es
nicht geht und Du große Schmerzen hast. Irgendwas muss doch da zu machen sein.

Ich umarme Dich ganz vorsichtig und drücke Dich mal in Gedanken, Du armes
Hascherl.

Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

nido ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2009 19:23
#4 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Guten Morgen liebe Elke!

Dich trifft es ja wirklich andauernd! Fühl dich vorsichtig .

Aber ich kann meinen Vorschreiberinnen nur recht geben ... du gehörst unbedingt ins Krankenhaus und professionell betreut.
In diesem Zustand kannst du wirklich nicht daheim bleiben ... lass dir bitte helfen!!!

Denk an dich

Bussal

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

09.07.2009 19:26
#5 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

hallo elke,

du hast ja mehr wie pech tut mir echt leid!

ich frage mich wie mupfeline auch, warum du nicht stationär im kh bist? wie sollst du dich zu hause alleine versorgen?
wurdest du nach dem unfall auf keine unfallstation gebracht, oder hat man dich da wieder nach hause geschickt (was ich mir bei deinen verletzungen nicht vorstellen könnte)?
der spaltgips wird ja auch kein gehgips sein, wie sollst du dann zum chirurgen kommen und im wartezimmer sitzen?

In Antwort auf:
kann man sich bei solch einem sturz auch an der blase weh tun?? ich bin aber auf nix gefallen was richtung blase hätte gehen können!

keine ahnung, aber es gehört in jedem fall abgeklärt.

wünsche dir gute besserung und lass ich bitte im kh stationär aufnehmen!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

09.07.2009 20:22
#6 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Liebe Elke,
, das tut mir wirklich leid. Du gehörst ins Krankenhaus und zwar sofort. Über den Hausarzt einweisen lassen oder telefonisch den Notdienst/-arzt rufen und dann ab mit dir. So kann das übers Wochenende nicht bleiben.

und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

Kadde Offline

Mitglied


Beiträge: 87
Punkte: 87

09.07.2009 20:28
#7 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Uah das liest sich echt heftig!

Aber so geht das doch nicht weiter! Ich hoffe du bist jetzt schon auf dem Weg ins Krankenhaus und lässt dich dann dort versorgen.
So kann man dich doch nicht nach Hause schicken :(

Ich hoffe es geht dir ganz bald wieder besser, das ist jetzt erst mal ein langer Weg den du vor dir hast.

Allesalles Gute!

Kadde.

täubchen Offline

Stammgast


Beiträge: 224
Punkte: 224

09.07.2009 21:09
#8 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Ojeee ojeee liebe elke

du hast aber auch ein pech

mußt du denn immer "hier" schrein, wenn es shit zu verteilen gibt ???

schau, dass du ins krankenhaus kommst - übers wochenende kannst du unmöglich zu hause bleiben - du gehörst ärztlich betreut und von liebevollen krankenschwestern umsorgt

ein ganz vorsichtiger

und ganz besonders liebe grüße

sieglinde


(alias siggi)
___________________________________________
passend erkannt :)......
"An Rheumatismen und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird."
von....Marie von Ebner-Eschenbach

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

09.07.2009 22:01
#9 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Liebe Elke,

laß dich mal vorsichtig von mir drücken!
Ich hoffe, du hast deinen Hausarzt oder einen Notarzt gerufen?

Ich stimme mit meinen Vorschreiberinnen überein, das du nicht allein zu Hause bleiben kannst.

Ich verstehe nicht, warum sie dich nicht im Krankenhaus behalten haben.

Es tut mir sehr leid, was dir andauernd passiert!

Ich hoffe, es geht bald einmal aufwärts mit dir.

Wir denken alle an dich und es gibt hier sicherlkich niemanden, der sich von dir generft fühlt.



Ganz liebe Grüße

von Anja



Sylvia_cP Offline

Moderator


Beiträge: 258
Punkte: 258

09.07.2009 22:36
#10 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

meeensch elke!

das tut mir unendlich leid für dich was dir wiederfahren ist, ein wahnsinn aber auch...

ich kann es - wenn auch nur ein klein wenig - nachvollziehen, denn mir ist vor 3 jahren im sommer die archillessehne bei einem sturz gerissen. ich bin damals erst 3 tage später zum arzt, weiter zum röntgen u. ultraschall u. dann sofort ins kh in die notfallaufnahme.

dort haben sie mich nicht mehr nach hause gelassen, noch am selben tag spät abends operiert. danach war alles große sch***e mit laufen auf krücken u. fuß nicht belasten dürfen. ABER das wichtigeste ich war die ersten tage im kh rundum versorgt, sodass wenigstens für die erste zeit meine grundbedüfnisse durch hilfe vor ort abgedeckt waren.

daher mein dringender rat für dich:
gehe asap ins kh, bestehe darauf dass du in deinem zustand stationär aufgenommen wirst.

ach mädel ich wünsch dir alles nur erdenklich gute!

--------------------------------------------
Liebe Grüße von Sylvia

Meine Krankengeschichte

Stine Offline

Stammgast


Beiträge: 150
Punkte: 150

09.07.2009 23:13
#11 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Liebe Elke,
ich kann nur hoffen, daß du den Rat meiner Vorschreiberinnen angenommen hast und jetzt im KH bist ... du hast aber auch eine Pechsträhne ... jetzt könnte es doch wirklich mal nur noch aufwärts gehen ...
Alles, alles Gute für dich

Liebe Grüsse - Stine
Jeder Tag ist ein neuer Anfang

HIER ist meine Krankengeschichte

E l k e Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

10.07.2009 04:03
#12 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

hallo ihr lieben,

ihr seit sooo lieb!!! vielen dank auch für eure so lieben worte und wünsche "!!! vielen vielen dank

ich bin noch immer zuhause, auf der einen seite ist alles KEIN grund für eine stationäre aufnahme, auf der anderen seite können sie mir schmerzmässig auch im krankenhaus nicht weiter helfen, denn mein allgemeiner schlechter gesundheits zustand läst eine weitere schmerzmittel gabe im moment nicht zu, weder als infusion und auch nicht mit schmerzpumpe !!!

ein weiterer grund dafür ist, das ich vergangene nacht zwei doch heftige asthma anfälle hatte und im laufe diesen tages auch schon 4 mal mein notfall spray nutzen musste um etwas besser atmen zu können und trotz der ganzen lungen-medis bin ich noch immer stark am pfeifen.................was soll ih dazu sagen???

in den nachgefragten häusern hier in der umgebung liegt KEIN wichtiger grund vor, änderbar ist es nicht und das es so schmerzt ist völlig normal und nicht nur bei mir so.........................................also stellen sie sich mal nicht so an!!

morgen in der zeit von 9 bis 10 uhr hat mein hausdoc sprechstunde für notfälle und eines ist ja wohl klar, sollten die schmerzen nicht so wie versprochen ab morgen besser werden, werde ich ihn anrufen und dort in der praxis anrufen und dort nach hilfe fragen bevor ich tot umfalle......................
ich weiß ja, so schnell stirbt es sich nicht und ich hab auch nicht vor zu sterben, doch die schmerzen und die atemnot raffen mich stück für stück dahin.

von meinem schmertherapeut bekomme ich heute noch das Morphium-Nasal-Spray geliefert, darauf freue ich mich jetzt schon ( es kommt gegen 18 uhr) und dann werde ich mir erst einmal ein paar extra hübe gönnen und ganzzzzz doll hoffen das es mir mehr hilft !!!

ich bin auch sooooo müde und fertig!!! und sowas von durstig...................doch leider ist mein mund, meine zung und bis tief in den hals runter wund und voller pils, der hat isch trotz spühlen und mundhygiene nach dem asthma spray gebildet..............das schlucken tut zusätzlich arg weh, die kleinste kleinigkeit brennt entweder oder es gribbelt oder es sind sonstig entartete schmerzen...................auf jeden fall trägt es nicht zu meinem wohlbefinden bei, es treibt mir eher noch mehr die tränen in die augen.
hier bringt mir mein mann auch gleich eine flüssigkeit mit aus der apoetheke, das muss dann überall drauf gemacht werden, zum glück hilft das aber sehr schnell !!

sonun ist aber genug von mir ich sag dann bs baldaßt auf euch auf bis später und nochmal dake für eure lieben worte
liebe grüße
ich wünsche euch alles gute und paßt auf euch auf
kmuddel
Elke

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

10.07.2009 04:41
#13 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

hallo elke,


Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe. Weitere
Kontraindikationen sind eine ernsthafte
Überempfindlichkeitsreaktion nach vorangegangener TRHGabe,
akuter Herzinfarkt, instabile Angina pectoris, erhöhte
Krampfbereitschaft und ausgeprägte Bronchialobstruktion.
Antepan Nasal darf nicht bei Patienten mit
Überempfindlichkeit gegenüber Alkyl-4-hydroxybenzoaten
(Parabenen) angewendet werden.

Besondere Warnhinweise zur sicheren Anwendung

Wegen seiner Wirkung auf die glatte Muskulatur sollte
Antepan Nasal bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen,
koronaren Herzerkrankungen, schlecht eingestelltem
Hypertonus, großem Hypophysentumor, Epilepsien, Asthma
bronchiale oder anderen obstruktiven Erkrankungen des
Respirationstraktes
unter sorgfältiger Überwachung des
Blutdrucks angewendet werden.

Quelle:
http://www.pharmazie.com/graphic/A/69/1-19069.pdf

ich würde mit dem nasenspray sehr aufpassen, da du ja geschrieben hast, dass du wieder asthmaanfälle hast, und auch deine sprays nicht richtig wirken ... morphium kann das atemzentrum stilllegen ...
In Antwort auf:
in den nachgefragten häusern hier in der umgebung liegt KEIN wichtiger grund vor, änderbar ist es nicht und das es so schmerzt ist völlig normal und nicht nur bei mir so.........................................also stellen sie sich mal nicht so an!!

das kann ich mir nicht vorstellen.
wenn du keinen zu hause hast, der dich pflegt und mit essen und medis versorgt, wie kann das kh das verantworten?
mich wollten sie sogar mit einer gebrochenen zehe stationär aufnehmen, was ich aber dankend ablehnte.

du musst dich mehr auf die beine stellen elke, sie können dich in deinem zustand nicht abweisen ....

pass du bitte auf dich auf!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

10.07.2009 05:35
#14 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Mönsch, liebe Elke, was wird das hier. ruf den Notarzt an und bestehe auf KH-Einweisung.
Wo leben wir denn eigentlich!?

Küsschen, vorsichtig drück

Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

Klärchen Offline

Mitglied

Beiträge: 37
Punkte: 37

12.07.2009 00:33
#15 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Hallo meine Liebe,
ach,das îst ja echt fürchterlich. -ich lese hier per Zufall im südlichsten Teil Spaniens meine mails und dann deine Schreckensnachrichten.
Ich schicke dir als erstes ein paar warme Sonnenstrahlen, die dich streicheln und wärmen, und nehme dich vorsichtig in den Arm. Bist du mittlerweile besser versorgt? In welchen Krankenhäusern warst du denn? Ich kanns echt nicht glauben!!! Wir sind doch in einem zivilisierten Land???
Ich mag gar nicht mehr den Rest-Urlaub genießen, weil ich nicht weiß, wie's bei dir weiter geht. Wir fahren noch ca 10 Tage und ob ich noch mal ein Internet Cafe finde, ...

Liebe Elke, auch für dich wird's besser werden. Hau auf den Tisch (oder dein GöGa) und besteh auf ne ordentliche Behandlung!!!
Bis bald vorsichtiges Knuddelchen und Küßchen Klärchen

Seiten 1 | 2
«« Im Loch...
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen