Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.619 mal aufgerufen
 Umgang mit der Erkrankung
Seiten 1 | 2
E l k e Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

18.08.2009 14:11
#16 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

hallo ihr lieben,

bitte seit nicht böse !!! ich habe euch nicht vergessen !!!

doch ich schaffe es nicht so gut derzeit mit dem mist klar zu kommen, meine Depri Leiter hat nur stufen nach unten, und ich bin schon dankbar wenn

ich mal ein podest zum verweilen antreffe...............................

Meine Gedanken waren schon in schlimmen gängen und ich versuche sie mit aller macht aufzuhalten..............doch wie lange ich das schaffe???

es sind nun schon so viele wochen her, alle sagen nein da muss nix gemacht werden, dann bekam ich vor 3 wochen eine schiene und die ärztin sagte,

der knochen sieht gut aus, sie können jetzt ruhig an stützen laufen........................



jetzt ist der fuß noch immer dick und hat einen bluterguß, wenn ich ihn so ca 30min unten habe, wird er erst dunkel rot und dann blau und schwillt sofort

an, zusätzlich ist er total heiß und bis zu den zehen vor und gute handbreit hoch am unterschenkel ebenfalls rot und heiß.

doch solange ich ihn hoch lege schmerzt er kaum.

nun sagen meine ergotherapeuten und meine krankenschwester das ich ihn viel zu früh voll belastet hätte!?!?

dem vater meines therapeuten ist das gleiche am selben tag passiert und der letzte woche einen stempel unter seinen liege gips bekommen und darf

seinen fuß nur mit max. 10-20 kg belasten................da frag ich mich ob ich vielleicht wirklich zu schnell war???

den ich laufe ja schon ohne stützen im haus, aber halt nur max. 30 min. denn dann sind die schmerzen so heftig und der fuß so dick das ich nicht mehr

"abrollen" andeuten kann.



mich kotzt es sooooo an, jetzt hatte ich mich doch wieder hochgerappelt und bissel kondition aufgebaut und schon haut mir wieder einer vor den latz,

ich bewege mich noch keine 7min. dann läuft mir der schweiß so runter dsa ich glatt duschen könnte und mir wird schwindelig und die luft ist eh zu

wenig..............

warum kämpfe ich mich überhaupt noch hoch??? nur um das ich wieder eine rein bekomme???




ich fühle ich sooo sche..e, durch das hohe corti wurde ich noch fetter, frage ich mich, was kann ich denn auser fett und krank zu sein?? NIX

doch: meine lieben durch die gegend scheuchen weil ich was brauche oder möchte.............super!!! also auch noch eine Last!! für die die mich lieb

haben. meine beiden empfinden das nicht so und haben mich auch so lieb, doch ICH komme damit derzeit nur schlecht bis bis nicht zurecht.

fazit: ich habe das cortison abgesetzt (ich weiß ihr werdet jetzt schimpfen, und das sicher zu recht) ich hab jetzt zwar schon3,5kg abgenommen,

doch ich esse wenn überhaupt auch max. ein-zwei trockene laugen oder normale brötchen am tag. und klar sind meine gelenke noch schlimmer

geworden morgensteifigkeit über 2std. meine lunge pfeifft mehr das lungenvolumen ist weniger (laut peekfolw) und meine darmentzündung hat mich

auch wieder begrüßt und erfreut sich ihrer wiedergeburt..............................doch was soll ich denn machen? ich kann mich nicht mehr sehen!!!

mein aussehen belastet mich dermaßen.........meine gedanken gehen ja schon dahin das sich meine sargträger an mir einen bruch heben

es gehen mir fragen im kopf herum die ich nicht möchte...........*entschuldigung*


es tut mir leid das ich euch so volljammere, ihr habt alle selbst soooo viel am bein und selbst große päckchen zu tragen, habe auch überlegt alles wieder

zu löschen und lieber doch nicht zu schreiben

doch ich möchte nicht das ihr denkt, das ihr mir egal seit .....NEIN das seit ihr mir nicht!!! doch nur meine schitte schreiben hilft euch nichts.


bitte nicht böse sein

ich melde mich wieder.......

paßt auf euch auf und alles gute sowie keine schmerzen und gut heilende wunden wünsche ich euch allen!!! besonders dir mupfeline mit deiner ferse und dir lilly mit deinen biestern

bis dann gruß
elke

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

18.08.2009 23:47
#17 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

hallo elke,

es ist gut, dass du deine gedanken niederschreibst.
raten kann ich dir diesmal leider nichts, aber ich drücke dir fest die daumen, dass es dir bald wieder besser geht
hab ein wenig geduld, es wird wieder ....

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://www.vision-board.de/boards/fuehre...php?page=Index

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

20.08.2009 21:26
#18 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Liebe Elke,
wenn du denkst, dass du dich vielleicht einfach so davon stehlen kannst, so interpretiere ich zumindestens Teile deiner Zeilen, dann hast du dich gewaltig geschnitten. So nicht, meine Liebe. Erinnere dich bitte daran, was du mir gesagt hast, als ich in einem Telefonat so rabenschwarze Gedanken hatte. Jawohl, krame in der hintersten Schublade deines Hirns, da liegt es dann gaaanz tief unten.
Meinst du ich bin hierher gezogen, damit ich zur Beerdigung nicht so weit habe? Grummel - denkste Puppe. Deine Leiter nach unten wird irgendwann ein Ende haben, da bin ich fest davon überzeugt und du weißt, ich spreche aus Erfahrung.

Ich weiß auch nicht so genau, warum einigen Menschen immer wieder so schwere Bürden auferlegt werden. Als ich vor gar nicht allzu langer Zeit heulend in einer Krankenhauskapelle (nein ich bin nich gläubig, aber mir tut die Stille an solchen Orten gut) gesessen habe, hat mir ein ev. Pfarrer dazu gesagt: "Nur besonderen Menschen werden besonders schwere Prüfungen auferlegt, weil Gott weiß, dass dieser Mensch die Kraft und Stärke besitzt, die Prüfungen zu meistern" Ich hab ihm darauf geanwortet, dass er dem da oben mal nen schönen Gruß bestellen soll und ich hätte nichts dagegen, kein so besonderer Mensch zu sein. Da musste er schmunzeln und meinte, manchmal stellt der sich verdammt taub. Ich sagte dann, dass es doch auch irgendwann mal genug ist und ich hätte da jetzt keinen Bock mehr drauf. Er schaute mich eine ganze Weile schweigend an und meinte dann, dass ich vielleicht recht hätte, aber dass dann wahrscheinlich das "einer trage des anderen Last" dran wäre. Da bin ich dann ins Grübeln gekommen. Ich glaube, ich schleppe lieber an meinem Kram, als dass nun jemand anders noch was aufgehalst kriegt, nur weil ich grad mal eine Hand frei habe, um ihm beim Tragen zu helfen. Sein Antwort war darauf und genau deshalb wäre ich ein besonders wertvoller Mensch. Ja suuupeeer, da spring ich doch Freude im Dreieck .

Was die Cortisongeschichte angeht, halte ich völlig absetzen für absolut falsch. Vielleicht bringt dir ja eine niedrige Dosis (so um die 5 mg) wenigstens ein Bisschen Erleichterung.

So und nun Kopp aus dem Sand gezogen und Ohren steif gehalten.

, und

und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

Klärchen Offline

Mitglied

Beiträge: 37
Punkte: 37

21.08.2009 05:05
#19 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Liebe Elke,
ich schick dir ein paar ganz liebe und hoffe, dass du mit deinen Lieben - trotz allem- ein schönes Wochenende verbringen wirst .
Es wird bestimmt wieder aufwärts gehen, es fällt dir verständlicherweise schwer, jetzt dran zu glauben wo es dir so besch... en geht. Aber gib nicht auf! Das Leben hat für dich bestimmt noch was Schönes auf Lager! Ist halt nur noch nicht abholbereit.
Ganz liebe Grüße und
vom Klärchen

E l k e Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

21.08.2009 07:41
#20 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Hallo ihr drei,

vielen dank für euren lieben zuspruch!!

es tut gut das ich hier mal schreiben kann, doch wirklich aufatmen kann ich nicht..............noch nicht.

ich war gestern zur blutabnahme beim rheuma doc, und da er bei mir immer selbst die abnahme macht, schaute er auf mein bein
rückte etwas zurück mit der butterfly in der hand und schaute, legte die nadel wider hin und schob meinen rock hoch, nahm beide
unterschenkel in seine hände und hob sie an.......er schüttelte den kopf und sagte: nein das gefällt mir gar nicht nein überhaupt nicht

ich zog die schiene aus und diesen schutzstrumpf und der doc nahm wieder beide füße hoch und fragte mich einiges was ich ihm beantwortete
und er sagte wieder: nein nein das gefällt mir nicht, ich möchte das sie schnellstens drüben beide füße röntgen lassen, ach warten sie ich mach
das.
er stand auf ging raus und kam kurz darauf wieder, sie können sofort rüber gehen, die machen dann direkt die bilder die ich brauche.

während er dann noch blut abnahm fragte ich ihn was denn los ist und ob das den behandlungsbeginn mit Orencia am Dienstag beeinflußt
er sagte darauf: nein es ändert nichts an Orencia, doch sollte ich mit meinem Verdacht recht haben dann ist es echt schlimm.........und ich
wünsche mir sehr das ich mich irre.................dann sagte er mir das es SEHR nach dem CRPS aussieht und viele paßt.

ich schaute ihn wohl verdutzt an denn er nannte noch weitere 2 namen und der letzte sagte mir dann was: Morbus Sudeck

er sagte nur wieder, das dies absolut nicht gut wäre und es wirklich schlimm sei, er aber auch dann so gut er nur kann helfen wird.
er wollte gerade sagen das ich dann wieder rüber kommen soll, doch ich war jetzt schon in seiner mittagspause und es war nur blutabnehmen
geplant und nicht untersuchen......also war ich schneller und sagte ihm, ob ja oder nein können sie mir dann am dienstag sagen, wenn ich
zur infusion komme, jetzt machen sie erst mal mittag und guten appetit

ich habe die aufnahmen machen lassen, obwohl die radiologin meinte sie habe die noch nie gemacht, versuchte sie alles und machte noch
zusätliche 3 aufnahmen und hofft das dem doc das reicht.

Das die "Angst" vor dieser diagnose mein derzeitiges wohlbefinden nicht heben kann, könnt ihr sicher verstehen.

ich sagte meinem doc auch wie es mir derzeit geht und auch das ich psychich nicht so gut drauf bin und warum das so ist und so weiter,
er versuchte mich dann auch etwas aufzubauen und erklärte mir das ich nichts dafür kann, das es nun mal so ist das man bei 12,5mg corti
zunimmt auch wenn man kaum was ist und so weiter.......................er hat irre viel verständnis und ist wirklich ein super doc.

@conny, ja du hast die teile richtig verstanden, und ich glaube dir auch das du nicht näher zu uns gezogen bist um es näher zur beerdigung zu
haben.................... und du hast sicher noch viel mehr grund down zu sein und überhaupt, doch was soll ich sagen: mir reichts!

@klärchen, danke dir, wollte mich schon längst mal bei dir melden, habe doch auch noch dein schüsselchen bei mir, doch selbst mein schlechtes
gewissen kann mich nicht antreiben, also nicht böse sein, solltest du das schälchen brauchen sag nur kurz bescheid, ich schicke es dir dann per
post

@Eveline, danke auch dir, das ich bei dir hier schreiben darf ist schon eine hilfe! und das du mir dieses mal nichts raten kannst, ist doch nicht
schlimm, ich selbst weiß mir ja keinen rat............woher soll es dann ein anderer wissen?? also mach dir keine gedanken und paß auf dich auf.


Ihr alle, bitte paßt gut auf euch auf und danke fürs lesen

und wenn ich noch ganz unverschämt sein darf, würde ich mich über den einen oder anderen Daumen von euch freuen!!!

liebe grüße
elke

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

21.08.2009 09:58
#21 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Liebe Elke,

eigentlich gibt es keine leichtere oder schwerere Last, man kann einfach nicht objektiv sagen, welche Last schwerer oder leichter ist. Deine Last ist nicht weniger als unsere und unsere Last ist nicht weniger als deine. Jeder trägt seine Last und muss irgendwie klar kommen, und manchmal kann man einfach nicht mehr und braucht jemanden, der mitträgt. Ich bin froh, dass du alles einmal rausgeschrien hast. Denn das ist, glaube ich, eine große Erleichterung für dich, und das hilft uns, deine Last mitzutragen. Ja, so ist es, wir sind füreinander da und tragen alle miteinander, was einer alleine nicht tragen kann.

Ich kenne das Gefühl, dass man seinen Lieben nur noch zur Last fällt, wahrscheinlich haben schon viele von uns mit diesen Gedanken gekämpft. Aber alleine dadurch, dass du da bist, bist du schon viel wert. Denn du wirst nicht für das geliebt, was du machst, sondern für das, was du bist. Und nach dem, was ich bisher von dir gelesen habe, bist du ein liebenswerter Mensch. Und im Moment sehr verzweifelt... Lass dich einmal in den Arm nehmen und trösten. Hier kannst du alles rauslassen und musst nicht stark sein.

Und es ist schön, dass du einen so guten und aufmerksamen Rheumadoc hast. Auch wenn du vielleicht Angst hast, dass die Diagnose "Morbus Sudeck" heißen könnte, es ist gut, wenn du weißt, was los ist, denn dann kann man etwas dagegen tun. Und - Hast du schon mal daran gedacht, es mit einem Antidepressivum zu versuchen? Ich nehme auch ständig eines, weil ich sonst sehr oft in ein tiefes Loch fallen würde, und durch das Medikament bin ich seelisch viel stabiler. Vielleicht kannst du mit deinem Arzt einmal darüber sprechen.

Ich drücke dir alle Daumen, für dein Bein und für den Start mit Orencia, dass du es gut verträgst und es dir Erleichterung bringt.

Liebe Grüße aus Canada,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

21.08.2009 10:20
#22 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Liebe Elke,
Aufrechnen wer mehr Grund zu irgendwas hat, finde ich ein Bisschen blöd. Da spielen immer auch ganz persönliche Faktoren eine Rolle. Jeder ist auf seine ganz persönliche Weise schlimm dran.
Dass du irgendwann den Hals so richtig voll hast, kann ich gut verstehen, aber deine Gedanken, die du damit verknüpfst, kann und möchte ich nicht akzeptieren. Wenn mich vor Monaten nicht einige hier (unter anderem auch du) aus meinem Loch gezogen hätten, dann wäre ich heute nicht mehr, Verantwortung für Kind hin oder her. Ich weiß, es ist so verdammt schwer, weiter machen zu wollen, aber du bist doch immer eine Kämpferin gewesen, da muss einfach noch irgendwo tief in dir ein Zipfelchen von übrig sein. Bitte such mal danach.

,

und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

Wölfin Offline

Stammgast


Beiträge: 294
Punkte: 294

21.08.2009 22:03
#23 RE: was soll ich sagen.......ich bin fast nur noch am weinen.... Zitat · antworten

Meine liebe Elke

Das klingt natürlich alles überhaupt nicht gut das du mental auch ziemlich down bist ist auch klar und Verständlich. Du hast eine wundervolle Familie ,die dich über alles liebt und dir gerne Hilft , also lass die Hilfe zu und denke nicht das du eine Last bist , denn das bist du auf keinen Fall.
Wenn du die Hilfe zuläßt kann deine Familie dich Unterstützen aus deiner Depression raus zu kommen , das ist / wird nicht leicht aber du bist so eine Starke Frau du schaffst das.
Denke mal dran wie du mich aufgemuntert hast als es mir so schlecht ging .
Dein Doc ist doch sehr bemüht und auch besorgt um dich da bist du scheinbar in guten Händen .
Das wir zunehmen wenn wir Corti und all diese Leckeren Medis nehmen ist doch klar und leider nicht zu ändern, aber wenn du es einfach absetzt ist das für dich bestimmt nicht gut. Nimm es weiter damit du wieder auf'm Damm kommst und dann ...und nur dann wenn es dir einigermaßen gut geht und auch nur wenn dein Doc das OK dazu gibt kannst du es Ausschleichen . Es einfach absetzten ist für deinen Körper im Moment ein absolutes No Go , die NW müssen ja schrecklich sein auch eine bestehende Depri kann verstärkt werden.

Liebe Elke ich hab dich unheimlich lieb du bist eine ganz besondere Person und ich habe dich immer für deine Stärke bewundert, und diese Stärke in dir ist noch da das weiß ich ...suche danach und dann auf in den Kampf
Wir Unterstützen dich wo wir können.



Liebe Grüße

Lupus pilum mutat, non mentem

Die Welt ist eine Bühne, doch das Stück ist schlecht besetzt. (Oscar Wilde)


Meine Krankenvita


Seiten 1 | 2
«« Im Loch...
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen