Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.434 mal aufgerufen
 "Kummerkasten"
Seiten 1 | 2
Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

31.05.2009 10:26
#16 RE: Meine Mama Zitat · Antworten
Liebe Eveline !

Dann will ich doch mal schnell was zu mir schreiben.
Schmerzen oder ähnliche Anfälle kann ich momentan nicht beklagen. Auch so weiss ich mich unter Achim gut beschützt. Wir achten gegenseitig auf uns.
Nun aber eine kleine Geschichte:
Da wir selber keinen Balkon haben, gehe ich immer zu Mama Wohnung. Seit einiger Zeit schleicht dort ums Haus eine Katze und ab und an kommt sie auf den Balkon gesprungen. Streicheleinheiten einfordern und was sonst noch ne Katze braucht. Mittwoch hat sie mich kaum aus den Augen gelassen, denn sie hat wohl meine Anspannung gemerkt. Ich bin dann im Gartenstuhl eingeschlafen und als ich nach einer Stunde erwachte lag "Mau-Mau" auf meinen Beinen. Ansonsten nehm ich mir meine Auszeiten, auch wenn Mama wieder zu Hause ist ist alles klar geregelt. Schliesslich ist Achim ja auch noch da und auch er braucht seine Streicheleinheiten ..lächel.. Heute waren wir toll Essen. Später auf Mamas Balkon trafen wir wieder "Mau-Mau" an. Ihre durchdringenden blauen Augen sprachen Bände, denn ich sollte mich doch endlich setzen und ihr Streicheleinheiten geben. Was wir morgen unternehmen steht noch nicht fest. Irgendwas wird uns aber schon noch einfallen. Mama kriegt Besuch von Bekannten. Wir haben als "frei" von ihr - ihre eigenen Worte.
So, nun werden wir uns zum Federball begeben (bekannt oder unbekannt ?)

Liebe Grüße von

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

Angefügte Bilder:
Madita-Face.gif  
Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

06.06.2009 08:25
#17 RE: Meine Mama Zitat · Antworten
Liebe Eveline !

Mama ist seit Dienstag wieder zu Haus und freut sich ohne Ende, denn es geht ihr wesentlich besser. Wir waren ja auch schon wieder unterwegs, wenn auch wie so oft beim HA, aber es geht viel besser. Fühle mich auch gleich wesentlich befreiter als ich das bemerkte. Heute war sie auch mit zu Bekannten, denn die Grillfete wollte sie unbedingt mit machen. Wir haben uns alle riesig gefreut, dass sie bis zum Ende durchgehalten hat. Naja, Mittags war ein Schläfchen fällig.
Ansonsten jammern wir bei dieser Kälte im Gleichklang.

Liebe Grüße von

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

Angefügte Bilder:
Madita-Face.gif  
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

07.06.2009 05:13
#18 RE: Meine Mama Zitat · Antworten

hallo madita,

es freut mich, dass es dir körperlich so gut geht!

hihi, süß, mau mau hat dich adoptiert

In Antwort auf:
Mama ist seit Dienstag wieder zu Haus und freut sich ohne Ende, denn es geht ihr wesentlich besser

super! klar fühlst du dich deswegen noch um eine last leichter!

wünsche euch noch einen schönen sonntag abend!

Liebe Grüße
Eveline

Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

08.06.2009 02:00
#19 RE: Meine Mama Zitat · Antworten
Hallo Eveline !

Kaum freut man sich kommt der Hammer schon wieder nach. Ihre für einen Monat noch zusätzliche Blutverdünnung hat schon wieder voll eingeschlagen. Gestern waren die Nebenwirkungen sehr heftig:Nasenbluten, Atemnot, Wasser staut sich gleich wieder usw. Der HA hat heute gleich was anderes (was sie schonmal hatte) aufgeschrieben. Mal reagiert sie sofort und mal dauert es länger. Diesmal fast ne Woche aber dafür umso heftiger. Ein Bekannter sagte uns, dass das bei seiner Frau auch so war. Mama kann aber das unmöglich bis Ende des Monats durchhalten.
Ja, Mau-Mau hat uns wirklich adoptiert. Achim hatte Mamas Balkon schön gemacht und kurz drauf machte sie sich breit. Mittlerweile kriegt sie mit wie wir kommen und gehen. Heute hat sie uns auch abgeholt als wir vom HA kamen. Ab und an hab ich ihr Trockenfutter gegeben, aber leider verträgt sie das nicht und immer sauber machen ist auch nicht die Lösung. Also hab ich die kleinen ...... Tüten gekauft und Ruhe war. Auch sonst kennt sie kein Wasser zum zwischendurch mal trinken. Damals unsere Katzen mussten immer Wasser stehen haben. Auch kennt sie keinen Korb zum sich rein legen. Entweder liegt sie auf dem Stuhl oder auf den künstlichen Rasenteppich. Es sei denn sie will sehen was los ist, dann sitzt sie auf der Balkonbrüstung.

Sonnige Grüße von

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

Angefügte Bilder:
Madita-Face.gif   Katze leckt sich das Maul.gif  
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

08.06.2009 17:48
#20 RE: Meine Mama Zitat · Antworten

liebe madita,

deine mama tut mir leid!
ab einem gewissen alter häufen sich die krankheitsepisoden. überhaupt dann, wenn man sowieso chron. krank ist ....
die behandlung ist dann auch nicht mehr einfach, bei so vielen erkrankungen nebeneinander. viele medis,- viele nebenwirkungen. was für eines gut ist, ist für´s andere schlecht ...

welche kleinen tüten hast du für mau mau gekauft? nassfutter?
nassfutter ist für katzen sowieso besser wie trockenfutter, da katzen von haus aus nicht viel trinken und ihre flüßigkeitsbedarf vorwiegend aus der nahrung decken.

wünsche dir und deiner mama alles gute!

Liebe Grüße
Eveline

Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

08.06.2009 19:25
#21 RE: Meine Mama Zitat · Antworten
Hallo Eveline !

Die Schwierigkeiten hatte sie auch schon früher, nur das sie hat alles mit sich machen lassen. Hat alles so hingenommen wenn sie Probleme hatte. Erst als ich die Probleme hatte ist sie hellhörig geworden und ich hab mich bei ihr hinter geklemmt. Ich weiss vom letzten Jahr als sich die Ärzte wegen der Schmerzmedikation die Haare rauften. Nun hat der HA ein Mittel (Meloxicam) gefunden was sie gut verträgt. Gestern abend haben der HA und ich wegen Quick telefoniert und wegen Zucker, Leber und Schilddrüsenwerte. Leber ist ok ebenso ist sie mit den Spritzen bei ihrer Diabetes super gut eingestellt. Was wieder schlechter geworden ist ist die Schilddrüse und da muss sie jetzt ne ganze Tablette nehmen. Ansonsten ist ihr Magen seit letztem Jahr sehr empfindlich geworden und da kriegt sie Magenschutz und jetzt nach dem heftigen brechen soll sie MCP Tropfen noch zusätzlich nehmen. Der Rest des gestrigen Tages verlief ruhig und keine Probleme.
Nassfutter hab ich gekauft und auch da konnte sie nicht alles vertragen. Nun hab ich heraus gefunden, dass sie bei Felix keine Probleme hat. Auch da hats Unverträglichkeiten.

Liebe Grüße von

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

Angefügte Bilder:
Madita-Face.gif  
E l k e Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

11.06.2009 09:13
#22 RE: Meine Mama Zitat · Antworten

hallo madita,

also deine mama hat aber auch ein ganz schönen eimer voller mist mit sich rumschleppen mensch neee

wäre schön wenn bei ihr mal längere zeit so richtig toll ruhe rein kommen würde!!!! das wünsch ich ihr von ganzem herzen!!!!

und dir wünsche ich das auch, denn so bist du doch immer in innerlicher alarmbereitschaft und kannst auch nicht wirklich richtig entspannen, was sicher für dich auch mal richtig nötig wäre und für deinen schatz sicher auch?!!

ich drücke euch die daumen das sich jetzt alles mal einpendelt und es deine mama mal für lange zeit gut geht!!!

ganz liebe grüße
elke

Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

11.06.2009 19:33
#23 RE: Meine Mama Zitat · Antworten
Liebe Elke !

Du schreibst wahre Worte. Auf die längere Zeit hatten wir ja gehofft, aber es kommt bei ihr immer anders als man denkt.
Es ist auch noch nicht alles an Arztbesuchen durch. Heute steht der Augenarzt auf dem Plan und da kann es sein, dass sie bald am grauen Star operiert wird. Im September muss sie wieder auf der Matte stehen im KKH wegen ihres Darmes.
Ich habe mich gestern sehr über sie und mit ihr gefreut. Wir waren beim Ohrenarzt, denn sie hat einen Knick im Ohr und da sammelt sich immer "Schmadder" (Ohrenarzt). Vor Wochen wäre diese Tour gar nicht möglich gewesen ohne Luftnot oder andere Begleiterscheinungen. Gestern hat sie alles mit Bravour bestanden und ist den Weg von der Strasse zum Haus mit Rolli gegangen. Klar, sie war fix und alle, aber keine Beschwerden. Es fällt richtig ins Auge, dass es ihr besser geht und da fällt auch uns ein Stein vom Herzen.
Heute nachmittag habe ich von Mama "frei". Hat sie selber so formoliert, weil ich früher immer das auf den Kalender so geschrieben habe wenn wir Samstags nicht rüber gefahren sind. Morgen haben Achim und ich auch was vor.

Für Dich auch alles Gute von

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

Angefügte Bilder:
Madita lila.gif  
Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

12.06.2009 07:41
#24 RE: Meine Mama Zitat · Antworten
Hall Elke !

Wie ich es schon ahnte, stehen für Juli und für August die Augen-OPs an. Das rechte Auge ist sehr stark betroffen und das linke könnte zwar noch man mit warten, aber dann wäre es genauso wie rechts. Ansonsten sehr gute Augendruckwerte mit 17 und 18


Liebe Grüsse von Madita

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

E l k e Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

14.06.2009 10:16
#25 RE: Meine Mama Zitat · Antworten

Hi madita,

na so toll ist die aussicht zwar nicht, doch gott sei dank ist es auch nicht solch ein schlimmer eingriff, wie einer

von denen die deine mum schon hinter sich gebracht hat!! doof ist es alle mal wieder solch eine nachricht zu

erhalten. doch ich möchte mal behaupten (nicht über die wortwahl ärgern) ich glaube bei dem was deine

mama schon hinter sich gebracht und geschafft hat!!! ist das eines der kleinsten probleme, das wird sie auf

ihrer linken A-backe absitzen *lächel* sie ist solch ein positiv eingestellter mensch und hat solch eine

aufopfernde tochter samt schwiegersohn hinter sich stehen, das da gar nix mehr schief gehen kann/wird!!!!

dafür drücke ich euch und besonders deiner mum die daumen toi toi toi

lieben gruß
elke

Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

14.06.2009 23:13
#26 RE: Meine Mama Zitat · Antworten

Liebe Elke !

Danke, da werd ich ja glatt rot bei Deinen Worten......schmunzel
Ich drück Dich auch

Mama sagte selber, erst heute wieder, dass das unbedingt gemacht werden muss. Es stört sie mittlerweile ungemein.
Stimmt, diese OPs sind die kleinen Übel bei all dem was sie hat durchgemacht und hinter sich gebracht. Ich glaub es ja fast selbst nicht, dass es am 26.06. ! 1 Jahr! her ist das sie ins KKH gekommen ist.
Wir waren nach dem HA noch in einem Geschäft und haben dann im Auto noch ein Eis gegessen. Mama beobachte die Leute und meinte:"Schau, alle die wir hier sehen haben irgendwelche Sch..... Der eine Mann hatte eine Beinprothese, die alte Frau wird von der Tochter gestützt usw. Alles nur noch Lahme und Krücken. Mich eingenommen (wobei sie schmunzelte)!"

Nochmals Danke an Dich und auch für Dich alles Gute von

Mama und

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

Angefügte Bilder:
Madita lila.gif  
Madita Offline

Mitglied


Beiträge: 96
Punkte: 96

28.06.2009 07:30
#27 RE: Meine Mama Zitat · Antworten

Hallo Eveline !

Wie sich doch Geschichten wiederholen.

Heute waren wir mit Mama in ihrer alten "Heimat" Haus. Solange es ja noch nicht verkauft ist müssen wir ja nach dem Rechten schauen. Auf der Strasse wurden wir von der Nachbarin abgefangen. "Zig" Katzen/Kater würden rum laufen und keiner weiss bescheid. Wir sagten ihr, dass seid Jahren "Mauchen" die Haus und Hofkatze auf dem Grundstück ihr Zuhause hat. Zugelaufen und da geblieben. Natürlich laufen noch andere Getigerte dort rum, aber Mauchen hat immer von uns zu fressen gekriegt. Die Tochter der Nachbarin sei momentan nicht da, aber wenn sie kommt wolle sie genaueres wissen. Als sie dann kam zeigte sie uns einen getigerten Kater, der sein Zuhause bei den anderen Nachbarn bei uns nebendran aufgeschlagen hat. Nein, sagten wir wir Gleichklang den haben wir noch nie gesehen. Frau Nachbarin erzählte uns, dass er ("Findus" von den Mädchen getauft) morgens und abends vor der Türe steht und schreit. Achim und ich mussten uns angucken, denn wir dachten gleich an "Mau-Mau". Da man selber 3 Katzen im Haus hat geht nicht auch noch "Findus". Vielleicht aber hat sie schon ein neues Zuhause für ihn. Wäre zu wünschen. Sie dachte wir kennen ihn weil er mit Mauchen auch rum läuft. Dann hat sie sich bereit erklärt Mauchen zu füttern wenn wir die Zeit nicht da sind.

Noch was zu Mama:

Unsere Hartnäckigkeit in Sachen kaputte Hörgeräte hatte Erfolg. Die Kasse übernimmt einen ganz schönen Teil für die neuen Geräte, welche dazu begetragen haben das Mama nun auch wieder telefonieren kann.
Bevor der HA in Urlaub gegangen ist, wollte er Mama nochmal sehen. Im KKH hatte sie ja Probleme mit dem Wasser in der Lunge und ganz ist es auch noch nicht weg. Er änderte nochmal was an den Wassertabletten und auch da stellte sich schon Erfolg ein.


Liebe Grüße von Madita

MADITA
Den Kopf in den Sand stecken geht nicht mehr, denn die Sandkiste vor dem Haus wurde weg geräumt
(Spruch eines lieben Bekannten nach Beinamputation)

FREUNDLICHKEIT LÖST SCHWIERIGKEITEN

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz