Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.286 mal aufgerufen
 Rheumatoide Arthritis (chron. Polyarthritis)
Seiten 1 | 2
pumuckel Offline

Stammgast

Beiträge: 211
Punkte: 211

30.08.2009 08:19
#16 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

evi, das würde mich auch interessieren kommt das von rheuma,hab noch eine frage, habe immer das gefühl als hätte ich eine sehnenscheiden entzündung, muß ich das wohl meinem rheumadoc zeigen oder sagen,
möchte ihn auch nicht mit jedem zipperlein aufsuchen,komm mir schon komisch vor, immer tut noch was anderes weh,


liebe grüße pumuckel
heute ist der erste tag vom rest meines lebens

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

30.08.2009 08:41
#17 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

guten abend,

@ jutta,

ruhigstellung alleine wird wohl nicht reichen. hat dir dein doc nsar verschrieben?- irgendwas entzündungshemmendes (antiphlogistika)?

@ monika,

ja, dass kann von rheuma kommen. rheuma betrifft nicht nur die gelenke, sondern auch weichteile (sehnen, muskeln, bänder, schleimbeutel und sogar organe)
ich denke, du solltest das deinem doc zeigen.

gute nacht ihr lieben!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

30.08.2009 08:50
#18 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

Hallo Evi,

ich nehme ja schon morgens und abends 200 mg Celebrex... Ich soll außerdem noch mit Voltaren einreiben.

Wünsche dir eine gute Nacht, schlaf gut. Schön, dass du da bist.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

31.08.2009 08:39
#19 @ Matze Zitat · antworten

@ Matze Wie siehst du das alles eigentlich so aus der Sicht des Therapeuten?


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

31.08.2009 18:38
#20 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

Hi liebe Evi, gleich den Test gemacht meine Güte was es alles gibt. Dabei habe ich natürlich festgestelt dass ich das ich gar keine richtige Faust mehr machen kann, die vierten und 5. Finger der beiden Hände sind steif im oberen Gelenk und die Finger schließen sich nicht mehr.. Na und weh tut es schweineweh, also lasse ich es. Rechts tut die Sehne oben nicht weh. Links zieht es und ist sehr unangenehm.
Ich stelle mal meine beiden Finkelsteintestobjekte mit rein, hab sie mit dem Handy gemacht. Ich denke, einige Finger sindso krumm sie werden nicht mehr gerade werden. Aber sie tun noch ein bisschen mit. Die ganzen starken Medis wie Tramal, Tilidin und Targin haben sich als Schuss in den Ofen erwiesen, wenn die Darmtätigkeit einfach aufhört dann muss ich mir Alter natven suchen, ich werde nach der kompletten Behandlung des Beines einen Schmerztherapeuten aufsuchen, vielleicht kann er mich richtig einstellen.

Wünsche Euch erstmal einen guten Dienstag

und natürlich schmerzarm dazu

Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

Angefügte Bilder:
Bild049.jpg   Bild050.jpg  
Matze Offline

Mitglied


Beiträge: 99
Punkte: 99

04.09.2009 09:46
#21 RE: Neues von meinen Händen Zitat · antworten

Liebe Jutta,

hatte in den letzen 14 gut was um die Ohren, komme also erst jetzt zu was zu schreiben und
das weil mir der Uwe heute gesagt hat das da wer nach meiner Meinung fragt.
Gegen eine Schieneversorgung für die Nacht ist grundsätzlich nichts zu sagen,
tagsüber zum Ausruhen ist das auch ok. Grundsätzlich aber ist eine Ruhigstellung nur sehr bedingt ratsam
weil damit neue "Baustellen" geschaffen werden. Besser sind Schienen die eine endgradige Bewegung verhindern,
also die Beweglichkeit im bestimmten Rahmen zulassen.
Neben den Übungen würde ich darüber nachdenken ob am Anfang der Therapie eine heiße Rolle
(70 - 90 Grad) mit anschließender Lymphmassage ratsam wäre. Das sorgt für einen besseren Stoffwecksel
und den schnelleren Abstransport von Schlackenstoffen

Also denne, schönes Wochenende

LG Matze

Negrita Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

01.10.2009 09:27
#22 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

Guten Abend,

ja, diesen Test hat heute man Arzt gemacht, da meine Tendinitis nicht besser wird. Heute frueh hatte ich wahnsinnige Schmerzen bei dem Bewegen des rechten Daumens. Endergebnis, Tendinitis de Quervain. Arzt hat es zwar erklaert und ich habe natuerlich gegoogelt. Die Cortispritze hat im Moment noch nicht viel gebracht, hoffe, dass es morgen besser wird. Wo es mir doch sooo gut ging!! Als Rheumi kann man nie Plaene schmieden, es kommt meistens ein Strich durch die Rechnung.

An den PC soll ich so wenig wie moeglich und muss auch abends wieder die Schienen anmachen.

Gruesse Euch alle ganz lieb und wuensch wenig Schmerzen.

Negrita

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

03.10.2009 07:09
#23 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

Hallo,

nachdem der erste Schreck sich bei mir gesetzt hat, und ich gestern im Chat schon davon erzählt habe, will ich auch hier mal aktualisieren. Ich hatte ein Gespräch mit dem Chirurgen (die OP ist übrigens vorverlegt auf den 14. Oktober), und er hat sich viel Zeit genommen, mir alles zu erklären, was er bei der letzten OP gefunden hat und was noch so auf mich zukommt.

Den Verdacht meiner Ergotherapeutin, dass auch der Ulnarisnerv komprimiert ist, hat er bestätigt, meinte, das hätte er schon bei seiner ersten Untersuchung entdeckt, aber hinten an gestellt, weil der Karpaltunnel erst einmal wichtiger ist für die Funktion der Hände, außerdem ist wohl auch der Radialis betroffen. Cortisonspritzen kommen für mich nicht in Frage, weil die Sehnen in einem sehr schlechten Zustand sind. Deshalb ist das auch keine Option für die Sehnenscheidenentzündung, da soll ich versuchen, so lange wie möglich mit Physiotherapie etc. klarzukommen, weil die Nerven erst einmal wichtiger sind. Mr. Rheuma hat sich bei mir so richtig auf Bänder und Sehnen gestürzt und da zugeschlagen :-(

Alles in allem hat der Doc in seiner Planung also noch fünf OPs, um die Nerven zu befreien. Aber eben einen nach dem anderen, dass die Arme sich immer genug erholen können. Nur gemacht werden müsse das, weil es halt gar nicht gut aussieht (naja, spüre ich ja auch...) und die Funktion immer mehr eingeschränkt ist.

Verdrängungstaktik hat also nicht funktioniert, und ich schiebe im Moment noch ziemlich Frust. Aber auf der anderen Seite sage ich mir, dass ich wirklich froh sein kann, dass ich Therapeuten und Ärzte haben, die sich kümmern und interessiert sind und mich ernst nehmen. Das ist gerade bei unserer Sch...krankheit soooo wichtig, und ich wünsche allen, die noch auf der Suche nach so einem "Gesundheitsteam" sind, dass die Suche erfolgreich sein wird.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Negrita Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

03.10.2009 21:40
#24 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

Guten Morgen,

habe mir sorgfaeltig den Bericht von Jutta durchgelesen. Ich wusste schon vor den beiden Karpaltunnel-Operationen, dass auch der Ulnaris (cubital) angegriffen ist. Aber wie bei Dir, stand das ersteinmal im Hintergrund. Muss dazu sagen, dass mich der Ulnaris eigentlich gar nicht belaestigt.

Jetzt bekam ich am Donnerstag morgen ploetzlich einen dicken Unterarm und wahnsinnige Schmerzen im Daumengelenk. Bei der kleinsten Bewegung tat es sehr weh. Zum Glueck habe ich "meinen lieben Gott" sprich Arzt, der mich sofot zu sich bestellte. Resultat Quervain Syndrom. Ich soll jetzt versuchen, mit der Corti-Infiltration und Schmerzmedis ueber die Runden zu kommen. Aber auf lange Sicht muss auch hier eine OP gemacht werden, rechts und links.

Bin ganz schoen down, denn mir ging es wirklich gut und konnte wieder mein normales Leben fuehren. Aber eben, wir Rheumis koennen nie planen, leider. Aber auch damit muessen wir leben und noch dankbar sein, es gibt viel Schlimmeres.

Liebe Jutta, wenn es Neuigkeiten bei Dir gibt, bitte, lasse es mich wissen.

Wuensch Dir einen schoenen Sonntag. Hier ist herrliches Strandwetter, was natuerlich zum Sonnen einlaedt.

Ganz liebe Gruesse und alles, alles Gute von

Negrita

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

04.10.2009 05:59
#25 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

Liebe Negrita,

das tut mir ja leid, dass es mit deinen Händen auch kein Ende zu nehmen scheint. Ich kämpfe auch gerade damit, mich mit dem, was nunmal ist, abzufinden und neue Richtungen für mich zu finden, wo altes nicht mehr geht.... Ich wünsche dir, dass dir die Cortisonspritze beim Quervain hilft, ich darf es ja leider nicht ausprobieren

Hast du denn das schöne Wetter genießen können? Hier ist es so richtig kalt geworden, für nächste Woche ist Schneeregen angesagt. Das geht hier bei uns richtig schnell, letzte Woche hatten wir noch 25 Grad plus, und jetzt 20 Grad weniger. Die Canadagänse machen sich auf den Weg nach Süden, aber irgendwie freue ich mich auch auf den Winter, der hier wunderschön ist. Viel Schnee, viel Sonne, knackige trockene Kälte.....


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Negrita Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

05.10.2009 04:08
#26 RE: finkelstein-test Zitat · antworten


Liebe Jutta,

ja, das Wetter geniessen wir immer noch. Heute ist fast wie im Sommer. Zum Abend wird es natuerlich kuehler, so um die18 Grad. Aber heute waren 28 Grad und es soll mehr werden. Auch nicht normal, dann kommen danach immer die schweren Unwetter, weil das Meer noch warm ist.

Ja, unsere lieben Haende. Es nimmt kein Ende. Mir geht es heute wieder gut nach der Corti-Spritze und etwas mehr Naprosyn. Aber eben, das ist ja auch nicht die beste Loesung. Wer weiss, wie lange Corti haelt und schon wieder unters Messer, dazu hab ich keine Lust. Aber wenn es so wird wie vergangenen Donnerstag, ist eine OP natuerlich nicht ausgeschlossen. Ist ja auch so leicht wie die Karpaltunnelop. Hab mir das in Google angeschaut. 3 Minuten und fertig. Aber dann braucht man wieder Wochen, um voll einsatzfaehig zu sein. AllesMist.

Auf jeden Fall wuensche ich Dir fuer den 14. Oktober viel Erfolg. Lass von Dir hoeren.

Liebe Gruesse

Negrita

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

06.10.2009 10:18
#27 RE: finkelstein-test Zitat · antworten

Liebe Negrita,

ich hoffe, es geht dir so langsam besser und dass dir die Cortisonspritze hilft. Mir graut es ein wenig vor der Zeit nach der OP der linken Hand, weil es der rechten ja auch ziemlich schlecht geht. Zum Glück hat meine Familie keine Probleme, wenn ich nicht koche. Sie haben die viel Verständnis.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen