Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 452 mal aufgerufen
 Rheumatoide Arthritis (chron. Polyarthritis)
Tina Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 3
Punkte: 3

22.07.2009 20:05
wegen geplanter Schwangerschaft Medikamente abgesetzt. Zitat · antworten

Guten Morgen zusammen,

habe folgendes Problem und würde gerne mal Eure Meinung dazu hören. Habe seit 10 Jahren chronische Polyarthritis, zusammen mit erhöhten Leberwerten (damalige Diagnose, allerdings heute nicht mehr bestätigt, Autoimmunhepatitis mit chronischer Polyarthritis) Habe in den letzten Jahren so ziemlich alle Rheumamedikamente durch. Zuletzt haben mir dann Lantarel Spritzen (15 mg) geholfen. Da wir uns ein Kind wünschen, habe ich die Spritzen im September letzten Jahres abgesetzt. Zur Zeit hat es mit dem schwanger werden leider noch nicht geklappt. Dafür werden die Schmerzen von Tag zu Tag schlimmer. Komme morgens kaum mehr die Treppen runter und jeder Schritt verursacht Schmerzen. Einzelne Fingergelenke sind geschwollen. Habe nächste Woche einen Termin beim Rheumatologen. (neuer Arzt), da ich das Gefühl hatte, bei meinem vorigen Arzt nicht für voll genommen zu werden, da ich mich nach aussen hin immer zusammenreisse. Kann ich meinen Kinderwunsch nun vergessen?
Habe schon meine Ernährung umgestellt, in der Hoffnung auf Besserung. Esse drei Mal pro Woche Fisch, jeden Tag Obst und nehme auf Anraten meines Hausarztes Bryaconeel. (Humöopathisches Arzneimittel).

Tina

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

22.07.2009 21:24
#2 RE: wegen geplanter Schwangerschaft Medikamente abgesetzt. Zitat · antworten

hallo tina,

herzlich willkommen in forum!
schön, dass du zu uns gefunden hast!

In Antwort auf:
Habe schon meine Ernährung umgestellt, in der Hoffnung auf Besserung. Esse drei Mal pro Woche Fisch, jeden Tag Obst und nehme auf Anraten meines Hausarztes Bryaconeel. (Humöopathisches Arzneimittel).

wie lange nimmst du schon dieses mittel?
seit wann hast du die ernährung umgestellt?
haben sich deine schmerzen schon vor der einnahme von bryaconee gezeigt, oder erst kurz nach dem du das mittel genommen hast?

im beipackzettel steht:
In Antwort auf:
Dürfen Bryaconeel Tabletten während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen
werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für
das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber
sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder
den Apotheker bzw. die Ärztin oder die Apothekerin um Rat fragen.

Welche Nebenwirkungen können Bryaconeel Tabletten haben?
Für Bryaconeel Tabletten sind bisher
bei bestimmungsgemässem Gebrauch keine Nebenwirkungen beobachtet worden. Bei Einnahme von homöopathischen
Arzneimitteln können sich die Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). Bei
andauernder Verschlechterung setzen Sie Bryaconeel Tabletten ab und informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker
bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin.


quelle: http://ch.oddb.org/resources/patinfo/41431_01.pdf

wünsche dir einen schönen tag!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Tina Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 3
Punkte: 3

22.07.2009 21:51
#3 RE: wegen geplanter Schwangerschaft Medikamente abgesetzt. Zitat · antworten

Hallo Evelin,

erst einmal viel Dank für Deine Antwort.
Die Beschwerden waren schon vor der Einnahme des Medikamentes so stark. Heute morgen kann ich kaum mein Knie bewegen. Jedes Aufstehen fällt mir schwer. Hinzu kommt ein wenig erhöhte Temperatur. Bin gerade kurz vorm Verzweifeln.

Gruß Tina

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

22.07.2009 22:50
#4 RE: wegen geplanter Schwangerschaft Medikamente abgesetzt. Zitat · antworten


nicht verzweifeln ,

so geht es jetzt vielen rheumatikern, das feuchtheiße, schwüle wetter tut vielen nicht gut!
ich bete auch schon tägl. um abkühlung

wie lange nimmst du das bryaconeel schon? (tage, wochen, monate ...?)

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Tina Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 3
Punkte: 3

23.07.2009 00:59
#5 RE: wegen geplanter Schwangerschaft Medikamente abgesetzt. Zitat · antworten

Danke für die Aufmunterung. Nehme das Mittel seit ca. 3 Wochen. Es gibt einfach Tage, so wie heute, da möchte ich dann gar nicht mehr über eine Schwangerschaft nachdenken.

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

23.07.2009 03:23
#6 RE: wegen geplanter Schwangerschaft Medikamente abgesetzt. Zitat · antworten

hallo tina,

nach 3 wochen kann man leider noch nicht beurteilen, ob das mittel wirkt oder nicht, es könnte sogar sein, dass es sich jetzt um die vorübergehende beschriebene "erstverschlimmurung" handelt.
erst nach ca. 3 monaten kann man beurteilen, ob es dir hilft, oder nicht ....

nur weiß ich nicht, ob es sinnvoll ist, dich so lange zu quälen wenn jetzt deine beschwerden so akut sind.

hast du öfter erhöhte temperatur während eines schubs? könnte es sein, dass du dir vielleicht nur eine erkältung oder einen anderen infekt eingefangen hast?

cortisonfreie rheumamitteln (NSAR) z.b. dürftest du jetzt und bei eintritt einer schwangerschaft einnehmen. erst ab der 32 schwangerschaftswoche dürfen sie nicht mehr eingenommen werden.
es gibt auch einige basismedikamente (so wie mtx), die während der schwangerschaft eingenommen werden dürfen.
darunter fallen z.b. sulfasalazin, resochin und quensyl.

sprich doch mal mit deinem rheumatologen darüber! den termin hast du ja schon bald.

In Antwort auf:
Kann ich meinen Kinderwunsch nun vergessen?

ich denke nicht . unter der schwangerschaft kann es sogar vorkommen, dass du komplett beschwerdefrei sein kannst.
nach der schangerschaft kann sich dann aber die krankheit wieder einstellen.

aber jetzt denken wir nicht daran, was nach der schwangerschaft sein könnte, sondern, dass es möglich ist, auch unter entzündl. rheumatischen erkrankung kinder zu bekommen!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen