Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 614 mal aufgerufen
 Andere rheumatische Erkrankungen
Dita27 Offline

Mitglied


Beiträge: 20
Punkte: 20

06.11.2008 02:15
Tinitus und Rheuma? Zitat · antworten

Hallo ihrs :)

Ich hab mal wieder besuch von meinem brummenden Tinitus.Glaubts ihr das daß was mitm Rheuma zu tun haben könnte?Kanns mir fast nich vorstellen aber nix is unmöglich,oder?

Und wenn ich grade schon mal beim Fragen bin.......Rheumafaktor 40,9....is des hoch oder niedrig?

Lg Dita

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

06.11.2008 02:36
#2 RE: Tinitus und Rheuma? Zitat · antworten

hallo dita,

tinnitus kann viele möglichen auslöser haben (u.a., z.b. durchblutungsstörungen, psychische probleme)

mein tinnitus kommt z.b. von schäden in der halswirbelsäule. hier werden nerven abgedrückt durch knöcheren veränderungen und verengungen der der wirbellöcher.

schreibe bitte die referenzwerte von deinem labor dazu,- die variieren von labor zu labor.(meiner z.b. ist nur 18, der referenzwert ist bis zu 14- aber pos. ist pos.)

der rheumafaktor ist aber nicht richtig spezifisch für eine ra, da er auch bei anderen entzündl. erkrankungen vorkommen kann,- auch bei erkrankungen, die nichts mit "rheuma" zu tun haben.

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Dita27 Offline

Mitglied


Beiträge: 20
Punkte: 20

06.11.2008 02:52
#3 RE: Tinitus und Rheuma? Zitat · antworten

Huhu,

Umm naja,40,9 stand halt grade auf meiner Überweisung drauf,dachte ich frag mal einfach so

Ich werd mir in ein paar Tagen meine neuen Werte holen und die stell ich dann mal hier ein.Ich hoffe das ihr mir mal erklären könnt was das dann alles heisst!!

Mein Tinitus is komischwerweise nich immer da.Das letzte Mal hatte ich fast 4 Monate Ruhe,naja und nu isser wieder da.Ganz schön nervig

Lg Dita

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

06.11.2008 03:08
#4 RE: Tinitus und Rheuma? Zitat · antworten

ok dita,

mach das .

meiner ist leider ständig da,- durch die veränderungen in der hws.

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

nido ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2008 03:13
#5 RE: Tinitus und Rheuma? Zitat · antworten

Servus Dita,

warst du wegen deinem Tinitus schon mal beim HNO Wenn ja, was sagt er



In Antwort auf:
Ich werd mir in ein paar Tagen meine neuen Werte holen und die stell ich dann mal hier ein.Ich hoffe das ihr mir mal erklären könnt was das dann alles heisst!!


Genau mach das

Lg

Dita27 Offline

Mitglied


Beiträge: 20
Punkte: 20

06.11.2008 03:15
#6 RE: Tinitus und Rheuma? Zitat · antworten

Danke für eure Antworten.

Nunja der HNO hat gemeint,er kann nix feststellen und hat mir Ginko aufgeschrieben,aber das hat nich wirklich was gebracht.
Ich werd das nochmal mit meinem HA absprechen.

Lg Hanna

Locin32 Offline

Stammgast

Beiträge: 194
Punkte: 194

19.11.2008 04:57
#7 RE: Tinitus und Rheuma? Zitat · antworten

Huhu,

ich habe auch einen Tinnitus entwickelt.
Die Meinung der Ärzte lautet:

Die Medis die wir nehmen haben vielfach diese Nebenwirkung.
Auch die PsA oder die CP kann minimale Veränderungen machen die den Nerv in Bedrängniss bringt und der Tinnitus ist da.

Ich bin der Meinung das es mit unserer Grunderkrankung zusammenhängt.
Wenn ich nur mal in meinem unmittelbaren Freundeskreis schaue haben von 10 Rheumis 7 einen Tinnitus, schon erstaunlich.
Ich habe noch eine Hochtonschwerhörigkeit entwickelt,meiner Meinung nach auch durchs Rheuma verursacht.
Wenn sich die Schwerhörigkeit verschlimmert, verschlimmert sich auch mein Tinnitus.
Erst vor zwei Wochen ist auf meinem rechten Ohr noch ein lauterer Ton dazu gekommen, ich finde es immer wieder schwer sich daran zu gewöhnen.

Na ja,
liebe Grüße
Locin32

Meine Gebrechen :)

E l k e Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

21.11.2008 10:15
#8 RE: Tinitus und Rheuma? Zitat · antworten

hallo

auch ich darf den Tinintus mein eigen nennen, auf beiden ohren, doch verschiedene geräusche

ich hatte 1998 innerhalb von 8 tagen auf beiden seiten einen hörsturz, erst rechts, dann links,

dadurch behielt ich einen tinitus rechts zurück, dieser war ein seltsammes rauschen.

nun erlitt ich letztes jahr erneut einen hörsturz links, leider wurde dieser im krankenhaus von

dem behandelden chefarzt priv doz mir nicht geglaubt, erst ein missmutiger anruf der HNO ärztin

bei ihm mit der frage: ob er ihr fach besser könne als sie selbst *hihi* entlockte ihm ein ja

zur infusionstherapie, leider erst 5 tage nach beginn des hörsturzes, erhielt ich dann Haes,

cortison hat er weiterhin verweigert, nun denn ende vom lied, Tinitus beidseits, links rauscht

es seltsam und rechts pfeift es teils penetrant laut.

kommt schon mal vor, wenn mehr leute sich unterhalten, das ich meinem gegenüber sagen muss, das ich

derzeit nichts höre, außer mein pfeifen und erst kurze zeit später das gespräch fort setzen kann.



Wenn wir hier schon so nett über tinitus unterhalten, darf ich mal eine frage dazu stellen`?

und zwar:

wenn ich etwas festeres esse, also die zähne etwas kräftiger auf einander beisen muss (nicht nur

meine kiefergelenke weh tun) sonder das dass Pfeifen im linken Ohr VIELLLL lauter wird


hat das noch jemand mit tinitus an sich beobachtet??

ich wünsche euch alles gute, kaum schmerzen
und einfach mal eine längere ruhige zeit

lieben gruß
elke

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen