Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.031 mal aufgerufen
 Psoriasis- Arthritis, Psoriasis- Spondarthritis
DarkMoon Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 17
Punkte: 17

15.06.2009 08:29
Wirbelkörper Zitat · antworten

Hallo,
ich habe mal wieder eine Frage.
Und zwar ich war heute früh beim Orthopäden und mir wurden in der HWS und LWS die Wirbel wieder eingeränkt so um die ca. 6 Stück hat jemand eine Idee, um die Wirbel zu stabilisieren?
Ich hatte Wirbelsäulengymnastik, Physioteraphie und Krafttraining. Nichts hat geholfen und die Gelenke sind teils ziemlich Entzündet (geschwollen und erwärmt). Die ISG sind immer wieder sehr schmerzempfindlich und gereizt.
Über ein antwort wäre ich sehr dankbar.

Danke im vorraus schonmal!

Liebe Grüße
Chrissie.

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

16.06.2009 06:25
#2 RE: Wirbelkörper Zitat · antworten

Hallo Chrissie,

sind die Wirbel eingerenkt worden, obwohl du Entzündungen hast? Manipulation bei Rheumatikern darf, wenn überhaupt, nur gaaanz vorsichtig gemacht werden. Mein Chiropraktiker (hier in Canada sehr gut ausgebildete Ärzte) hat bei mir nach unserem Autounfall mit einem Reh gar nicht eingerenkt, sondern viele Male behandelt, um das indirekt über die Muskulatur wieder in die Reihe zu bekommen, und es hat auch wirklich etwas genutzt.

Gibt es in deiner Nähe einen Osteopathen? Die machen auch keine direkte Manipulation, sondern indirekt.

Viele Grüße und gute Besserung,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

DarkMoon Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 17
Punkte: 17

16.06.2009 08:25
#3 RE: Wirbelkörper Zitat · antworten

Hallo juguja,
wenn nicht eingeränkt wieder taubheitsgefühl und schwäche der Muskulatur in den Binen und nicht mehr stehen bzw. laufen können. Es wird immer wieder eingeränkt schon seid über 3 Jahren, weil nichts anderes geholfen hat. MT,Physio,Akkupunktur oder Krankengymnastik alles war für die katz. Mir gings danach bescheidener als sonst!
Ich bin echt ein bischen Ratlos.
Irgendwelche weiteren Ideen?

Liebe Grüße Chrissie. :-D

Matze Offline

Mitglied


Beiträge: 99
Punkte: 99

16.06.2009 09:14
#4 RE: Wirbelkörper Zitat · antworten

Hallo Chrissie,

da hilft tatsächlich nur Muskulatur stärken und das mit gaaanz viel Geduld.
Wenn Du beim Pysio warst, hat der mal mit einem Halbsatz den Bandapparat erwähnt der als
eigentlich erster aktiver für die Plazierung der Wirbel verantwortlich ist?
Mit dem Kraftsport hast Du Dir möglicherweise einen Bärendienst erwiesen, verbessere mich aber das klingt nach einer Ochsenkur.
Was die Bänder angeht, auch die kann man, wenn auch nicht so direkt wie die Muskulatur, ein wenig auf Vordermann bringen und dann Rückenschule, Rückenschule, Rückenschule.

Hätte gern was besseres für Dich aber.............

Muskellockerung und Muskelaufbau geht ganz bequem im liegen, mittels ElektrischerMuskelStimulation, (Da wird mit ganz wenig Strom der Muskel ans arbeiten gebracht) tut nicht weh. Kannst Du natürlch nicht seperat betrachten also ohne manuelle Therapie. Bisken was für die Durchblutung wär auch nicht schlecht, fällt mir spontan die Nadelreizmatte ein.......

Vielleicht konnte ich wien wenig helfen..?

Gruß Matze

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

16.06.2009 09:16
#5 RE: Wirbelkörper Zitat · antworten

hallo crissie,

ich schliesse mich juttas meinung an!
einrenken über so eine lange zeit bewirkt nur, dass die segmente noch instabiler werden.

In Antwort auf:
(...) wenn nicht eingeränkt wieder taubheitsgefühl und schwäche der Muskulatur in den Binen und nicht mehr stehen bzw. laufen können

warst du schon beim neurologen? wurde schon mal die nervenleitgeschwindigkeit gemessen?
die taubheit in den beinen, kann eine nervenschädigung sein, die ursache kann in der hws sowie in der lws liegen.
wurde schon mal ein mrt der lws und hws angefertigt? wenn ja, wie lautet der befund?

falls das noch nicht gemacht wurde, würde ich mich an deiner stelle von keinen mehr einrenken lassen. man kann da mehr kaputt machen, als man denkt. überhaupt dann, wenn nicht feststeht, was der grund der taubheitsgefühle und der muskelschwäche ist.

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

DarkMoon Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 17
Punkte: 17

16.06.2009 09:31
#6 RE: Wirbelkörper Zitat · antworten

Zitat von Matze
Bisken was für die Durchblutung wär auch nicht schlecht, fällt mir spontan die Nadelreizmatte ein.......

Gruß Matze


Nabend,
was du geschrieben hast hab ich schon gemacht und das taubheitsgefühl etc. kommt dadurch das wenn die Wirbel sich ausränken die Nerven einklemmen Neurologisch unauffällig, sowie MRT der HWS.
In der LWS sieht es etwas anders aus, man sieht das die Bandscheiben schon nicht mehr ganz da sitzen wo sie sollten mehr oder minder bald ein Bandscheibenvorfall und die LWS und ISG sind ebend entzündet.
Aber durch, dass Einränken gehts mir immer bessser! Und der Arzt würde es auch nicht machen, wenn es nicht so höllisch wehtun würde.
Rückenschule hb ich gemacht, ein Tenzgerät habe ich auch.
Ich muss zu sagen ich habe bis vor ca. 4 Jahren 10 Jahre Kampfsport gemacht und musste alles aufgeben weil nichts mehr ging. Derzeitg darf ich laut Arztaussag kein MT oder anderes machen. Ich kann nicht mehr joggn und Radfhren auch nur kurz.

Was ist den eine Nadelreizmatte ?

Liebe Grüße
Chrissie.

Matze Offline

Mitglied


Beiträge: 99
Punkte: 99

19.06.2009 09:40
#7 RE: Wirbelkörper Zitat · antworten

Hallo Chrissie,

eine Nadelreizmatte musst Du Dir vorstellen wie ein Nagelbrett nur das die Nägel ganz kleine nadeln sind und nicht durch die Haut gehen (gibt alsokein blut!!!). Da legst Du dich drauf mit dem Rücken und bleibst ca 10 min still liegen. Wenn das geht kannst du drauf schölafen: Fördert die Durchblutung und ist damit gut für die Versorgung der muskulatur

Gruß Matze

Locin32 Offline

Stammgast

Beiträge: 194
Punkte: 194

20.06.2009 06:40
#8 RE: Wirbelkörper Zitat · antworten

Hallo Chrissie,

hat mal irgendeiner bei Dir von Hypermobilität gesprochen oder das Du sehr Gelenkig bist?
D.h. kannst Du so lustige Sachen mit einzelnen Gliedmaßen machen?
Ganze Hand , im stehen,auf den Boden legen, Daumen ans Handgelenk legen ect.?

Mich haben sie auch andauernd eingerenkt und es wurde immer schlimmer und schmerzhafter.
Leider ist dieses Einrenken nämlich nicht von langer Dauer, die Muskulatur ist noch so beleidigt das sie den Wirbelkörper wieder in die alte Position zieht und alles ist danach wieder wie gehabt.

Ich kann da nur von mir sprechen aber seitdem ich Rehasport hier im Gesundheitszenter mache sind diese "ausrenkungen" sehr viel weniger geworden.
Nur macht das wenig Sinn wenn Deine Grunderkrankung nicht vernünftig behandelt wird.

Entzündung macht Muskelprobs-Wirbel "rutschen raus" und klemmen Nerv ein- eingeklemmter Nerv macht Muskelprobs- die Wirbel werden gereizt, Entzündungen werden schlimmer ect.
Aus diesem Kreislauf musst Du glaube ich erstmal raus.

Ich habe mir damals Spitzen und Infusionen geben lassen um die Muskulatur zu lockern um so mit den Wirbel selbst wieder reinrutschen zu lassen.
Das hat mir persönlich am besten geholfen.

Vielleicht wäre das eine Option?

Liebe Grüße und gute Besserung
Locin32

Meine Gebrechen :)

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen