Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.135 mal aufgerufen
 Psoriasis- Arthritis, Psoriasis- Spondarthritis
Maus Offline

Mitglied


Beiträge: 76
Punkte: 76

05.06.2009 02:39
Cortison Zitat · antworten
Hallo ihr,

weiß jetzt nicht, ob die Rubrik richtig ist, wenn nicht...Evi schon jetzt Danke fürs Verschieben.

Ich habe PsA und bekomme alle 8 Wochen Remicade 300 ml bei einem Gewicht von 55 kg. Dazu musste ich dann MTX 10 mg 1 x wöchentlich spritzen und habe eine derzeitige Erhaltungsdosis an Cortison von 10 mg/täglich.

Da ich wegen Lungenproblemen mit MTX pausieren musste, habe ich das Kommen des Schubs quasi gespürt, über Nacht (Montag) hat er dann auch zugeschlagen. Normalerweise helf ich mir bei sowas dann schnell mit 30 mg Cortison.

Kann es sein, dass sich die benötigte Corti-Dosis mit Dauer der Einnahme erhöht? Ich musste diesmal 60 mg nehmen, um überhaupt auf die Füße zu kommen. Bei 30 mg hat sich diesmal nichts getan.

LG Maus


Liebe Grüße von der Maus

"Mein Käse"

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

05.06.2009 07:12
#2 RE: Cortison Zitat · antworten

hallo maus,

wie lange hast du mtx gespritzt und wie lange nimmst du durchgehend cortison?

In Antwort auf:
Kann es sein, dass sich die benötigte Corti-Dosis mit Dauer der Einnahme erhöht?

nein, dass kann ich nicht bestätigen. bei mir hilft schon seit vielen jahren die stosstherapie mit ca. 25 mg cortison.
die ersten 4 jahre habe ich cortison durchgenommen und schwankte so zwischen 7,5 und 10 mg.

bei psa ist aber bekannt, dass cortison erst ab einer höheren dosis wirksam wird.

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Maus Offline

Mitglied


Beiträge: 76
Punkte: 76

06.06.2009 20:30
#3 RE: Cortison Zitat · antworten

Hallo Lilly,

danke für deine Antwort. :)

Ich hatte jetzt 9 x MTX gespritzt, nachdem ich es im letzten Jahr schon einmal wegen Leberwerterhöhung und Lymphdrüsenproblemen absetzen musste. Cortison nehme ich seit 2007. Bin jedoch noch nie wirklich unter 10 mg gekommen, angestrebt wird dies schon länger, aber ....

Ich hab mit meinem Doc telefoniert, ich bekomm das MTX wieder, die Luftprobleme werden auch ohne MTX nicht besser, die Schmerzen schlimmer und Schwellungen sind nun auch wieder da.

Ich wünsch dir einen schönen Sonntag.

LG Maus


Liebe Grüße von der Maus

"Mein Käse"

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

07.06.2009 05:00
#4 RE: Cortison Zitat · antworten
hallo maus,

nach 9 wochen mtx kann es auch sein, dass es noch nicht seine volle wirkung erlangt hat. nach dem absetzen kommen die beschwerden dann recht schnell und heftig wieder zurück ....

hmm, das remicade dürfte bei dir aber dann auch nicht das gelbe vom ei sein, wie lange bekommst du es schon?
hattest du davor schon mal ein anders biologikal?

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Maus Offline

Mitglied


Beiträge: 76
Punkte: 76

07.06.2009 08:46
#5 RE: Cortison Zitat · antworten

Zitat von Eveline
hallo maus,

nach 9 wochen mtx kann es auch sein, dass es noch nicht seine volle wirkung erlangt hat. nach dem absetzen kommen die beschwerden dann recht schnell und heftig wieder zurück ....

Ja, liebe Lilly, das merk ich wohl gerade.
In Antwort auf:
hmm, das remicade dürfte bei dir aber dann auch nicht das gelbe vom ei sein, wie lange bekommst du es schon?
hattest du davor schon mal ein anders biologikal?

Nein, das ist das erste. Ich habe jetzt 5 Infus weg, am Telefon sagte mir der Doc, MTX bekomm ich wieder und "mit dem anderen müssen wir jetzt schauen". Ich denke, er wird es nun austauschen wollen. Die erste Linderung bekam ich ja auch erst, als ich zum Remicade MTX zugespritzt habe. Davor war mal eine kurze Besserung durch das Remicade, aber nicht wie erwünscht. So ließ z.B. die Steifigkeit erst etwas nach, als
ich MTX dazu nahm. Das kann es nicht sein, da hast du Recht und ich denke (hoffe), mein Doc sieht das auch so.

Vielen Dank, dass du dir auch sonntags Zeit für Andere nimmst, ist nicht selbstverständlich.


Liebe Grüße von der Maus

"Mein Käse"

GaA Offline

Mitglied


Beiträge: 774
Punkte: 774

07.06.2009 11:17
#6 RE: Cortison Zitat · antworten

moin moin

hoffe ihr findet das richtige medi ....

remicade hat mir damals , zusammen mit MTX , gut geholfen , bei meiner cp .
mußte allerdings dann wechseln , das remicade bei mir eine unschöne nebenwirkung zeigte bei der 3 infusion .
heute hab ich humira + MTX ... und rheumatechnisch geht es mir gut !!!

LG
Uwe

Maus Offline

Mitglied


Beiträge: 76
Punkte: 76

08.06.2009 09:38
#7 RE: Cortison Zitat · antworten

Hi Uwe,

hab heute wieder MTX gespritzt, mal schauen, was wird.

Das Remi allein hilft nicht wirklich, mit MTX zusammen half es wesentlich besser, auch wenn es erst 9 Spritzen MTX waren.

Vom Remicade hatte ich als erste NW Herpes simplex, jetzt ist die Luftnot. Die Morgensteifigkeit ist auch noch eine Stunde lang (waren mal 4), von daher muss bei mir sicherlich noch angepaßt werden.


Liebe Grüße von der Maus

"Mein Käse"

GaA Offline

Mitglied


Beiträge: 774
Punkte: 774

08.06.2009 09:44
#8 RE: Cortison Zitat · antworten

moin moin ....

als ich remicade bekomen habe , hat es mir quasi über nacht geholfen .
mein doc mußte es dann aber gegen humira auswechseln ... aber aus anderen gründen .

ich hab ne cp .. da ist die auswahl sicherlich ganz gut

hmm beui dir käme doch sicherlich auch noch enbrel in frage , oder ? falls du mit remicade nicht weiterkommst , bzw. zuviele nebenwirkungen hast .

LG
Uwe

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen