Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.812 mal aufgerufen
 Rheumatoide Arthritis (chron. Polyarthritis)
juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

08.04.2009 18:04
Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

Hallo,

nach einer Woche mit Quensyl habe ich immer mehr das Gefühl, mein Körper mag es überhaupt nicht. Die ersten drei Tage waren noch ganz o.k., aber dann fingen Blähungen an, dann kamen Übelkeit und Schlaflosigkeit dazu. Ich dachte, die Schlaflosigkeit würde besser, wenn ich die Tabletten morgens nehme, aber das hat nichts geändert. Irgendwie bin ich todmüde und aufgekratzt gleichzeitig, außerdem ziemlich gereizt, aber das könnte vom Schlafmangel kommen. Und heute ist mir dauerübel, es wird gar nicht besser.

Lassen die Nebenwirkungen nach einiger Zeit nach, wie lange muss ich mich da gedulden? Wenn ich mir vorstelle, das geht die nächsten zwei Monate so... Dadurch, dass ich kaum schlafe, empfinde ich die Schmerzen noch schlimmer als sowieso schon, und außerdem werden die Schmerzen gerade, wenn ich mich hingelegt habe, noch schlimmer, was mich wiederum am Einschlafen hindert. Knie und Fußgelenke, mit denen ich in meinem ganzen Leben noch nie Probleme hatte, sind nachts manchmal so schlimm, dass ich nicht weiß, wie ich liegen soll.

Aber wenigstens kündigt sich auch bei uns jetzt so langsam der Frühling an. Auch wenn noch der Schnee auf der Wiese liegt, lässt es sich auf unserer geschützt liegenden Terrasse in der Sonne schon gut aushalten. Und immer mehr Vögel finden den Weg zurück nach Canada und ich genieße es, sie wieder zwitschern zu hören.

Viele Grüße aus Canada,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

09.04.2009 08:09
#2 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

Ach Herrje du arme,

helfen und raten kann ich dir da nichts. Bin abspolut ahnungslos.

Aber einen dicken Trostknuddler schicke ich dir mit dem nächsten Vogelschwarm mit. (Hoffentlich lassen sie ihn nicht auf deinen Kopf fallen

Ich kann nur sagen, halt die Öhrchen steif, und hoffentlich kann dir da jemand anderes einen Rat geben.

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

09.04.2009 08:19
#3 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

Liebe Mimi,

herzlichen Dank für deinen Trostknuddler, so etwas tut doch immer gut. Vor einer guten Stunde habe ich wieder Tabletten genommen, und jetzt geht es schon wieder los. Mir ist schwummrig im Kopf, mein Magen fährt Karussell, mal schaun, wie lange das andauert.

Heute morgen kam um 10.45 Uhr ein Anruf aus dem Krankenhaus, ob ich um 11.15 Uhr zum MRT für meinen Nacken kommen könnte, jemand sei kurzfristig abgesprungen. Die Chance habe ich natürlich genutzt, gut, dass Gerd nicht schlafen konnte und schon wach war (er macht ja Nachtschicht). Es war echt eine tolle Überraschung, dass es nun so schnell ging. Bis das MRT ausgewertet ist, wird es noch zehn Tage dauern, das ist hier nunmal so.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße aus Canada,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

09.04.2009 08:59
#4 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten
hallo jutta,

zu quensyl kann ich dir leider nichts sagen, da ich es nicht selbst genommen habe.

aber ich denke, falls sich die nebenwirkungen nicht innerhalb von 4-6 wochen abschwächen, solltest du mit dem doc über die sinnhaftigkeit der therapie sprechen.
m.m nach nützt es mir nicht viel, wenn zwar die gelenkschmerzen besser werden, ich aber durch die nebenwirkungen massiv eingeschränkt bin, was genau so die lebensqualität beeinträchtigt.

wünsche dir baldige besserung und einen schönen tag!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

09.04.2009 21:52
#5 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

Halle Eveline,

ich denke auch, dass eine Therapie keinen Sinn macht, wenn es mir dadurch so schlecht geht. Ich kann wieder einmal nicht schlafen, inzwischen ist es 3.45 Uhr morgens. Dem Magen geht es besser, nach ca. 15 Stunden lässt die Übelkeit nach. Ich versuche, mich so gut es geht mit Sudoku oder anderen Logikrätseln von Übelkeit und Schmerzen abzulenken, außerdem bin ich viel draußen und lese, die frische Luft und die Sonne tun mir gut.

Ich wünsche dir und allen anderen schöne Osterfeiertage.

LG Jutta





Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Kadde Offline

Mitglied


Beiträge: 87
Punkte: 87

10.04.2009 22:46
#6 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

Hallo Jutta,

ich persönlich kenn mich mit dem Zeug nicht aus, aber von meiner Mutter kenne ich das nur zu gut. Sie nimmt ja gefühlte Ewigkeiten schon Quensyl.
Sie nimmt die Nebenwirkungen eben in Kauf. Aber besser werden die nicht.
Sie lässt dafür eher mal MTX sausen wenn es ihr schlecht geht (also nicht Rheumamäßig schlecht)...

LG
Kadde.

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

15.04.2009 08:11
#7 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

Hallo,

die Nebenwirkungen sind inzwischen so, dass ich sie nicht mehr aushalten oder in Kauf nehmen kann. Schlaflose Nächte, Übelkeit, ein brennendes Gefühl im Magen, und gestern und heute morgen Durchfall. Auch der Rat des Apothekers, die Dosis versuchsweise zu halbieren, hat nichts genützt.

Gestern habe ich bei der Rheumatologin angerufen - Anrufbeantworter: "Bitte nur in dringenden Fällen eine Nachricht hinterlassen..., wir rufen dann zurück." Das habe ich dann gemacht, aber es kam kein Rückruf. Heute noch einmal das gleiche Spiel - Anrufbeantworter: "Bitte nur in dringenden Fällen....." Auf einen Rückruf warte ich immer noch, aber die Tabletten nehme ich nicht mehr.

Durch Schlafmangel und permanente Übelkeit bin ich inzwischen so fertig, dass ich mich kaum auf den Beinen halten kann. Außerdem kann ich mit den Schmerzen im Moment gar nicht umgehen, empfinde sie noch schlimmer als sowieso.

Viele Grüße aus Canada,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

15.04.2009 08:18
#8 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

arme jutta ,

ich kann dich so gut verstehen!
wenn es nicht mehr geht, dann geht es eben nicht mehr- sowas ist doch kein leben ....

das schlafmangel die schmerzen noch zusätzlich verstärken, ist bekannt.
du solltest jetzt ein paar tage hindurch ruhig schlafen können, dann geht es dir garantiert wieder besser!

gute besserung und koche dir einen baldriantee!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Elisa Offline

Mitglied

Beiträge: 80
Punkte: 80

15.04.2009 08:42
#9 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

Hallo Jutta
Ich habe 1 1/2 Jahre Quensyl genommen 1 Tbl. morgens 1 abends.
nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Blähungen leichter Übelkeit und leichtem Haarausfall,
hat es sich gegeben. Nur meine Knochenschmerzen bin ich von den Tbl. auch nicht los geworden.
Der Arzt hat sie mir wegen der pos. ANA .. und sonstigen pos. Werten bei einem Sjörgren Syndrom verschrieben...
Ich hatte in all der Zeit auch das Gefühl das es nicht viel bringt.
Jetzt hatte ich totale Probleme mit entzündungen Bläschen im Mundraum.. so das es mir zuviel geworden ist und ich die Dinger seit anfang März eigenmächtig abgesetzt habe.
Ich fühle mich wie immer nur die Probleme die ich mit den Nebenwirkungen hatte sind weg.
Muß es dem Dr. nur jetzt im Mai schonend beibringen.. mal schaun wie er reagiert.

Aber sag wegen welcher Diagnose hat man dir die Tbl, verordnet ?

Sei ganz lieb
und viele grüße Lisa

**************************
Meine Krankengeschichte
Mein Motto: Ich lebe jetzt!

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

16.04.2009 18:39
#10 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

Hallo,

seit heute geht es mit der Übelkeit ein wenig besser. Ich bin zwar noch bei meiner "Haferflockensuppendiät" geblieben, aber vorhin hatte ich Appetit auf Schokolade und habe mir ein Stückchen gegönnt. MTX habe ich auf morgen verschoben, um meinem Magen noch etwas Erholung zu geben.

Außerdem kam endlich der Rückruf von meiner Rheumatologin. Sie meint auch, ich soll Quensyl nicht nehmen, und hat mir für Montag einen Termin gegeben, weil sie so bald wie möglich mit einer neuen Medikation anfangen will. Ich bin so froh, dass es nun (hoffentlich) weitergeht, denn die letzte Zeit war echt schlimm.

Heute abend habe ich wegen der starken Schmerzen zusätzlich zu den anderen Medis Tramadol genommen, und ich hoffe, dass ich endlich mal wieder schlafen kann. Ich habe das Gefühl, meine Nerven liegen im Moment blank, ich bin gereizt und ziemlich unleidlich. Aber morgen sollte es mir nach etwas Ruhe wieder besser gehen.

Ich gehe jetzt schlafen und wünsche euch einen schönen Tag,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

16.04.2009 19:00
#11 RE: Nebenwirkungen Plaquenil/Quensyl Zitat · antworten

hallo jutta,

ich hoffe, dass du jetzt ein medi bekommst, dass du auch verträgst!

die richtige therapie für sich zu finden ist nicht leicht. ich habe leider auch schon einige medis durch. viele mussten wegen unverträglichkeit abgesetzt werden.

In Antwort auf:
Heute abend habe ich wegen der starken Schmerzen zusätzlich zu den anderen Medis Tramadol genommen, und ich hoffe, dass ich endlich mal wieder schlafen kann

ich wünsche es dir!
tramal beeinträchigt bei mir den schlaf, werde dann alle 1,5 stunden wach ....

schlaf gut!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen