Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 675 mal aufgerufen
 Rheumatoide Arthritis (chron. Polyarthritis)
juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

01.04.2009 18:12
Basismedi, das dritte - Quensyl Zitat · antworten

Hallo,

kriechenderweise durchs Schneechaos haben wir tatsächlich geschafft, pünktlich bei meiner Rheumatologin zu erscheinen. Ich hatte meine Hausaufgaben gemacht, MRT- und Arztbericht übersetzt, dazu eine Liste der wichtigen Dinge seit Ende Dezember und einen Zettel mit meinen Fragen.

Sie ist auch der Meinung, dass an der Medikation etwas geändert werden muss, denkt da an Enbrel, aber die liebe Bürokratie im hiesigen Gesundheitswesen verlangt, dass ich noch ein drittes Basismedikament ausprobiere. Wenn sich bis zu meinem nächsten Termin in zwei Monaten dann nichts wesentlich geändert hat, darf sie Enbrel beantragen. MTX ist jetzt auf 25 mg erhöht, Sulfasalazin bleibt so wie bisher. Dazu muss ich jetzt Quensyl nehmen (hier heißt es Plaquenil, aber dank Onkel Google konnte ich mich etwas informieren). Diesen weiteren Umweg habe ich meinen normalen Blutwerten zu verdanken, Manitoba Health will es so.

Ich bin froh, dass die Ärztin inzwischen auch überzeugt ist, dass da wirklich was ist und etwas geschehen muss. Sie hat noch einmal Blut abgenommen, um den CCP-Wert bestimmen zu lassen. Sollte der (was ich kaum glaube) hoch sein, könnte sie den Antrag sofort stellen. Und vielleicht gehöre ich ja auch zu den Leuten, bei denen Quensyl hilft. Auf jeden Fall habe ich gemerkt, dass sie mich ernst nimmt, auch wenn mein Rheuma nicht so ganz lehrbuchmäßig ist.

Viele Grüße aus Canada,

Jutta


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Miss Mimi Offline

Profi


Beiträge: 514
Punkte: 514

01.04.2009 18:16
#2 RE: Basismedi, das dritte - Quensyl Zitat · antworten

Guten Morgen Jutta,

braves Mädchen, bin stolz auf dich!!!
Wie heißt es doch so schön, es führen viele Wege nach Rom (oder zur richtigen Therapie)


Jetzt probierst du es aus, und wenn es das nicht bringt, gleich hin und Bescheid sagen.

Ach, warum ist Rom so weit weg von mir???

Aber egal, ich bin Gönner und gönn es dir von ganzen Herzen.

Naja, und vieleicht lässt sich dein Blut doch mal herab, und zeigt was her (Daumedrück)

Frauen sind die besseren Menschen!
(Dalai Lama)

--------------------------------------------------

Meine Krankenvita

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

01.04.2009 18:35
#3 RE: Basismedi, das dritte - Quensyl Zitat · antworten

hallo jutta,

In Antwort auf:
MTX ist jetzt auf 25 mg erhöht

mein doc ist der meinung, wenn 20 mg mtx nicht helfen, dann bingt die erhöhung auf 25 mg mtx auch nicht, nur mehr nebenwirkungen.
In Antwort auf:
Sie hat noch einmal Blut abgenommen, um den CCP-Wert bestimmen zu lassen

war das ccp bei dir pos.? oder wird es bei dir jetzt zum ersten mal bestimmt?
In Antwort auf:
(...) auch wenn mein Rheuma nicht so ganz lehrbuchmäßig ist.

dann sind wir schon 2 , meines verläuft auch nicht lehrbuchmässig und ich bin froh, dass es ärzte gibt, die auch über den tellerrand hinwegsehen.
In Antwort auf:
Und vielleicht gehöre ich ja auch zu den Leuten, bei denen Quensyl hilft.

drücke dir die daumen, dass dem so ist

wünsche dir eine gute nacht!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

01.04.2009 18:44
#4 RE: Basismedi, das dritte - Quensyl Zitat · antworten

Hallo Eveline,

die Erhöhung vom MTX auf 25 mg ist auch so eine Vorgabe von Manitoba Health. Man muss wenigstens eine zeitlang diese Dosis ausprobiert haben, sonst gibt's nichts, was teurer ist...

CCP wurde im August in Deutschland bestimmt, war 0,1 - also nicht positiv. Ich habe mich auch gewundert, dass die Ärztin den Wert noch einmal haben will. Oder kann er sich auch verändern?

Danke für die Gute-Nacht-Wünsche, ich wünsche dir einen guten Tag.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

01.04.2009 20:08
#5 ccp ak Zitat · antworten

hallo jutta,

In Antwort auf:
Oder kann er sich auch verändern?

ja, alles ist möglich. aus neg. kann pos. werden. auch die höhe des antikörpers kann schwanken.

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Haarausfall »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen