Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 534 mal aufgerufen
 News
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

25.03.2009 18:28
Zuviel rotes Fleisch verringert die Lebenserwartung Zitat · antworten


Elf Prozent der Todesfälle bei Männern wären zu verhindern


Wissenschaftler des National Cancer Institute http://www.cancer.gov haben neue Beweise dafür gefunden, dass das Essen von viel rotem und verarbeitetem Fleisch die Gesundheit schädigt. Fleischliebhaber erhöhten ihr Sterberisiko bei allen Todesarten innerhalb eines Zeitraumes von zehn Jahren. Mehr weißes Fleisch stand im Gegensatz dazu mit einem leicht verringerten Sterberisiko im Zusammenhang. Die in den Archives of Internal Medicine http://archinte.ama-assn.org veröffentlichte Studie wertete die Daten von mehr als 500.000 Menschen aus.

Die Forscher wiesen nach, dass jene, deren Ernährung die größte Menge an rotem oder verarbeitetem Fleisch enthielt, allgemein über ein erhöhtes Sterberisiko verfügten. Vor allem wiesen diese ein deutlich erhöhtes Risiko in den Bereichen Krebs und Herzerkrankungen im Vergleich zu denen auf, die am wenigsten aßen. Die größten Fleischesser nahmen rund 160 Gramm Fleisch zu sich. Die Sparsamsten lagen bei nur 25 Gramm. Jene, die am meisten weißes Fleisch aßen, hatten allgemein ein niedrigeres Sterberisiko und auch ein geringeres Risiko bei Krebs- und Herzerkrankungen.

Berechnungen ergaben, dass elf Prozent der Todesfälle bei Männern und 16 Prozent der Todesfälle bei Frauen durch eine entsprechende Umstellung der Ernährung verhindert werden könnten. Die Krebs verursachenden Substanzen entstehen bei der Verarbeitung von Fleisch bei hohen Temperaturen. Fleisch gehört zu den Hauptquellen gesättigter Fette, die ihrerseits mit Brustkrebs und kolorektalen Krebserkrankungen in Zusammenhang gebracht werden. Weniger Fleischkonsum steht im Gegensatz dazu mit einer Verringerung der Risikofaktoren bei Herzerkrankungen, niedrigerem Blutdruck und niedrigeren Cholesterinwerte in Verbindung. In der gleichen Ausgabe von Archives of Internal Medicine argumentiert Barry Popkin von der University of North Carolina, http://www.unc.edu, dass das Essen von rotem Fleisch auch gesundheitliche Vorteile bringt.

Quelle:
pressetext.austria


Auch die neue Ausgabe von "Ärztliche Praxis" berichtet darüber:


Wer viel rotes Fleisch isst, riskiert frühen Tod


Die weltweit bisher größte Studie zum Risiko von rotem Fleisch bestätigt, dass Steaks, Hamburger und Koteletts eher mit Vorsicht zu genießen sind. Wer es in der Woche auf mehr als drei Pfund bringt, steigert sein Sterberisiko um bis zu 50 Prozent.


weiter lesen

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Mario Offline

Neueinsteiger

Beiträge: 1
Punkte: 1

25.03.2009 19:19
#2 RE: Zuviel rotes Fleisch verringert die Lebenserwartung Zitat · antworten

Hallo Evelyne,

zu deinem Artikel wüßte ich gerne wie sich "das verheiratet sein" auf die Todesrate der Männer auswirkt.
Schöne Grüße

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

25.03.2009 19:56
#3 RE: Zuviel rotes Fleisch verringert die Lebenserwartung Zitat · antworten

hallo mario ,
In Antwort auf:
zu deinem Artikel wüßte ich gerne wie sich "das verheiratet sein" auf die Todesrate der Männer auswirkt.

sehr positiv! (kommt darauf an, wie man es sehen will )
... denn verheirate männer leben länger!

hier zum nachlesen:

Verheiratete leben länger

wünsche euch einen schönen tag!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

25.03.2009 20:34
#4 RE: Zuviel rotes Fleisch verringert die Lebenserwartung Zitat · antworten

Um mal wieder zum Thema zurück zu kommen -
ich esse fast kein Fleisch und keine Wurst.

Und trotzdem kriege ich nur gemeckertes von den Ärzten
wegen meiner Essewohnheiten.

Mein Mann sagt übrigens auch treuherzig dass er mich
nun auf meine "älteren Tage" auch nicht mehr um-
tauscht (zuviel investiert - meint ER! - was immer
das heißen mag!)

LG Mupfeline

Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen