Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.803 mal aufgerufen
 Allgemeinmedizin
Locin32 Offline

Stammgast

Beiträge: 194
Punkte: 194

20.12.2008 03:10
Cushing Syndrom Zitat · antworten

Hallo meine lieben,

vielleicht kann mir hier jemand helfen!?
Ich habe erhöhte Cortisol-Werte im 24-Std.-Urin.
Da ich jeden Tag 5 mg Cortison nehme denke ich das es daher kommt oder macht so eine Dosis keine Erhöhung?
Ich habe jetzt das INet durchforstet danach und bin kein Deut schlauer geworden.
Vor allem wie hoch "darf" der Cortisol-Wert drüber sein ohne das es gleich ein Cushing ist?
Ich habe jetzt im Januar noch einen Glukosetoleranztest deswegen, weil ja nun mal einige der Symptome schon auf mich zutreffen könnten.
Meine Hausärztin war mit dieser Frage überfordert da ich ja Diagnostisch so ein bißchen schwierig bin.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Liebe Grüße
Locin32

Meine Gebrechen :)

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

20.12.2008 03:30
#2 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten

liebe nicole,

das schreibt doc l. zum thema- cushing- schwelle:

Zitat
Jeder Körper reagiert auf Cortison anders, insbesondere kommt es bei jedem einzelnen Menschen bei sehr unterschiedlichen Cortison-Mengen zum Auftreten von cortisontypischen Nebenwirkungen bzw. eben nicht. Früher war man der Meinung, dass es eine sogenannte „Cushingschwelle“ gäbe, d.h. eine Cortisondosis, wo es oberhalb auf jeden Fall zu Cortisonnebenwirkungen kommen würde, und auf der anderen Seite zum Ausbleiben von Cortisonnebenwirkungen, wenn man mit der Dosis unterhalb dieser Schwelle bliebe.

Heute wissen wir, dass es eine solche generelle Cushing-Schwelle nicht gibt und dass jeder Mensch seine eigene Cortison-Grenzdosis, oder wenn man sagen will, individuelle Cushing-Schwelle hat, an der sich „gut“ und „böse“ bei der Cortisontherapie trennen lassen.


hier kannst du den ganzen artikel nachlesen:

Cortisontherapie in Schubsituationen: Wie oft und wie lange kann man das machen?

auf unserer startseite- labor von a-z, kannst du darüber auch nachlesen:

Cushing-Syndrom

wenn du noch fragen dazu hast, nur her damit
schönen tag noch!



nachtrag:

referenzwerte von cortisol:

Harn: 20-90 µg/24h; 55 - 248 nmol/24h
Blutabnahme um 8h: 5 - 25 µg/dl; 138 - 690 nmol/l
Blutabnahme um 24h: bis 5 µg/dl; bis 138 nmol/l

Nachweis eines Überschusses oder Mangels an Glukokortikoid-Hormonen. Besonders für den Nachweis eines Mangels an Glukokortikoiden sind aber Funktionstests wie der ACTH-Stimulationstests aussagekräftiger, weil der Cortisolspiegel sowohl beim Gesunden als auch beim Kranken stark schwanken kann.

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

28.12.2008 10:18
#3 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten

liebe nicol,

gibt es schon etwas neues? gehts dir besser?
- ich hoffe es!

schlaf gut!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Locin32 Offline

Stammgast

Beiträge: 194
Punkte: 194

29.12.2008 01:33
#4 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten

Meine liebe Lily,

ich hoffe das es DIR besser geht!
Ich danke Dir auf jeden Fall für Deine lieben Zeilen.
Du bist ein echter Schatz!

Ich habe bisher nur die Urin und Blutergebnisse erhalten.
Ende Januar habe ich wahrscheinlich den oGtt aber nicht so wie zuerst geplant beim Hausarzt sondern beim Endokrinologen.
Der hat einfach mehr Möglichkeiten das ganze zu testen.

Meine Gelenke machen mir immer mehr Kummer und ich bin jetzt dazu übergegangen das Enalapril hoch zu setzen.
Es geht wohl doch nicht anders.
Mein Rheumadoc will mich zum Sport schicken.
Das ich zu dick bin hat er mir schön verkauft aber gewußt habe ich das auch vorher schon und bin ja auch dabei daran etwas zu ändern.

Erst drei Mal die Woche eine halbe Stunde und dann soll ich steigern auf 5 Mal die Woche eine Stunde...
Ich habe einfach keine Kraft mehr mich zu wehren, habe es so hingenommen und werde mein bestes versuchen aber ob ich das schaffe ist mehr als fraglich...

Ich bin allerdings unartig was die Einnahme des Arava angeht, seiner Meinung nach soll ich es alle drei Tage weiternehmen aber wenn ich seiner Meinung nach so viel Sport treiben kann, werde ich wohl auch nicht krank sein und Ergo brauche ich auch kein Arava mehr.

Wahrscheinlich findest Du das jetzt total bescheuert aber ich mag nimmer.
Eigentlich möchte ich alles absetzen und man soll mich einfach in Ruhe lassen...

Vielleicht versteht jemand von Euch mein Empfinden?

Liebe Grüße, es ist schön das es Euch gibt
Locin32

Meine Gebrechen :)

Negrita Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

29.12.2008 07:10
#5 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten

Liebe Nicol,

verstehe Dich total!!! Es gibt Momente, da moechte man alles Schmeissen. Ich hatte auch schon wieder eine Hand, der Henry Maske haette damit bestimmt leicht eine Weltmeisterschaft gewonnen. Aber was soll man noch alles machen. Man nimmt Medis, gibt sich keiner Depris hin, weil die ja auch wieder negativ wirken und versucht, immer nur "gluecklich" zu sein. Aber sofort kriegt man wieder eins aufs Dach. Alles Mist.

Drueck Dich mal ganz fest und wuensch Dir gute Besserung.

Liebe Gruesse
Negrita

Angefügte Bilder:
Mano hinchada.jpg  
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

29.12.2008 08:30
#6 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten
liebe nicol,

In Antwort auf:
Wahrscheinlich findest Du das jetzt total bescheuert aber ich mag nimmer.
Eigentlich möchte ich alles absetzen und man soll mich einfach in Ruhe lassen...

Vielleicht versteht jemand von Euch mein Empfinden?


ich glaube, an diesen punkt kommt jeder mensch mal, der jahrelang ohne unterbrechung "starke" medikamente nehmen muß.
die nebenwirkungen sind zum kotzen und es geht einem trotzdem nicht besser.... auch kommt ständig etwas neues hinzu....

ich kann dich sehr gut verstehen, denn es geht mir auch nicht besser .

gibt es für dich kein anderes basismedi als arava? ein basismedi soll einem das leben ja erleichtern, nicht die lebensqualität noch weiter herab setzten.

In Antwort auf:
Erst drei Mal die Woche eine halbe Stunde und dann soll ich steigern auf 5 Mal die Woche eine Stunde...
Ich habe einfach keine Kraft mehr mich zu wehren, habe es so hingenommen und werde mein bestes versuchen aber ob ich das schaffe ist mehr als fraglich...


der vorschlag deines arztes ist sicher nicht der schlechteste,- nur die umsetzung wird schwierig werden und kostet sehr viel disziplin und kraft.
gesunde menschen können sich eben nicht vorstellen, wie es ist, tägl.(nicht nur ab und zu) seinen inneren schweinehund überwinden zu müssen und trotz der bleienen müdigkeit und der schmerzen etwas bewegung zu machen.
wie ich noch gesund war, ist mir das auch fast immer gelungen, aber heute bin ich froh wenn ich aus dem sessel hoch komme und ein paar meter im haus herumgehen kann.

es ist höchste zeit, dass der frühling bald wieder kommt - der winter kann einem ganz schön depressiv machen ...

ich drücke dich ganz lieb und wünsche dir eine gute nacht!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

marie Offline

Stammgast

Beiträge: 369
Punkte: 369

02.01.2009 03:19
#7 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten

liebe locin,

wie geht es dir inzwischen?

In Antwort auf:
und dann soll ich steigern auf 5 Mal die Woche eine Stunde...

sapperlot, das halten selbst die meisten gesunden nicht durch! lass dich nicht unter druck setzen!
natürlich ist sport, oder bewegung sehr wichtig, das bestreitet niemand, aber man kann
bei uns nicht den massstab setzen wie bei anderen. ich glaube, für dich ist es am wichtigsten,
erstmal eine innere balance zu finden, dann alles andere!

ganz unter uns, nimmst du das arava noch?

pass auf dich auf, und guten jahresstart! marie

Locin32 Offline

Stammgast

Beiträge: 194
Punkte: 194

02.01.2009 23:21
#8 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten

Liebe Marie,

nein das Arava nehme ich nicht mehr.
Wie so vieles andere nicht mehr...
Ich habe nur noch das Corti, Enalapril(Blutdruck), Schilddrüse und Pille.
Ich habe einfach keine Lust mehr...

Kann man mehrmals die Phasen der Krankheitsbewältigung durchleben?

Teilweise ist mir auch nicht mehr ersichtlich was man von mir will, denn wie ich auch bin, wenn ich alles wegstecke oder auch nicht, es ist alles nicht richtig.
Entweder soll ich es mir nicht zu Herzen nehmen oder ich bin zu gleichgültig und soll das ganze ernster nehmen.
Ich habe beschlossen es so zu machen wie ich meine, dann kann ich es vor "mir" am besten vertreten.
Wahrscheinlich wird das noch großen Ärger geben aber....so what!

Muss ich nicht eigentlich vor dem Test das Cortison absetzen? (Mal am Rande zum Thema gefragt )


Wie geht es denn Dir und Deiner Familie?
Hat sich da was getan?

Ich drücke Dich feste,

liebe Grüße auch an die anderen die dies lesen
Locin32

Meine Gebrechen :)

marie Offline

Stammgast

Beiträge: 369
Punkte: 369

03.01.2009 05:53
#9 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten
liebe locin,

ich hab rasch mal gegoogelt und dies gefunden...
http://www.medizinfo.de/diabetes/diawert3.htm

dort wird auch gesagt, dass ....
In Antwort auf:
3 Tage vor dem Test nach Rücksprache mit dem Arzt bestimmte Medikamente absetzen, die das Testergebnis verfälschen können:
bestimmte Medikamente zur Förderung der Wasserausscheidung aus dem Körper (so genannte Thiaziddiuretika)
Anti-Baby-Pille
Kortisonpräparate


also würd ich das unbedingt bei deinem arzt nochmal kurz ansprechen.

seit wann nimmst du kein arava mehr? ich werd jetzt keinen zeigefinger erheben, weil du eigenmächtig gehandelt hast... zwinker... wie hat sich dein blutdruck seitdem verändert? misst du ihn täglich? wär wichtig zum vergleich. es könnte sein, dass sich dein blutdruck und puls wieder in normale werte einpendeln, einige zeit nach absetzen von arava. ich wünsch es dir!

uns? danke der nachfrage! wir haben grad vor wenigen minuten diskutiert über deckel zu oder auf,
welche musik, usw...... du weisst schon... wir nehmen's wie's kommt, es geht nicht anders. und nichts wird uns mehr überraschen. also sind wir ruhig und gelassen.
selber hab ich derzeit ziemliche probs mit den augen, mal wieder, und diese idiotische stelle am oberschenkel macht mich langsam kirre
In Antwort auf:
Kann man mehrmals die Phasen der Krankheitsbewältigung durchleben?

ich glaub schon....
In Antwort auf:
Ich habe beschlossen es so zu machen wie ich meine, dann kann ich es vor "mir" am besten vertreten.

damit wirst du deine innere balance vllt eher finden. es wäre schön, wenn dein arzt mitspielen würde.

es ist saukalt hier, biba marie

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

04.01.2009 03:10
#10 RE: Cushing Syndrom Zitat · antworten

liebe nicol,

In Antwort auf:
Kann man mehrmals die Phasen der Krankheitsbewältigung durchleben?

ja leider , man kann auch öfter wieder in die vorher gehende phase zurück fallen....
In Antwort auf:
Ich habe beschlossen es so zu machen wie ich meine, dann kann ich es vor "mir" am besten vertreten.

so ist es! es ist unser leben und unser körper, über den bestimmen wir schon selbst

bericht uns doch bitte, was beim test heraus gekommen ist!

bussal!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

fieber »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen