Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 775 mal aufgerufen
 Andere rheumatische Erkrankungen
Negrita Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

08.12.2008 07:25
Impfung bei Rheuma und Immunsuppression Zitat · antworten
Guten Abend,

ich moechte einmal nachfragen, ob jemand von Euch Bescheid weiss ueber Impfungen bei Rheuma.

Ich reise im Januar nach Suedafrika und muss mich gegen Gelbfieber impfen lassen, wenn nicht, muss ich zu Hause bleiben und die schoene Reise absagen.

Ich nehme z.Zt. 5 mg Corti und Naproxen 75o mg. Die Impfung soll jetzt am kommenden Donnerstag sein.

Kann mir vielleicht jemand helfen? Mein HA und die Rheumadocin sind im Moment in Ferien.

Fuer eine Antwort waere ich sehr, sehr dankbar.
Negrita

Angefügte Bilder:
Boyplaysdoctor21f98c8.gif   avion01a589b.gif  
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

08.12.2008 08:24
#2 RE: Impfung Zitat · antworten
liebe negrita,

da du cortison nimmst, würde ich dir die impfung mit lebendimpfstoffen nicht empfehlen! cortison unterdrückt dein immunsystem und du könntest dann an gelbfieber erkranken .... ausserdem könnte die impfung einen schub auslösen.

lies mal:

In Antwort auf:
Ist nun das Immunsystem durch die rheumatische oder immunologische Erkrankung oder durch die medikamentöse Behandlung geschwächt, kann es dazu kommen, daß die normalerweise harmlosen, abgeschwächten Erreger des Impfstoffes zu eine schweren Erkrankung führen. Dies ist der Grund, warum Patienten mit entzündlich-rheumatischen und immunologischen Erkrankungen keine Lebendimpfungen bekommen dürfen (seltene Ausnahmen im Einzelfall ausgenommen), ebenso dürfen Patienten keine Lebendimpfungen erhalten, die Medikamente bekommen, die das Immunsystem schwächen oder in seiner normalen Funktion beeinträchtigen (z.B. Immunsuppressiva oder Cortison in höherer Dosierung (mehr als 5 - 10 mg Predisolon-Äquivalent), TNF-alpha-Blocker).

Impfungen nach Beendigung einer immunsuppressiven Therapie sind nach einem Sicherheitsabstand von 6 Monaten möglich, nach einer höherdosierten Cortisontherapie sollte ein Sicherheitsabstand von 3 Monaten eingehalten werden.

Zu den Lebendimpfungen gehören die Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln und Gelbfieber sowie die Schluckimpfungen gegen Kinderlähmung (Polio) und Typhus, außerdem die BCG-Impfung gegen Tuberkulose, die allerdings heute nicht mehr durchgeführt wird.




den ganzen text kannst du hier nachlesen:

http://www.rheuma-online.de/fua/143.html

es tut mir leid, dir nichts pos. schreiben zu können

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

Negrita Offline

Stammgast


Beiträge: 114
Punkte: 114

10.12.2008 07:45
#3 RE: Impfung Zitat · antworten


Huhu,,liebe Eveline,

moechte mich noch einmal bei Dir bedanken. Zum Glueck kam ich auf die Idee, sonst haette ich wahrscheinlich jetzt Gelbfieber, grins. Normalerweise braucht man als Europaer keine Impfung, da es ja kein Gelbfieber hier gibt. Aber wenn man eine Schiffsreise macht, verlangt der Captain das. Und Du weisst ja, Kapitaene sind die oberste Autoritaet auf einem Schiff. Juan muss sich impfen lassen und ich brauche ein Zertifikat auf engl. ueber meine Krankheit.

Also kann ich meine Reise, so Gott will, am 12. Januar antreten. Bin echt gluecklich! Afrika ist fuer mich ein Traum. Man muss sich natuerlich auf diesen Kontinent vorbereiten, aber es wird ein Erlebnis.

Nochmals herzlichen Dank fuer Deine Hilfe.

Liebe Gruesse Negrita

Angefügte Bilder:
Snoopy.gif  
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

10.12.2008 20:45
#4 RE: Impfung Zitat · antworten

hallo negrita,

ich wünsche es dir, dass du die reise antreten kannst!

aber bitte bedenke, dass du schon sehr infektionsgefährdet bist! eine behandlung gegen gelbfieber gibt es nicht, da es sich hier um eine virusinfektion handelt!
man kann dem gelbfieber nur vorbeugen,- durch impfung,- die für dich aber nicht in frage kommt ....

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen