Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 378 mal aufgerufen
 News
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

21.11.2009 01:08
Bringt die intraartikuläre Hyaluronsäure etwas? Zitat · antworten


Medizinische und ökonomische Betrachtung: Bringt die intraartikuläre Hyaluronsäure etwas?


Viele Therapien, die bei Arthrosen zum Einsatz kommen, sind wissenschaftlich nicht unumstritten. Aber keine wurde zuletzt so intensiv umkämpft wie die intraartikuläre Hyaluronsäure. Was bringt sie aber wirklich – medizinisch und wirtschaftlich?

Hintergrund

Hyaluronsäure (HA) ist ein Bestandteil des Knorpels. Für Injektionszwecke wird sie entweder aus Hahnenkämmen gewonnen oder gentechnisch hergestellt. Hyaluronsäure-hältige Spritzen werden üblicherweise in Kuren im Wochenabstand drei- bis fünfmal verabreicht. Ihre angenommenen Wirkungen beruhen auf der Reduktion der Aktivität von Entzündungszellen, Steigerung der Matrixsynthese von Chondrozyten und Anregung von Synovialzellen zur Produktion von endogener HA mit Erhöhung der viskösen Eigenschaften, außerdem der direkten Verbesserung der Gleiteigenschaften durch die hohe Viskosität der Produkte. HA-Produkte unterscheiden sich auch hinsichtlich des Molekulargewichts und der Viskosität der verabreichten Flüssigkeit. Während bei Produkten mit niedrigem Molekulargewicht 75% der Substanz die Synovialmembran durchdringen und die Hauptwirkung vermutlich auf zellulärer Ebene liegt, ist bei höhermolekularen Produkten die Viskosupplementation zum größten Anteil für den therapeutischen Effekt verantwortlich. Diese Tatsache hat in Österreich dazu geführt, dass hochmolekulare Produkte wegen ihrer angenommenen hauptsächlich mechanischen Wirkung als Medizinprodukte in den Markt eingeführt wurden, niedrigmolekulare Substanzen aufgrund ihrer Wirkung auf zellulärer Ebene als Arzneimittel.


weiter lesen >>
http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Thread&postID=76#post76

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen