Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.254 mal aufgerufen
 Allgemeinmedizin
juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

16.11.2009 07:59
Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Heute morgen bin ich wieder schweißgebadet aufgewacht, und heute geht es mir wieder schlechter als in den letzten zwei Tagen. Ich schwitze und friere gleichzeitig, habe kalte Füße, der Kopf tut weh, ich bin kurzatmig und total fertig und schlapp. Pfefferminzöl bringt kurzzeitig Erleichterung, aber ganz schnell sitzt wieder alles zu.

Mein Mann hat heute mittag einen Termin bei unserer Hausärztin, aber muss vorher noch in die Autowerkstatt, sonst wäre ich wahrscheinlich mitgefahren. Aber zwei Stunden irgendwo rumsitzen schaffe ich im Moment nicht. Aber er wird mit ihr sprechen, ob wir einfach noch abwarten oder ich noch einmal kommen soll. Ich bin im Moment total frustriert, habe bald ein schlechtes Gewissen, weil es gar nicht besser wird.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

16.11.2009 11:04
#2 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Mensch liebe Jutta, was machst Du für Sachen? ich wünsche Dir gute Besserung. Kann
ich Dir zwei Rezepte meiner Omi aufschreiben:

Also: Heiße Knoblauchsuppe und Zwiebelsaft - ach ja und heisses Bier. Sind Hausrezepte
die aber bestimmt nicht schaden:

Heisses Bier:

Einen halben Liter Bier heiss machen, ein Ei und Honig darin verquirlen - heiss trinken,
ab ins Nest. Treibt den Schweiss aus den Poren aber hilft mir meistens.

Zwiebelsaft:

Drei große Zwiebeln schälen, dünne Ringe schneiden, Kandiszucker darüber, in ein
fest schließendes Glas geben. Durchschütteln. Nach einem Tag den Saft trinken.

Heisse Knoblauchsuppe:

1 - 2 Knollen (nicht nur Zehen!) schälen, klein schneiden, in einem Liter
Fleischbrühe 20 minuten weich kochen, bis die Stückchen gut zu kauen
sind. Weissbrotwürfelchen rösten. Die Suppe auf die Teller schöpfen -mit-
samt dem Knoblauch, Brotwürfelchen darüber streuen, essen. Nest. Schwitzen.

Analog schwarzer Rettich:

einen schwarzen Rettich aushöhlen, Zucker rein - Saft trinken

Auch heisse Hühnerbrühe soll sehr gut sein.

Gute Besserung

Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

GaA Offline

Mitglied


Beiträge: 774
Punkte: 774

16.11.2009 11:54
#3 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

moin moin,

einfach bettruhe einhalten ....
hühnerbrühe ist auch gut.
heißes bier .... dann aber wirklich im bett bleiben und schwitzen !!

und ..... bettruhe einhalten .. einhalten .. einhalten !!!

LG
Uwe

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

17.11.2009 13:28
#4 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Danke für eure Tipps :-) Heiße, scharfe Suppe mit viel Knoblauch habe ich gestern abend noch gegessen, aber zu heißem Bier konnte ich mich nun wirklich nicht durchringen. Zwiebelsaft kenne ich auch bei Husten, aber der Hustenreiz ist nicht sooo schlimm. Schlimmer für mich ist, dass ich das Gefühl habe, trotz Atmen nicht genug Luft zu haben.

Heute war ich bei meiner Ärztin, und sie meint, es spricht alles für die Schweinegrippe. Dazu kommt noch eine bakterielle Infektion der Nebenhöhlen. Jetzt habe ich Tamiflu bekommen, ein stärkeres Antibiotikum, durfte noch ins Krankenhaus zum Lunge röntgen, weil ich so kurzatmig bin, und jetzt liege ich endlich wieder im Bett. Cortison ist jetzt auch erst einmal gestrichen, aber ist jetzt auch egal, es tut mir eh alles weh. Sollte es mit dem Atmen noch schwieriger werden, soll ich ins Krankenhaus fahren, aber ich hoffe, so weit wird es nicht kommen.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

siggy Offline

Mitglied

Beiträge: 42
Punkte: 42

18.11.2009 01:18
#5 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Liebe Jutta,

ach tut mir das leid,dass es Dir so mies geht!
Ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung,bleib einfach liegen,
das hilft eh am besten. Gut,dass Deine Ärztin jetzt reagiert hat
und ich hoffe,die neuen Medis schlagen bald an!

Alles Gute
Sieglinde

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

18.11.2009 03:54
#6 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

hallo jutta,

In Antwort auf:
Jetzt habe ich Tamiflu bekommen, ein stärkeres Antibiotikum, durfte noch ins Krankenhaus zum Lunge röntgen, weil ich so kurzatmig bin, und jetzt liege ich endlich wieder im Bett.


tamiflu ist kein antibiotikum sondern ein antivirales medikament, dass bei grippe und anderen viralen infektionen gegeben wird.

nicht geimpfte personen, die an schweinegrippe (oder auch der "normalen" grippe) erkranken, sollen binnen 48 stunden mit tamiflu versorgt werden.

tritt die luftnot beim ein oder ausatmen auf?

bekommst du jetzt antibiotika?

wünsche dir weiterhin gute besserung!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://www.vision-board.de/boards/fuehre...php?page=Index

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

18.11.2009 06:41
#7 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Liebe Eveline,

es sollte heißen: dazu ein stärkeres Antibiotikum..... Damit ist auch gleich deine Frage beantwortet :-) Ich hatte ja schon vor einer Woche ein anderes Antibiotikum bekommen, aber es hat nicht angeschlagen. Meine Ärztin hat mir auch erklärt, dass Tamiflu eigentlich früher gegeben werden sollte, aber jetzt ist besser als gar nicht, meinte sie, weil mein Körper alleine nicht gegen die Grippe ankommt.

Das mit der Luftnot ist eine komische Sache, schwer zu erklären. Ich habe das Gefühl, ich atme ziemlich normal, aber ich habe nie genug Luft. Ausatmen ist kein Problem, höchstens tief einatmen geht nicht wirklich, d.h. es geht rein technisch, bewirkt aber nicht wirklich etwas.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Anja1 Offline

Stammgast

Beiträge: 200
Punkte: 200

18.11.2009 11:16
#8 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Liebe Jutta,

wenn ich die Beschreibung deiner Luftnot lese, muss ich sofort an Asthma denken.

Wurde auch ein Lungenfunktionstest gemacht? Hast du ein Inhaliergerät zu Hause?

Da mein Kleinster so starkes Asthma hat, haben wir ein Inhaliergerät zu Hause, damit muß er inhalieren, sobald er einen Infekt hat, weil er sonst sehr schnell so schlecht luft bekommt, das kein Asthma-Medi hineinkommt.

Wenn deine Luftnot nicht besser wird, könntest du vielleicht deine Ärztin anrufen, damit sie dir vielleicht ein Notfallmedikament verschreibt.

Ich hoffe, das neue Antibiotikum schlägt schnell an und es geht dir bald besser.


Sei ganz lieb gegrüßt

von Anja







juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

18.11.2009 18:21
#9 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Hallo Anja,

ein Lungenfunktionstest ist nicht gemacht worden, nur die Röntgenaufnahmen. Heute war ich fast so weit, dass ich noch einmal ins Krankenhaus gefahren wäre, aber weil es zwischendurch auch immer Phasen gibt, in denen das Atmen leichter fällt, habe ich mir gesagt, ich warte bis morgen. Dann haben sie vielleicht auch das Ergebnis vom Röntgen. Irgendwie habe ich wohl auch ein bisschen Angst, dass sie mich nicht ernst nehmen, weil ich halt kein Fieber habe. Die Docs hier sind manchmal etwas seltsam. Ich werde berichten, wie es weiter geht.




Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

18.11.2009 21:57
#10 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

anja hat recht,

auch für mich lesen sich deine atemprobleme wie asthma, deshalb habe ich dich auch gefragt, wann die probleme bei dir auftreten (ein-ausatmen).

probleme beim einatmen deuten aber eher auf eine bronchitis hin, bei asthma ist vorwiegend die ausatmung betroffen.
natürlich kann man auch beides zugleich haben (die bronchitis ist meist infektiös bedingt), die atmung wird durch das antibiotika bald besser werden (bei asthma hilft antibiotika nicht).

In Antwort auf:
Irgendwie habe ich wohl auch ein bisschen Angst, dass sie mich nicht ernst nehmen, weil ich halt kein Fieber habe.


mach dir doch keinen kopf darüber!
bei chron. verläufen ist fast nie fieber, erst, wenn es wieder akut wird.

ich habe seit vielen jahren eine chron. pansinusitis (entzündung in allen nasennebenhöhlen) und nie fieber deswegen.

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://www.vision-board.de/boards/fuehre...php?page=Index

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

19.11.2009 10:41
#11 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Nothing to worry about, also nichts, weswegen ich mir Sorgen machen müsste, meinte der Arzt im Krankenhaus. Der Sauerstofflevel war in Ordnung (unterer Normalbereich), das Röntgenbild auch, und wenn ich wirklich Atemprobleme hätte, müsste ich richtig nach Luft schnappen. Ein Lungenfunktionstest ist nicht gemacht worden. Ich soll mich wieder ins Bett legen und abwarten. Wenn es schlimmer wird, soll ich wiederkommen, aber er denkt, dass das Antibiotikum langsam wirken müsste. Und dafür habe ich insgesamt drei Stunden dort rumgesessen...

Naja, gut zu wissen, dass das Röntgen nichts gezeigt hat. Jetzt muss ich mich erst mal ausruhen von der Warterei.


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

GaA Offline

Mitglied


Beiträge: 774
Punkte: 774

19.11.2009 13:56
#12 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

moin moin Jutta

auf gut deutsch .. bleib mit dem popo im bett .. laß die medis mal wirken.

egal ob der haushalt maliegen bleibt.

wenn es deine kinderoder dein mann wären .... smile würdest du auch dafür sorgen das sie zur ruhe kommen.

LG
Uwe

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

20.11.2009 14:54
#13 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Ich mache doch schon seit einer Woche nichts mehr, najaaa, fast nichts mehr... Also gut, ich höre auf dich und bin wirklich ein braves krankes Mädchen :-)

Zu allem Überfluss habe ich jetzt noch drei eklige wunde Stellen im Mund, eine große und eine kleine innen an der Unterlippe, und eine kleine an der Zungenspitze. Ich bin's so langsam echt leid, jetzt tut also auch noch das Essen weh. Dabei habe ich doch schon zwei Wochen kein MTX mehr gespritzt und auch Humira gestern weggelassen. Irgendwie ist im Moment alles durcheinander...


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

22.11.2009 08:11
#14 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

hallo jutta,

mtx und humira wirken noch eine weile nach. es ist noch nicht aus deinem körper.
deshalb können die offenen wunden in deinem mund durchaus noch eine nebenwirkung von mtx sein ....

bekommst du folsäure? wenn ja, wieviel mg?

wünsche dir einen schönen tag!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://www.vision-board.de/boards/fuehre...php?page=Index

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

22.11.2009 09:44
#15 RE: Grippe wird nicht besser.... Zitat · antworten

Hallo Eveline,

wenn MTX noch in meinem Körper ist, wundern mich die wunden Stellen nicht mehr. Bevor ich Folsäure bekommen habe, hatte ich durch MTX ziemlich Probleme damit, und ich hatte, weil ich ja MTX nicht gespritzt habe, auch keine Folsäure mehr genommen. Ich habe allerdings vorgestern wieder damit angefangen, weil der Apotheker mir das auch geraten hatte. Ich nehme normalerweise an fünf Tagen jeweils 5mg Folsäure, klingt viel, aber wenn ich weniger genommen habe, wurde es mit den Nebenwirkungen von MTX schlimmer. Jetzt nehme ich jeden Tag 3mg bis ich wieder mit MTX anfangen darf. Die Stellen tun noch weh, aber nicht mehr so schlimm wie gestern.

Mir geht es auch insgesamt besser. Ich bekomme wieder ganz gut Luft, wache nicht mehr nassgeschwitzt auf, habe nicht mehr ständig eiskalte Füße, und auch die Kopfschmerzen sind fast weg. Ich fühle mich immer noch krank und schlapp, aber eben nicht mehr so miserabel. Es geht also aufwärts.

Ich frage mich, ob ich mich jetzt überhaupt noch gegen Schweinegrippe impfen lassen muss. Meine Hausärztin sagt zwar, ich soll das sicherheitshalber tun, aber ich denke, ich lasse es erst einmal.

Wie geht es dir? Hast du alles einigermaßen überstanden? Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend.




Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen