Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 302 mal aufgerufen
 News
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

10.11.2009 02:02
(AT) Bewilligungspflicht bei Medikamenten gegen Grippe aufgehoben Zitat · antworten



Bewilligungspflicht bei Medikamenten gegen Grippe aufgehoben


Hauptverband der Sozialversicherung reagiert rasch im Sinne der Ärzte
und Patienten


Auf die Bekanntgabe des Instituts für Virologie der
medizinischen Universität Wien, dass man "bereits vom Beginn einer
H1N1-Grippewelle" sprechen könne, hat der Hauptverband der
österreichischen Sozialversicherungsträger im Sinne einer
erleichterten Abwicklung der Medikamentenabgabe unverzüglich
reagiert. Wird vom Virologischen Institut eine Grippewelle
verlautbart, erhält damit nämlich die Krankenversicherung eine
Rechtsgrundlage, dass antivirale Mittel (z.B. Tamiflu), für die
ansonsten vom behandelnden Arzt eine chefärztliche Bewilligung
einzuholen ist, ohne eine solche verschrieben werden können. Die
Vorab-Bewilligung wird dann durch die Möglichkeit einer
nachträglichen Prüfung ersetzt.

"Somit ist jetzt sichergestellt, dass H1N1-Patientinnen und
-Patienten, ohne in der Arztordination auf die Bewilligungsantwort
der Krankenkasse warten zu müssen, unmittelbar ihr Rezept für das
antivirale Grippemittel erhalten", sagt Christoph Klein,
stellvertretender Generaldirektor des Hauptverbandes.

Die Sozialversicherung garantiert unabhängig von Alter, Einkommen,
sozialer Herkunft und Bildung hochwertige Gesundheitsversorgung und
eine sichere Pensionsvorsorge. Aktuell sind rund 8,2 Millionen
Menschen anspruchsberechtigt (Versicherte und mitversicherte
Angehörige). Der Behandlungsanspruch aus der Krankenversicherung wird
beim Arzt durch das e-card-System angezeigt: Die e-card als
Schlüsselkarte enthält keine medizinischen Daten, ermöglicht dem Arzt
aber die Überprüfung des Versicherungsstatus eines Patienten bzw.
einer Patientin und die Nutzung weiterer Services. Der Hauptverband
der österreichischen Sozialversicherungsträger ist das
organisatorische Dach über der solidarischen Kranken-, Unfall- und
Pensionsversicherung Österreichs.


Quelle:
OTS0229 2009-11-10/13:41

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen