Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.548 mal aufgerufen
 Arthrose
Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

04.10.2009 07:04
Bandage hin- Bandage her Zitat · antworten

Huhu ihr Lieben - eine dringende Frage:

Ich habe ja nun die 3. OP am Schienbein, der Schienbeinkopf ist geglättet und abgeschliffen worden,
das Inlay wurde neu aufgesetzt auf das Schienbein (Schienbeinkopf, ein größeres natürlich
und der Einsatz im Schienbein ist fast sehr lang - sehr sehr lang für meine kurzen Waden :

Nun jedenfalls, die Stabilität ist besser geworden - die Schmerzen sind sind fies bei Voll
belastung ... es wird dauern und ich nehme freiwillig die Unterarmstützen bis mindestens
Mitte November.

Jetzt meine Frage. DAS

http://redirect.futuro.com/products/show/?section_id=5

nimt ein Verwandter und ist sehr zufrieden. Das Teil verhindert dass sich das Knie dreht
und unnötige Drehbewegungen gemacht werden. Das soll ich ja auch nicht mehr machen.

Da aber das Knie und das Kniegelenk noch sehr dick ist und geschwollen, wäre es nicht
besser wenn ich mit dem Teil noch warten würde. Es ist ja nicht gerade billig und ich muss
es selbst kaufen. Das Wasser im linken Bein und Fussgelenk hat auch noch nicht nach -
gelassen. Ich nehme also zusätzlich 2 Wassertabletten zu 2,400 mg Ibuflam und 5 - .5
mg Kortison.

Ich lasse jetzt die SAche erstmal ein wenig zur Ruhe kommen dann kommen Hallux
und Krallenzehen links und das Karpaltunnel-Syndrom rechts. Nächstes Jahr das rechte
untere Sprunggelenk. Wenn sich ein Orthopäde rantraut heisst das ...

Was meint ihr zu der Bandage? Das kurze verschobene ist das alte das kaputte, das
lange gerade ist das "neue " Schienbein

Würde mich über Meinungen freuen

Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

Angefügte Bilder:
neu.jpeg   alt.jpeg  
Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

04.10.2009 07:32
#2 RE: Bandage hin- Bandage her Zitat · antworten

liebe mupfeline,

ich bin mit solchen kniebandagen nicht zufrieden, auf die dein link weist.
da ich relativ dicke oberschenkel habe, rollen die bei bewegung vom osch zum knie ab.

ich habe mir deshalb für bd. knie solche bandagen besorgt (sind nicht ganz die selben, aber so ähnlich):
http://www.sanivit.eu/act/produktdetails...nie-Bandage.htm

durch den klettverschluss sind sie individuell anpassbar. auch bei mir kommt es immer wieder vor, dass die gelenke geschwollen sind. aber diese bandagen kann man eben gut anpassen, je nach bedarf.

na, da hast du ja noch einiges an op´s vor dir, du arme

wünsche dir einen schönen abend!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://rheuma-selbst-hilfe.at/rsh_forum/index.php?page=Index

GaA Offline

Mitglied


Beiträge: 774
Punkte: 774

04.10.2009 07:39
#3 RE: Bandage hin- Bandage her Zitat · antworten

moin moin,

mir wäre Evi´s bandage auch sympatischer weil sie sich sicherlich besser anpassen läßt.
die TUTURO ... hmm da hätte ich die sorge das sie ständig verschrutscht und in der kniekehle faltem wirft --- die dann sicherlich unangenehm kneifen.

aber vielleicht kannst du die teile ja mal zur probe anprobieren ?

LG
Uwe

Wölfin Offline

Stammgast


Beiträge: 294
Punkte: 294

04.10.2009 09:19
#4 RE: Bandage hin- Bandage her Zitat · antworten

Hallo

Also ich hab schon so eine Bandage gehabt so eine wo an der Kniescheibe so eine polsterung ist . Und da ich zu dem Zeitpunkt auch dicke Beine hatte hat sich das in der Kniekehle gerollt und fürchterlich geschmerzt, wenn ich sie an der Arbeit an hatte. Und sie ist immer gerutscht und das war auch sehr unangenehm.

Seit dem habe ich auch keine mehr getragen.



Liebe Grüße

Lupus pilum mutat, non mentem

Die Welt ist eine Bühne, doch das Stück ist schlecht besetzt. (Oscar Wilde)


Meine Krankenvita


Sophie Offline

Stammgast


Beiträge: 179
Punkte: 179

04.10.2009 09:23
#5 RE: Bandage hin- Bandage her Zitat · antworten

Hallo,
ich hatte nach Verletzung am Knie (war aber was vergleichsweise Harmloses, Meniskus und Bänder eingerissen) auch eine Bandage:
http://www.bauerfeind-orthopaedie.de/htm...enutrain-s.php4
hat sehr viel Halt gegeben, war aber relativ teuer.
lg
Eva

Krankengeschichte --> klick

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

04.10.2009 17:05
#6 RE: Bandage hin- Bandage her Zitat · antworten

Vielen Dank für Eure Erfahrungen und ein freundliches Winken in die Runde -
- ich werde also den Orthopäden der auch für die OPs zuständig
ist fragen was er meint. Denn das ist auch meine Sorge, ich bin nicht
sehr groß, aber die Bandagen sind groß. Nicht dass die sich dann ständig
aufrollen.

LG Mupfeline

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen