Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Wir sind umgezogen!!
Zum neuen Forum - klicken --->  Rheuma-Selbst-Hilfe.at.com, Forum und Chat
Registrierungen sind hier nicht mehr möglich, bitte nur noch im neuen Forum registrieren!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 700 mal aufgerufen
 Umgang mit der Erkrankung
Locin32 Offline

Stammgast

Beiträge: 194
Punkte: 194

28.09.2009 02:58
Mal ein bißchen Frust schieb... Zitat · antworten

Hallo Ihr lieben,

leider ist aus meiner Befürchtung wohl Realität geworden.
Mein linkes Zeigefingergrundgelenk wird gerade ein Opfer des Rheumas.
So 'n Sch....
Ich habe seit einiger Zeit das Gefühl als würde das Gelenk nicht mehr richtig ineinander
sitzen.
Bei manchen Bewegungen tut das so Sch...(wieder das böse Wort) weh das ich heulen könnte.
Ist aber irgendwie nicht so der "typische" Rheuma- oder Entzündungsschmerz den man so kennt.
Fühlt sich eher mechanisch an.

Nun sagte mir schon ein Physio allerdings unter Vorbehalt, weil ja kein Ergo und nur wenig Ahnung speziell
wegen Händen, das man meinen Händen sofort ansieht das ich Rheuma habe und diese Schmerzen wohl
vom typischen Abdriften bei Rheuma kommen.
Das gleiche hat nun heute meine Ergo bestätigt.
Das hat mir so ein bißchen den Boden geklaut...
Habe einfach gedacht das mir so etwas nicht passiert, mache ja auch viel dagegen (oder schreibt man dafür?).

Und wenn man so etwas selber merkt ist es noch etwas anderes wenn es Dir jemand bestätigt...
Versteht Ihr was ich meine?

Wieder kam die allbekannte Angst durch wo man doch alles soooo gut wegsteckt ect..
Ich habe mir vorhin ein paar Tränchen verdrückt und hoffe einfach nun das ich es mit Hilfe der Ergo
(wo auch noch fraglich ist ob ich sie auch weiterhin bekommen kann) etwas aufhalten oder verzögern kann.

Vielen Dank das ich meinen Mist hier lassen durfte.
Nicol

Meine Gebrechen :)

Conny Offline

Profi


Beiträge: 659
Punkte: 659

28.09.2009 05:10
#2 RE: Mal ein bißchen Frust schieb... Zitat · antworten

Ach Süße , *mich mal durch den Frust grabe*
eine Zeitlang klappt ja so eine Verdrängungstaktik ganz gut (iiiich ? Rheuma in den Fingern? Na so ein Quatsch aber auch), aber dann ist der Aufprall auf dem Boden der Realität um so härter. Ich glaube, du brauchst eine vernünftige Basis, nur Ergo allein wird wohl nicht so der Bringer sein, aber das weißt du ja alles selber. Stimmts?

Komm Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist .

und liebe Grüße Conny --------- -> mein Paket <-

Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, irgendwann trifft das auch zu.

Dr. Eckard von Hirschhausen

Matze Offline

Mitglied


Beiträge: 99
Punkte: 99

28.09.2009 07:32
#3 RE: Mal ein bißchen Frust schieb... Zitat · antworten

Hi Nicol,

wenns die Ergo nicht mehr bringt, musst Du wohl dem Uwe hinterher.......
Ergo bekommst Du solange die Ergo was bringt, weiss nur nicht ob auch dann wenn Du eine
OP ausschließt.
Ansonsten kann ich aus aktueller Erfahrung sagen, Ergo bringts selbst bei
Rhizarthrose und angesagter OP

Also Kopf hoch und wenn Fragen sind...........
ich bin da!

LG Matze

Eva Offline

Mitglied

Beiträge: 38
Punkte: 38

28.09.2009 08:07
#4 RE: Mal ein bißchen Frust schieb... Zitat · antworten

Hallo Nicol,
ich knuddel dich einfach mal..............

Und wenn du willst, darfst du auch mal von meinem Schokokeks ein gaanz großes Stück abbeißen.

Liebe Grüße,
Eva

Ich könnte schwören, dass gerade ein Schokokeks nach mir ruft...........

Inside me is a thin woman screaming to get out ....I can usually keep her quiet with chocolate....

Locin32 Offline

Stammgast

Beiträge: 194
Punkte: 194

29.09.2009 02:53
#5 RE: Mal ein bißchen Frust schieb... Zitat · antworten

Hihi,

liebe Eva, ja bitttteeeeeeeeeee....

Seht Ihr und deswegen bin ich so gern in diesem Forum.

@Matze
Ja, Du bist ein Schatz.
Aber das wußtest Du ja schon.

Wenn ich Euch nicht hätte.

Danke schön
Nicol

Meine Gebrechen :)

juguja Offline

Profi


Beiträge: 526
Punkte: 526

29.09.2009 05:00
#6 RE: Mal ein bißchen Frust schieb... Zitat · antworten

Hallo Nicol,

diesen Frust, der immer mal hochkommt, wenn man realisiert, dass der Körper nicht nur vereinzelte Schwächen hat, sondern immer mehr eine große Gesamtbaustelle wird, kenne ich ja gerade auch sehr gut. Erst kommt der Schock, dann das Verdrängen ("Nein, ich doch nicht..."), dann kommt Wut und Trauer, und dann kommt das Akzeptieren und dran arbeiten. Meine Ergotherapeutin hat mir gestern gesagt, dass es halt oft so ist bei unserem Rheuma, dass man morgens aufwacht und sich fragt: "Und, wo ist heute die nächste nette Überraschung?"

Mir fällt schwer zu akzeptieren, dass es Einschränkungen gibt und geben wird, dass ich Dinge, die mir sehr wichtig sind wie Musik machen und Malen, nicht mehr machen kann, dass ich nicht mehr so einfach sechs Brote backen kann und noch zwei Kuchen hinterher, dass ich manchmal einfach bei Brot mit Margarine bleibe, weil ich nicht schaffe, das Messer noch länger zu halten..... Und immer, wenn ich denke, ich bin so weit, dass ich gut mit allem umgehen kann, stolper ich ins nächste Frustloch. Und dann kommt die Angst, was wohl noch alles kommt. Und dann bin ich froh, euch alle hier zu haben, hier aufgefangen zu werden. Und jetzt lass dich einfach umarmen Na, besser? O.k., noch einmal

Ich drücke dir die Daumen, dass du alles gut meisterst, und weißt du was, ich bin bei dir ziemlich sicher, dass du das wirst. Muss doch auch, mit unserer Hilfe, gelle?


Viele Grüße aus Canada,

Jutta



Meine Krankengeschichte

Eveline Offline

Administrator

Beiträge: 2.764
Punkte: 2.764

03.10.2009 00:48
#7 RE: Mal ein bißchen Frust schieb... Zitat · antworten

hallo nicol,

In Antwort auf:
Und wenn man so etwas selber merkt ist es noch etwas anderes wenn es Dir jemand bestätigt...
Versteht Ihr was ich meine?


kann dich gut verstehen ...

wenn es dich vielleicht etwas tröstet, diese körperlichen verluste trifft alle menschen und tiere gleich, nur einen früher, den anderen später.
wir haben halt das pech, dass es uns früher erwischt hat. wenn ich darann denke. dass diese schlimmer krankheit aber auch kinder treffen kann, dann geht es mir gleich wieder gut und ich denke demütig darann, dass es hätte noch schlimmer kommen können ....

wünsche euch allen ein schönes wochenende!

Liebe Grüße
Eveline



Kontakt: >> zum Kontaktformular

http://www.vision-board.de/boards/fuehre...php?page=Index

Mupfeline Offline

Stammgast


Beiträge: 421
Punkte: 421

03.10.2009 04:20
#8 RE: Mal ein bißchen Frust schieb... Zitat · antworten

Ja ihr Lieben hier in der Runde - es ist schlimm mit diesen Krankheiten.
Aber ich habe auch in der Reha Menschen getroffen - viele Menschen -
die jünger sind und viel schlechter dran in punkto Beweglichkeit
usw. Sicher, das ist nicht immer ein Trost aber ab und an wenn es
mich überkommt dann denke ich daran und finde wieder etwas
Trost.

guck hier

"Das Leben ist eine Brücke. Du kannst sie überschreiten, aber baue keine Häuser auf ihr."

Im Loch... »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen